37 Jahre falsch...

Chuck

Niederbayrischer Schwabe
Erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen zu meinem letzten Blogeintrag.
Vor 37 Jahren wurde ich in die erste richtige Band aufgenommen. Das Equipment bestand aus einer Framus Jazz Bass Kopie (Nachbau haben wir damals gesagt) und einem GEM MB30 Verstärker mit Selbstbau-Box. Das erste Erlebnis damit: In der Band zu leise. Viel zu leise. Obwohl die Band nicht sonderlich laut war. Dann durfte ich über die große Solton-Anlage der anderen Band spielen, in der der Gastgeber ebenfalls fiedelte. Meine Kenntnisse gingen nicht viel übers richtige Halten des Basses hinaus. Die Songs lernten wir auf die simple Weise: Einer kennt ihn und zeigt den anderen wies geht. So hab ich etwa "Time Is Tight" gelernt ohne zu wissen von wem das Stück ist geschweige denn gehört zu haben, was Donald Dunn damals gespielt hatte. Mit "Hey Joe" wars genauso. Mittlerweile hab ich den Song oft gespielt, auch live aber auch bei Sessions. Beim letzten Mal ist mir bescheinigt worden, es "geil" gespielt zu haben.
Und jetzt lese ich in dieser Flachzeitung G&B eine Transkription des bekannten Riffs: Falsch. Noel Redding hat die leere E-Saite angeschlagen während ich das "E" auf der D-Saite spiele. Ich spiel dieses Riff seit 37 Jahren falsch.
Und wißt ihr was? Es ist mir Wurscht... ;-)
 

Oben