Aber ich wollte doch Schlagzeug spielen...!?

Ens

esh-Enthusiast
So mal wieder was Geschriebenes anstatt des Video-Spams ;-)

An und für sich gibt es wenig Neues aus Dümpel-Land.
Wir produzieren mit Mindreaper weiterhin die Demos und sind jetzt (aus Instrumentaler Sicht) mit Song 9 von 11 fertig! Die Vocals hinken leider ziemlich hinterher....da ist gerade der dritte Song fertig geworden.
Proben war die letzten zwei Wochen auch nicht möglich wegen diverser Termine und dem allgemeinen Arbeitsstress aller Beteiligten, aber kommenden Freitag geht´s endlich wieder in die Vollen.

Unser aktuelles Ziel ist, einen weiteren neuen Song ins Live-Set zu holen. Bei der letzten Probe lief der schon beinahe auf wünschenswertem Level, aber lieber noch etwas festigen :D

Ansonsten sieht das Jahr rosig aus! Wir haben 14 Gigs dieses Jahr und obwohl ich das aktive Booking eingestellt habe, kommen plötzlich noch Anfragen rein von Locations/Veranstaltern die uns tatsächlich spielen sehen wollen. Das ist das erste Mal seit meiner Mindreaper-Zeitrechnung, dass wir Gigs absagen müssen, weil wir "ausgebucht" sind :ugly:
Ich hoffe wir bekommen das in 2021 nochmal genau so hin, wenn wir das neue Album im Gepäck haben.
Die Studioweichen sind gestellt und wir werden uns ab dem 12.10. bis Ende Oktober im Studio verkriechen und das dritte Album aufnehmen. Alles dort, nichts daheim! Das wird so geil!!! :D


Bei Trip to the Void geht jetzt nach dem Wegfall des zweiten Gitarristen alles in eine etwas ruppigere Richtung, wobei ich schon beim Rest der Truppe angemerkt habe, dass ich nicht in Richtung Metal abdriften möchte...hab ich ja schon. Aber es wird bei den kommenden Songs etwas derber und Flotter zugehen als bei dem Kram, den wir schon aufgenommen haben :-)
Wir hatten da neulich im Mucker-Keller des Gitarristen eine nette 3 Stunden "Songwriting"- und rumprobier-Session :D

Ansonsten bin ich zwischendrin sehr damit beschäftigt (so viel Zeit wie halt bleibt bei zwei Bands und Familienleben) meine Mix- und Mastering Skills zu verbessern. Ich habe hier jetzt sogar professionelle Unterstützung von nem netten Studiomenschen aus München, der selbst ziemlich geilen Kram zusammenmixt (im Hartwurst-Sektor) und mit ein paar kurzen Tipps und Anmerkungen mir schon extrem weitergeholfen hat!
So langsam macht es echt Laune!! Wobei ich alsbald mal wirklich gescheite Nahfeldmonitore gebrauchen könnte...hoffen wir auf die Steuerrückzahlung [¦)]

Des Weiteren warte ich ungeduldig auf Produktions-Fotos meines Fretless Basses... ich hoffe da gibt´s bald neue Infos/Bilder. In ein paar Wochen sollte er fertig sein! :-)

Man liest sich!
 

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß23.626
14 Tage (oder länger) Studio klingt gut ..
Wenn ihr danach nicht arm und zufrieden seid erbitte ich doch mal eine Rückmeldung ;-)
Wir sind ja so langsam auch wieder beim Songwriting.
Och wenn ihr zuviele Gigs habt ... nen paar können wir noch gebrauchen *lach*
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Ens

Ens

esh-Enthusiast
14 Tage (oder länger) Studio klingt gut ..
Wenn ihr danach nicht arm und zufrieden seid erbitte ich doch mal eine Rückmeldung ;-)
:D
Muss selber gerade mal rechnen...also wir haben nur den Zeitraum geblockt. Das wir gemäß Planungszeitraum 19 Tage im Studio verbringen ist höchst unwahrscheinlich :D (ist geblockt für uns bis Ende Oktober)
Aber es wird tatsächlich ne ganze Weile werden. Geplant sind:

- 3-5 Tage Drums (haben uns etwas Backup eingeplant für den Fall eines Falles, wobei unser Drummer selbst bei schwierigen Parts die er erst angezweifelt hatte nach kurzem Üben doch grünes Licht gegeben hat. Einfach prima der Kerl :D )
- 6 Tage Gitarre (Rhythm und Leads [doppeln], Soli, Akustikgitarre für zwei Songs) plus zwei Tage Backup "just in case"
- 2 Tage Bass (Plus ein Tag Backup....letztes Mal habe ich 5 Songs pro Tag geschafft, was aber auch an den langen Projektladezeiten beim Andy lag ;-). Aber die Songs sind grösstenteils etwas komplexer als vorher und es sind nun 11 statt 10...schaun mer mal.)
- 4 Tage Vocals (Plus ein Tag Backup...unser Schreihals ist unsicher bzgl. Tightness. Und da dieses Mal auch die Vocals im Studio aufgenommen werden und nicht daheim, wo man etwas ungezwungener mit seiner Zeit umgehen kann)

Könnte also doch recht viel werden :D
Wir waren ja aber schon vor Ort im Studio und haben uns beschnüffelt und festgestellt, dass das sicher ein paar geile Wochen werden. Die Chemie stimmt :D
Natürlich halten wir dieses mal noch mehr als vorher alles auf Video fest ;-)

Och wenn ihr zuviele Gigs habt ... nen paar können wir noch gebrauchen *lach*
Booking ist Krieg!!!

Wir sind ja so langsam auch wieder beim Songwriting.
Cool!
Solls wieder n Album werden oder nur ne EP? (macht ja heutzutage echt fast mehr Sinn!)
Soll unser vierter Output vermutlich dann werden...um möglichst "schnell" was nachlegen zu können und nicht erst wieder 3-5 Jahre später
 
  • Like
Reaktionen: ThK

Ens

esh-Enthusiast
Die schönsten 6 aus 45 Minuten Gig in Bonn von Gestern :D
Leider war den ganzen Abend wenig los. Eine der Zugpferd Bands musste leider aus gesundheitlichen Gründen absagen....und so blieb die Hütte recht überschaubar.
Sehr schade, weil der Laden (insbesondere der Soundguy) einen geradezu göttlichen Live Sound gezaubert hatte! :rock:

 

Ens

esh-Enthusiast
Neues aus der Mindreaper Vorproduktion! Song 10 von 11...wir nähern uns also dem Ende des ganzen Pre-Production Krams ( aus Instrumentaler Sicht )..bei den Vocals wird uns ja Coronabedingt erstmal ein Strich durch die Rechnung gemacht.

Kleines "Bassic Exclusive" bevor das mitte nächster Woche online geht :D

Gleichzeitig habe ich Mix- und Mastering technisch riesige Fortschritte gemacht...es hat hier und da, was mein Verständnis angeht, endlich mal "klick" gemacht... man vergleiche Sound (besonders Schlagzeug und allgemeine Differenziertheit) mit dem letzten Mix von "Nothing Behind" am Anfang dieser Seite :rock: :great: :great:
 

dereinevogelda

Vizehorst vom Schneider
Neues aus der Mindreaper Vorproduktion! Song 10 von 11...wir nähern uns also dem Ende des ganzen Pre-Production Krams ( aus Instrumentaler Sicht )..bei den Vocals wird uns ja Coronabedingt erstmal ein Strich durch die Rechnung gemacht.

Kleines "Bassic Exclusive" bevor das mitte nächster Woche online geht :D

Gleichzeitig habe ich Mix- und Mastering technisch riesige Fortschritte gemacht...es hat hier und da, was mein Verständnis angeht, endlich mal "klick" gemacht... man vergleiche Sound (besonders Schlagzeug und allgemeine Differenziertheit) mit dem letzten Mix von "Nothing Behind" am Anfang dieser Seite :rock: :great: :great:
Ich mag den Mix! Aber es gibt wie bei vielen anderen Metal-Bands eine Sache, die ich nicht mag. Die Kickdrum klingt so unecht und plattkomprimiert. Ich habe auch zu wenig Ahnung vom Mixing, ob man das bei der Geschwindigkeit eben vielleicht nicht anders machen kann, weil es sonst matscht. Mir fällt das nur auch sehr bei sowas wie Slipknot auf, die für mich einen großartigen Drummer haben, aber auch da klingt die Kick einfach wie aus einem Kinderspielzeug, während der Rest richtig Gas gibt.
 
  • Like
Reaktionen: Ens

Ens

esh-Enthusiast
Ich mag den Mix! Aber es gibt wie bei vielen anderen Metal-Bands eine Sache, die ich nicht mag. Die Kickdrum klingt so unecht und plattkomprimiert. Ich habe auch zu wenig Ahnung vom Mixing, ob man das bei der Geschwindigkeit eben vielleicht nicht anders machen kann, weil es sonst matscht. Mir fällt das nur auch sehr bei sowas wie Slipknot auf, die für mich einen großartigen Drummer haben, aber auch da klingt die Kick einfach wie aus einem Kinderspielzeug, während der Rest richtig Gas gibt.
Danke! :D
Das liegt daran, dass die Drums aus der Dose kommen :-) Ich habe die "Clickyness" schon um einiges reduzieren können. Aber ja, schnelle Doublebass geht teilweise gar nicht anders, weil sich die Tiefen dann bei schnellen schlägen gegeneinander aufbauschen und es dann wirklich zu Frequenzbrei kommt in den tiefen Registern. Mit der Zeit werde ich das aber sicher noch besser hinbekommen! :-)

Ich bin schon froh, dass ich jetzt ne wirksame Mischung von Bassdrum und Bass hinbekommen habe bei der beide Signale ihren eigenen Tiefgang haben.
In den alten Mixes hatte die Kickdrum keinen ortbaren "kick" also die eigene entfaltung von tiefem Bums nach dem Attack der Kickpedals, weil Kickdrum und Bass in den selben Frequenzen daheim waren.
Mittlerweile liegt der HPF beim Bass bei 80Hz und bei der Kick bei 50Hz...
schwierig ist es dann wieder verzerrten Bass in den Gitarren unterzubringen, ohne dass man die Klampfen übertönt.
Alles sehr spannend :D

Die Trip to the Void Sachen und generell alles was weicher ist lässt sich VIEEEEEL einfacher mischen, weil da einfach nicht so viel los ist auf den Spuren wie bei schnellem aggressiven Metal.
Ich hab höchsten Respekt vor Leuten, die das Zeug differenziert mixen können.
 

Ens

esh-Enthusiast
Seit langem mal wieder ein Song der mich echt Nerven gekostet hat. Umso mehr freut es mich, den endlich mal hinbekommen zu haben.
Auch weil ich endlich mal wieder mit Clean Sound spielen konnte :-). Eigentlich wollte ich schon lange mal was nicht metallisches spielen....aber was soll :D
 

CBass

Member
Bassix
ß1.395
Seit langem mal wieder ein Song der mich echt Nerven gekostet hat. Umso mehr freut es mich, den endlich mal hinbekommen zu haben.
Auch weil ich endlich mal wieder mit Clean Sound spielen konnte :-). Eigentlich wollte ich schon lange mal was nicht metallisches spielen....aber was soll :D
Top, absolut sauber gespielt :great:
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Oben Unten