Abdämpfen

Pecado

New Member
Bassix
ß240
Ich hätte eine Frage was das Abdämpfen angeht, vor allem bei der E-Saite (4-Saiter).
Bei einem Rhythmus, bei dem ich mehrere Achtel hintereinander gegen den Schlag spielen muss (mit jeweils einer Achtel-Pause zwischen jedem Achtel) habe ich Schwierigkeiten, Takt Pausen und sonstige Spielfähigkeit einzuhalten, weil ich mich sofort verhaspel.

Nicht bei sehr langsamer Geschwindigkeit, aber doch sehr bald, wenn ich das Tempo erhöhe und am allerschnellsten passiert mir das bei der E-Saite, wo mein rechter Daumen keine andere Saite zum abstützen und orientieren hat. Da klappt das eigentlich gar nicht!
Soll ich da dann eher mit der linken Hand abdämpfen?
Oder ist das ganze wirklich nur Übung und die Finger müssen sich nur an die ungewohnten Bewegungen gewöhnen (Spielen-Abdämpfen-Spielen-A. etc) bzw lernen, die Kontrolle zu halten?
Oder mach ich da was komplett falsch?

Wär toll wenn mir jemand helfen könnte?.
 

AXT

New Member
Bassix
ß312
Hast du schon mal probiert mit der Anschlagshand zu Dämpfen? Sprich mit dem Zeigefinger anschlagen, mit dem Mittelfinger abdämfen und dann umgekehrt, das sollte ohne Probleme auch bei der leeren e funzen.
 

thal

Member
Bassix
ß487
Zitat:Original erstellt von: rumblebird

Hast Du schon mal versucht, einfach den Druck der linken Hand auf die Saite zu löckern zum Dämpfen?? Geht natürlich nur, wenn es nicht die leere E ist. Und falls Du bei einem Flageolett greifst, solltest Du mit mehreren Fingern dämpfen.
wenn man eine leersaite anschlägt, kann man mit der linken hand wunderbar dämpfen, da sie ja nicht gebraucht wird, sprich nach dem anschlag der leersaite diese mit dem zeigfinger im 1. bund dämpfen [:D] , und sonst wie erwähnt einfach den druck vom gegriffenen ton wegnehmen.
 

Pecado

New Member
Bassix
ß240
Zitat: Hast du schon mal probiert mit der Anschlagshand zu Dämpfen? Sprich mit dem Zeigefinger anschlagen, mit dem Mittelfinger abdämfen und dann umgekehrt, das sollte ohne Probleme auch bei der leeren e funzen.
So mache ich (oder versuche) es immoment, und genau das klappt nicht...

Dann werde ich es mal Abdämpfen mit der linken Hand versuchen (obwohl ich da Panik davorhabe, weil das ansonsten überhaupt nicht funktionierte (Geschwindikeit). [:II]

Das mit dem Daumen am Bass abstützen für die Stellen ist natürlich auch eine geniale Sache! Wird auch gleich mal ausprobiert.

Also, vielen Dank für die Tipps!
 

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.536
ich schliesse mich da bad religion an, is es nich einfacher mit den anschlagsfingern zu dämpfen, bzw. beim plek-spiel mit der handkante? so mach ich das nämlich auch und klappen tut das jut!!!
du könntest das mit dem daumen auch so machen, wie viele andere vor dir und ihn einfach auf dem pickup platzieren. oder du machst es so wie paul mc cartney oder sting und spielst die e-saite mit dem daumen, hört sich weicher an als die anderen finger, ich mach das auch manchmal
 

Pecado

New Member
Bassix
ß240
@Blackdog
so mach ichs ja auch, also so wies passt, nur..... rennen mir dann die Finger irgendwie weg. irgendwann bin ich im Wechselschlag drin, weil der Mittelfinger nicht mehr abdämpft sondern zu hart aufkommt und einen Ton erzeugt^^...was ich ja nicht wirklich haben wollte^^...
Naja, muss halt noch üben ;-)

@EL Rabino
Das mit dem Daumen: hui! aber eine gute Sache! Danke!
 

Pecado

New Member
Bassix
ß240
Lustig, das geht gut langsam und wenn ich z.B. Achtel spiel, mit dem gespielten Achtel auf den Schlag, also immer "mit dem Metronom".
Sobald es aber gegen den Schlag ist, also das "abgedämpfte Achtel" "mit dem Metronom", klappt es nicht mehr; weder mit der linken noch mit der rechten zum Abdämpfen. Und zwar eigentlich nur auf der E-Saite.
Ist vielleicht weniger ein technisches Problem, sondern einfach nur fehlende Übung und Anfreunden mit den schnellen Bewegungen und der Rhythmik...
 

low-attitude

New Member
Bassix
ß200
Zitat: Hast du schon mal probiert mit der Anschlagshand zu Dämpfen? Sprich mit dem Zeigefinger anschlagen, mit dem Mittelfinger abdämfen und dann umgekehrt, das sollte ohne Probleme auch bei der leeren e funzen.
Das halte ich auch für die eleganteste Lösung...erfordert zwar etwas Übung, funzt aber recht bald, und dann umso besser.
 

Pecado

New Member
Bassix
ß240
*mh* langsam krieg ich Zweifel an meiner Fingergelenkigkeit^^... so mach ich es ja seit Anfang an eigentlich [V]

Nuja, nuja, mal schaun...
 
Oben