...

Meypelnek

... Bitte Tropfschale entleeren ...
Bassix
ß48.485
Der Artikel hat mich überrascht. Ebenso wie der über die Tegernseer Brauerei heute morgen in der SZ. Ist das vielleicht auch ein wenig Meinungsmache? Unabhängig vom Thema scheint der Autor Herrn Naidoo wenig zu schätzen.
 

pedro_pantalon

Active Member
Bassix
ß3.455
Hmmm, weiß ja ehrlich gesagt nicht, was ich von dem Artikel halten soll.
Ich kann mit Xavier N. auch nicht wirklich viel anfangen aber solche Formulierungen wie "Erweckungs-Säusler", "Schmuse-Schmarrn", "Gottes-Gewimmer" und "Ich-singe-wie-Deutsche-sich-Soul-vorstellen-Klimbim" zeigen für mich, daß der Verfasser Herr Diez offensichtlich ein grundsätzliches Problem mit Xavier N. hat.
Der gesamte Artikel kommt mir vor wie eine Aneinanderreihung von Mutmaßungen ohne wirkliche Beweiseführung.
Haß auf Pädophile (und da hat Herr X. wahrscheinlich allen Grund zu) mit Homophobie gleichzusetzen, ist äußerst weit hergeholt und mit welchen Fragen sich Herr X. in seinem Kopf beschäftigt, wird letztendlich wohl nur er selbst wissen. Herrn X. als rechtspopulistisch darzustellen, weil er auf Montagsdemos anwesend ist, halte ich ebenfalls für reine Mutmaßung, denn meines Wissens nach sind die Montagsdemos keine rechten Demonstrationen sondern leider von einigen rechtspopulistischen Personen unterwandert und deshalb mittlerweile etwas verpönt.
Für mich enthält dieser Artikel keinerlei schlüssige Informationen und scheint mir eher eine Hasstierade eines Journalisten zu sein, der, warum auch immer, auf Herrn X. nicht gut zu sprechen ist. Dieser Artikel beweißt mMn einmal mehr auf was für ein niedriges Niveau einstmals renomierte Zeitschriften wie der Spiegel mittlerweile abgesunken sind.
 

pedro_pantalon

Active Member
Bassix
ß3.455
Ah, daß das in Mannheim etwas anders aussieht war mir nicht bekannt.
Dennoch finde ich die Art, wie Herr Diez seinen Artikel verfaßt hat nicht wirklich zielführend, da er unsachlich ist und vor Beleidigungen strotzt.
Ich denke ein sich auf objektive Tatsachen berufender Artikel würde den Umstand, daß Herr X sich offenbar mit rechtem Gedankengut identifiziert, weit effektiver transportieren.
 

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß7.756
Ich will mich hierzu gar nicht groß äußern, aber zwei Dinge scheinen mir wichtig zu sein:

Zum einen ist der Artikel bei SPON als Kolumne gekennzeichnet, d.h. er spiegelt ausdrücklich die Meinung des Autors wider. Eine Kolumne hat nicht den Anspruch eines Nachrichtenartikels, sondern ist bewusst subjektiv.

Zum anderen vertritt das Contra-Magazin genau solche Thesen, wie sie Naidoo äußert. Die werden also alles zum Anlass nehmen, gegen Artikel Stimmung zu machen, die gegen deren Meinung sind.

Die Äußerungen von Naidoo sind rechts und von Verschwörungstheorien durchsetzt. Da er als Person des öffentlichen Lebens einer breiten Öffentlichkeit bekannt und zugänglich ist, sind seine Äußerungen umso kritischer zu betrachten.



Edith und die Rechtschreibung...
 
Zuletzt bearbeitet:

Logabass

Passives Member
Bassix
ß32.343
@Tiefe_Toene

Was willst Du uns damit sagen? Du holst hier einen KolumnenArtikel heraus, indem ein hervorragender Musiker diffamiert wird ohne dazu selbst Stellung zu nehmen. Ich persönlich finde dies das Allerletzte andere mit Dreck zu bewerfen und dann noch nicht einmal klar Stellung zu beziehen.

