11 Freunde!

lemBass

lemBass

Alone in the dark, Where ' demons are torturing me
Bassix
ß14.158
hotte und gisi sind ja beides (für mich) keine sympathieträger.
schade eigentlich. kölle hätte mehr verdient ...
 
Dr.Gore

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß19.265
Wir sind ja schon häufiger durch brauchbare Transferpolitik auffällig geworden...aber der Vogel setzt dem Ganzen die Krone auf...der rennt ja einfach durch dich durch... :O!
Naja... da brauchte man keine Experten auf dem Transfermarkt um zu erkennen das der Typ ein Ausnahmetalent ist. Da war dann eher ein dickes Konto und ein Verein der regelmäßig CL spielt ausschlaggebend. Gewöhn dich nicht zu sehr an den Typen...
 
II-V-I

II-V-I

caribou: gorn!
Bassix
ß529
... als gäb's in dieser Kategorie Clubs keine Konkurrenz um Talente mehr. Ein Wunder, dass der nicht in Leipzig spielt.
 
Dr.Gore

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß19.265
Klar gibt es Konkurrenz um Talente. Aber ich bezweifle das es in der "Größenordnung" vom Norweger um Verhandlungsgeschick und gutes Scouting geht.

Brieftasche BVB > Brieftasche Leibzig. Strahlkraft BVB > Strahlkraft Leibzig.
Einfache Rechnung.
Wenn irgendjemand hier einen cleveren Schachzug gemacht hat, dann war es der Raiola.
Der hat schön dafür gesorgt das Haaland nicht direkt für eine mittelmäßige Ablöse in die Premier League geht. So kann er aufgebaut werden und Spielpraxis bekommen.
Beim Wechsel nach England oder Spanien, für RICHTIG viel Asche, wird dann nochmal ordentlich kassiert. Dabei hat er natürlich auch berücksichtigt, dass Dortmund seine Spieler auch tatsächlich verkauft wenn der Preis stimmt. Bei RB konnte er sich da zum Zeitpunkt des Wechsels nicht sicher sein. Siehe dazu auch die Geschichte mit Forsberg letztes Jahr.
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Brieftasche BVB > Brieftasche Leibzig. Strahlkraft BVB > Strahlkraft Leibzig.
Einfache Rechnung.
Und woher kommt das alles, ohne ausgewiesene Expertise auf dem Transfermarkt und einer Struktur in der Lizenzspielerabteilung, die für junge Ausnahmetalente äußerst attraktiv ist?
Glück?

Natülich ist der BVB finanziell momentan noch dicker als Dose Leipzig (Financial Fair Play...sonst wäre das anders) und das, was du Strahlkraft nennst, werden die nie erreichen...aber wenn er z.B. bei Bayern nicht den Lewa vor der Nase haben würde, wäre letzten Winter ein großer Hintern über ihm erschienen, der ihn so mit Geld zugeschissen hätte, dass er heute noch keine Luft kriegen würde.
Ich hoffe, dass er noch über den Sommer hinaus bleibt...das wird eng...aber wenn er geht, wird das nicht sehr günstig für den aufnehmenden Verein.
 
Dr.Gore

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß19.265
Und woher kommt das alles, ohne ausgewiesene Expertise auf dem Transfermarkt und einer Struktur in der Lizenzspielerabteilung, die für junge Ausnahmetalente äußerst attraktiv ist?
Glück?
Ne... Glück ist das sicher nicht. Ich möchte auch nicht sagen das die beim BVB schlechte Arbeit machen. ganz im Gegenteil. Aber den BVB sehe ich eben auch nicht als große Talentschmiede die sparsam mit Mitteln umgeht und selbst die Stars am Fußballhimmel hervorbringt. Die kaufen aus meiner Sicht eher für viel Geld ausgebildete junge Spieler, bei denen eine Steile Entwicklung schon extrem wahrscheinlich ist. Du nennst sie junge Ausnahmetalente. Die werden dann teuer weiterverkauft. Wenig Risiko viel Rendite. Gutes Geschäftskonzept.
Funktioniert so aber nur mit sportlichen Erfolg (die jungen Supertalente wollen ja nach Möglichkeit mit 20 Jahren jede Saison CL spielen), internationaler Strahlkraft und ordentlich Knete. Das nennst du attraktive Lizenspielerabteilung. Das alles ist natürlich das Ergebnis guter Arbeit und Erfahrung. Möchte ich nicht bestreiten. Dieses Modell können in Deutschland nur 2-3 Vereine so fahren.

Meine Aussagen bezogen sich also auf den Haaland Transfer. So Typen wie Haaland sind aus meiner Sicht Sonderfälle. Da sucht sich der Berater den Verein aus und nicht der Verein den Spieler. Den sehe ich halt nicht als großen Coup des BVB. Sorry.

Und ja du hast recht. So Typen wie Sancho und Haaland entscheiden sich bei gleichen Konditionen sicher eher für den BVB als für die Bayern. Da können sie sich sicher sein aus den Verträgen auch wieder heraus zu kommen und haben weniger Konkurrenz. Ich bin mir bei Halland aber gar nicht sicher ob Bayern ein Angebot gemacht hatte.
 
Slidemaster Dee

Slidemaster Dee

New Member
Bassix
ß49.655
Ich bin gerade ein wenig gerührt von der Rückkehr von Jean Zimmer an den Betze. Da wechselt ein bundesligaerfahrener Spieler im besten Fußballalter, der bei Düsseldorf gerade zwar nicht mehr in der ersten Reihe, aber auch alles andere als auf dem Abstellgleis stand, von einem ambitionierten Zweitligisten zu einem abstiegsbedrohten Drittligisten. Auf eigenen Wunsch, mit wahrscheinlich deutlichem Gehaltsverzicht, einfach, weil er seinem Heimatclub helfen möchte. Das ist (heutzutage) schon etwas besonderes, find ich. Zumal er sicher auch Chancen gehabt hätte, bei anderen Zweitligisten unter zu kommen.

Zimmer ist besonders deshalb Kult am Betze, weil er seinerzeit als 20-jähriger nach einem Pokalspiel gegen die Bayern dem guten Philipp Lahm den Trikottausch verweigerte, um nachher im Interview zum besten zu geben, er bräuchte kein Bayern-Trikot - er habe ja sein FCK-Trikot. :evil:
 
crystalgreen

crystalgreen

Well-Known Member
Bassix
ß36.843
Hat er. Aber genau das ist nicht der Punkt.
Schalke ist meiner Meinung nach ähnlich wie der HSV nur noch Erfolg gewesen, nicht mehr.
 

Similar threads

 

Oben Unten