Gruß
Loga
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.837
aber solche Formulierungen wie "Erweckungs-Säusler", "Schmuse-Schmarrn", "Gottes-Gewimmer" und "Ich-singe-wie-Deutsche-sich-Soul-vorstellen-Klimbim" zeigen für mich, daß der Verfasser Herr Diez offensichtlich
... begriffen hat, um was es geht.
wenn ich das rumgeschmachte von diesem jesus-jammerer höre, bekomme ich mordfantasien. und ich würde dem xaver liebend gerne bei einem persönlichen meet-and-greet die klöten zu den ohren raus treten.
mal ganz ehrlich, das wenige, was ich von diesem arsch hören mußte, erfüllte schon alle kriterien für folter und schwachsinn. ich kann den artikel voll inhaltlich verstehen und nachvollziehen.
 
9

.9r}t3*w-(4x

Guest
hä? "hervorragender musiker"? der xaver nadu? was???
Waren auch meine Gedanken... Ich versuche gaaannnz ruhig zu bleiben.
Vermutlich versucht der, nach dem es sonst ja nicht mehr so gut klappt, an diesem Rand Geld zu verdienen, machen ja jetzt ziemlich viele. Empörte Bürger kaufen so etwas gerne und sehen ihre Ansichten, "was man nicht laut sagen darf", bestätigt. Und der hier rührt diese Scheiße noch mit Religion zusammen. Kann der empörte Bürger dann bei der Lektüre des neuesten Pirinccis oder Sarrazins hören.

Edit: Sex sells ja nicht mehr so gut, heute ist es eher Rechts sells, wenn es schön bürgerlich verpackt wird. Wenn früher bei Sex die Bilder gespreizter Beine nackter Schönheiten zu etwas einluden, was der der brave Bürger sich nicht zu bitten traute, so sind es heute diese Ansichten, "die man nicht laut sagen darf", schön wollüstig weitergegeben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

4low

Über-Bayudankse
Also ich weiß nicht... ist auch nicht meinen Mukke, und manche Formulierung im Artikel, die die Musik beschreibt, hätte auch von mir sein können ... ab der fünften Halben am Stammtisch...
Der Punkt ist aber: ich darf das am Stammtisch sagen - weil jeder, der das hört auch in der Lage ist, dies richtig einzuordnen...
Ein Journalist darf das nicht - zumal er für ein Nachrichtenmagazin schreibt, das sich selbst als "seriös" versteht...
Der Artikel ist sicherlich keine Kolumne... eine Kolumne ist als solche gekennzeichnet, damit der Leser einschätzen kann, dass es sich um einen "Meinungsbeitrag" des Authors handelt, und nicht um eine Nachricht... von einer Meinung lese ich hier aber nichts... eine Meinung wäre "ich finde es blöd, dass Herr X. Folgendes singt..." oder "In die folgende Textzeile interpretiere ich Folgendes"... statt dessen werden einzelne Zitate und Geschehnisse aufgeführt und - nicht zuletzt durch die reißerische zu der Aussage verdichtet, der Typ sei ein Rechtsradikaler...
Wenn das so ist, dann gehört das klar gesagt - zu viele Menschen stehen auf das Zeug und sind somit potentielle Opfer extremistischen Gedankenguts...
Ich kann das nicht beurteilen, da ich mich mit dem Werk des Herrn X. nicht annähernd ausreichend beschäftigt habe... das was ich von ihm so kenne fand ich immer harmloses Gesülze... aber dieser "Artikel" ist keinen Deut besser: Schmalzmusik gegen Schmierfink...
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.837
Waren auch meine Gedanken... Ich versuche gaaannnz ruhig zu bleiben.
och, mit dem herren, von dem diese aussage kommt, verbindet mich eine ideologische hass-beziehung. ich bin das känguru, er ist der pinguin.

statt dessen werden einzelne Zitate und Geschehnisse aufgeführt und - nicht zuletzt durch die reißerische zu der Aussage verdichtet, der Typ sei ein Rechtsradikaler...
nein, die aussage ist, daß er ein rechtspopulist ist. und wenn du dir mal ernsthaft nur seine texte anschaust, wirst du feststellen, daß dieser typ seit geraumer zeit in äußerst trüben gewässern fischt und einen weltanschaulichen mix aus esotherik, verschwörungstheorien, jesus-freaks und eben auch rechtspopulismus verBREItet. und gerade bei den verschwörungstheoretikern ist er in bester gesellschaft mit antiamerikanern, antisemiten, antieuropäern, anti-dies, anti-das... da wird schnell mal die obskure keule ausgepackt, daß deutschland kein staat sei und weitere absurditäten. da hat der spiegel schon recht, in bezug auf die politische ecke, in der er den xaver da verortet. das eröffnet in zukunft die möglichkeit für lustige wortspiele a la "der braune xaver aus mannheim - und ich meine nicht die hautfarbe...".
aber ja, die journalistische qualität der spon-kolumne ist unterirdisch. irgendeine qualität muß beim spiegel immer leiden...
 
9

.9r}t3*w-(4x

Guest
Es ist wie früher mit Sex, jetzt wird mit Rechts Geld verdient, und auch mit der Aufregung darüber... beide Seiten hier wollen Geld sehen, beides käuflich.
Ich mag Sex lieber.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.837
sex ist super. fast besser als bass spielen. aber eben nur fast. was die bordelle im frankfurter bahnhofsviertel für einen reibach machen könnten, wenn die den session-music als kooperationspartner ins boot holen würden...
da können die rechtspopulisten dann unten davon schwadronieren, daß das boot voll ist und wir keine ausländer brauchen... während mir drinnen eine pralle negerin einen preci vorführt, eine asiatin versucht, mich mit einem yamaha zu verführen, die deutsche biene sich bestrapst mit einem sandberg räkelt und man am ende für 50 euro mehr nicht nur den bass mit in die probekabine nehmen darf sondern auch die verkäuferin, woraufhin dann gleich zwei klinkenkabel in die buchse gesteckt werden, gefingert und geslappt wird bis der kt88-kolben glüht... na ja, lassen wir das. yeah baby, drop the g-string!
 
Der Dietz, der Dietz...

...vorweg, ich finde Naidoos Gejammer auch nicht toll (wobei er technisch gesehen tatsächlich ein guter Sänger ist, keine Frage) aber ich finde den Dietz ebenso schwierig wie Herrn Naidoo. Er macht leider oft den linken Gegenpart zu dem ebenso furchtbaren Fleischhauer und haut fast schon blind in Kerben die entweder schon total ausgefranst sind oder gar nicht exisieren. Ich erinnere gerne an den Rechtspopulismus-Vorwurf gegen den wunderbaren Roman "Imperium" von Christian Kracht. Im gegenteil ist dieses Buch sogar ein Mahnmal gegen blindes Folgen und Nicht-Infragestellen von Mächten oder eingebildeter Macht - ich hoffe Herr Dietz hat dieses buch inzwischen wenigstens gelesen.

Naidoo hat schon einen an der Waffel, aber ist ist absolut nicht homophob, was er ganz klar in einem Statement unterstreicht - in dem Song geht es derbe gegen Pädophilie - sonst nix.
Das Antiamerikanismus und ein Hang zur Verschwörung direkt rechtspopulistisch ist, ist mir auch neu. Wie gesagt, er labert viel Quatsch und sollte lieber singen (wo ich es nicht höre), aber Herr Dietz fährt manchmal mit ner Fliegenklatsche durch Fledermausland wo keine Fledermäuse sind...
 

Noble

EQ Legastheniker
Ich kann dem Großteil der postings nur voll zustimmen. ich finde den Kolumneartikel auch vollkommen übertrieben, da wird sehr viel reinterpretiert um von links zu hetzen. SPON eben.
Auf der anderen Seite bekomme ich bei Xavier auch ziemlichen Brechreiz...das Thema ist für mich also eher zum einpennen. Pädos die Eier abschneiden halte ich hingegen für ein total legitimes Stilmittel in Raptexten. Immerhin gehts mal nicht um die Mudda oder Schwester von irgendwem. Letztens einen Reim gehört:"Sie ist eine Bitch die auf ihr Frauenrecht beharrt, sie und ihre Schwester sind für Frauen recht behaart"(im Hintergrund ruft einer laut"iiiihhh"). Ich hab mich totgelacht, obwohl der Inhalt der letzte Dreck ist...naja.

... während mir drinnen eine pralle negerin einen preci vorführt, eine asiatin versucht, mich mit einem yamaha zu verführen, die deutsche biene sich bestrapst mit einem sandberg räkelt und man am ende für 50 euro mehr nicht nur den bass mit in die probekabine nehmen darf sondern auch die verkäuferin, woraufhin dann gleich zwei klinkenkabel in die buchse gesteckt werden, gefingert und geslappt wird bis der kt88-kolben glüht... na ja, lassen wir das. yeah baby, drop the g-string!
:zyklop: das ist grade zu viel für mein Gehirn um diese Uhrzeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten