Aber ich wollte doch Schlagzeug spielen...!?

Ens

Ens

esh-Enthusiast
423038-8c65a2665285ed289d3bb60c243e69a8.jpg

Sechs Songs (Schlagzeug) im Kasten, fünf noch zu tun und die "schlimmsten" sind erledigt.
Aller Voraussicht nach wird das Schlagzeug am Donnerstag fertig.
Danach geht es an die Rhythmusgitarren für die bis nächsten Dienstag angesetzt ist. (Plus Mittwoch als evtl. Bonus)

Wir haben dieses mal für den Gitarrensound ordentlich aufgefahren und verplanen einen halben bis ganzen Tag für die Soundfindung 🙂

Marshall 4x12
Mesa Boogie 4x12

Marshall JVM
ENGL Powerball I
ENGL Ritchie Blackmore (wie ein Savage mit nur einem Channel EQ... geiles Ding!)
Und seit kurzem ist ein Peavey 6505 dazugekommen 😀

Do./Fr. nächste Woche werde ich dann den Bass einkloppen. Langsam wirds ernst 🤘🏼😮
 
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Falls jemand eindringlicher spionieren möchte, haben wir für Recording-Interessierte eine extra "geschlossene" Gruppe bei Fatzebuk eingerichtet:
 
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Stand gestern Abend:

9 von 11 Songs im Kasten :D, heute noch 2 und dann ist das Schlagzeug abgefrühstückt!

Stand heute Morgen:

Unsere Heizung Zuhause hat schon wieder ne Macke :ugly:
 
CBass

CBass

Active Member
Bassix
ß2.029
2 klingt für mich am geilsten - richtig satt und fett im Ausklang (bisschen wie so ein 70er-jahre US Musclecar V8 ), aber trotzdem mit definiertem Attack am Anfang!

1 kommt ähnlich, finde ich auch top

3 klingt für mich etwas dünn und blechig im Vergleich zu den anderen beiden


1, 2 oder 3 ?
Es geht nicht um den Mix.
Der Bass ist bewusst vorne damit er am besten zu hören ist :-)

Gleicher Mix, Gleicher EQ...alles gleich.
Nur ist es jeweils einmal der Blaue, einmal der Rote und einmal der Grüne Stinger :-)
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Studio Tag äh... 6?

Heute war ein reiner "Soundfindungstag"... wir haben nahezu alle möglichen Konstellation unseres Gitarristen an Amps, Boxen und Gitarren zusammen und gegeneinander ausprobiert.
Stellenweise war das ziemlich ernüchternd und das Zeug wo man zuerst dachte "Das muss es sein" war dann tatsächlich am wenigsten gut klingend.
Schade ist es etwa um den extra angeschafften Peavey 6506, da dieser nach etwas Hitzeentwicklung ein internes "Vibrieren" erzeugte, dass im Sound mit hörbar war. Der geht dann wohl zurück zum T.

Ein Mixsound aus Marshall JVM und ENGL "Ritchie Blackmore" ist es dann geworden.
Studiobesitzer Thilo hat zudem einen Haufen "Z" Gitarren und Bässe im Studio, Custom Build Instrumente eines Bekannten, der dort in Kooperation mit dem Studio (wenn ich es richtig verstanden habe) richtig geile Instrumente anfertigt :-)
Kollege @Rawbass besitzt ja 2-3 davon :D

Wir werden sogar mit einer der dort ansässigen "Z" Gitarren aufnehmen, da diese in Verbindung mit dem ENGL tatsächlich besser klangen als die (auch sehr geilen) Klampfen unseres Gitarristen.
Beim Marshall war das wiederum ganz umgekehrt.
Es bleibt spannend! Ab morgen geht es mit den Gitarren los. Ich habe noch 6 Tage Zeit meinen Shit richtig auf die Kette zu kriegen 😅 :rock:

423973-994fe0ecada45bb01d2807f1ed4fd497.jpg 423974-eb75455dc6d35a6cf06d911295c5932e.jpg 423975-53d56fd45e348618841560c45abcd0ed.jpg 423976-d7838f50bfe911267e125e0a871c13b6.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß65.443
schade, ich bin großer fan vom peavey.

aber ich bin sicher dass das ergebniss auch ohne super wird.

macht spaß zu lesen!
 
  • Like
Reaktionen: Ens
franzmann

franzmann

Well-Known Member
Bassix
ß45.822
Ciao @Ens

ich finden die Soundausschnitte vom Fretless, welche Du uns hier bereits gezeigt hast sehr schön.

Viel Spass, Gruss
claudio
+1

Der Fretless kling sehr fett und kommt nicht in Konflikt mit den Anschläge der Gitarre und der Drums. Der Gesamtklang der Band ist dadurch aufgeräumter und die Riffs und Breaks gewinnen an Autorität.
 
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Tag 7?
Leider kein Studio Tag für Ens, obwohl ich kurzfristig nochmal hochfahren wollte. :-(
Da aber nun die Corona Zahlen wieder explodieren sollen aktuell nicht mehr als zwei Mann gleichzeitig im Studio sein....macht ja auch Sinn.
Der Gitarrensound hat sich heute nochmal geändert und so sind es nun doch Peavey und ENGL geworden in Verbindung mit der Marshall und der Mesa Box unseres Klampfers :D
Gestern waren noch die beiden Studioboxen dran und klangen schon unverschämt gut....naja das freut ihn wohl, dass sein Equipment nun doch großflächig genutzt wird ;-)

Da außer mir aber meist keiner an Fotos und Videos denkt...nix neues Visuelles
 
Zomok

Zomok

Achtung, gallifiziert!!!
Bassix
ß79.784
das ist leider sooooo oft genau so.....
Musste ich so bei den Aufnahmen zu unserer CD Ende Dezember 2019auch ähnlich erfahren.

Bei einigen Songs war ich doch sehr nahe am Rhythmus der Gitarren. Bei den Aufnahmen hat unser Produzent angemerkt, ob es nicht doch besser wäre, den Basslauf zu ändern und einfacher zu spielen. Bin dann bei Gegenüberstellung der Aufnahmen erstaunt gewesen. Letztendlich haben wir uns dann für den geachtelteten Basslauf entschieden, da er die Songs quasi "erdet", wo die Gitarren halt doch rhythmisch sehr verspielt sind. Zusammen mit dem Schlagzeug klingt das Ergebnis, mit den im Studio neu entstanden Bassläufen, um Welten besser.

:bier:
 
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Stand heute haben wir die Aufnahmen im Studio abgebrochen :-(

Die letzten 4 Tage hat unser Gitarrist festgestellt, dass (anscheinend) keine seiner Gitarren über längere Zeit stimmstabil ist und beim Einspielen der Dopplerspuren immer wieder latente Verstimmungen stattfinden, die den Gesamtsound "seltsam" klingen lassen.
Da wir jetzt Coronabedingt nicht mit mehr Leuten vor Ort sein konnten, lässt sich das natürlich nur zähneknirschend nachvollziehen, da vor 3 Tagen beim letzten Video der Sound offenkundig super war.

Das wirft uns jetzt natürlich ein ganzes Stück zurück, auch wenn das Schlagzeug glücklicherweise abgefrühstückt ist.
Da ich den Bass zu den fertigen Drums und den Demogitarren nicht einspielen kann/soll (falls sich in den Klampfen im Aufnahmeverlauf noch Kleinigkeiten ändern), war es das dann erstmal.
Und es steht in den Sternen ob wir dieses Jahr noch dazu kommen, da unser Gitarrist ja auch seinen restlichen Jahresurlaub für diesen Oktoberzeitraum verballert hat.

Nächstes Jahr im Frühjahr kommt dann erstmal unser Kind zur Welt und dann wird garantiert die ersten 2-3 Monate nicht viel bei mir gehen. Jetzt weiter üben wie ein blöder um ein gewisses Level zu halten kann ich mir auch abschminken, zudem meine Motivation gerade auf den Nullpunkt gesunken ist. D.h. für den nächsten "eventuellen" Aufnahmetermin in 2021 fange ich beinahe wieder bei 0 an.
Frustration ist was fantastisches :ugly:

Mindreaper - wenn´s mal wieder länger dauert.
 
CBass

CBass

Active Member
Bassix
ß2.029
Hmm das klingt echt ärgerlich!

Angesichts eures Zeitplans und deiner Familiensituation: Kommt für dich nichts direkt / digitales in Frage? Mit bereits fertigen Drums steht Timing und Feel eh bereits fest, da könntest du zuhause eine blanke DI Spur direkt einspielen und sie früher oder später per reamping fertig machen - je nachdem, ob die Gitarren vorher fix sein sollen.

Ich weiß dass du sehr viel Gehirnschmalz in einen Top-Basssound gesteckt hast, aber eventuell ist das eine Überlegung wert bevor die Babypause größer durchschlägt.
 
leroyunso

leroyunso

Will you drown in the noise you have made?
Bassix
ß36.395
Die letzten 4 Tage hat unser Gitarrist festgestellt, dass (anscheinend) keine seiner Gitarren über längere Zeit stimmstabil ist und beim Einspielen der Dopplerspuren immer wieder latente Verstimmungen stattfinden, die den Gesamtsound "seltsam" klingen lassen.
Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Lässt sich das Detuning mit Plugins wie GTune feststellen? Ich könnte wetten, da haut was in der restlichen Aufnahme/Wiedergabekette nicht hin, aber Stimminstabilität gleich mehrerer Gitarren halte ich für sehr unwahrscheinlich.
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß36.880
Ciao @Ens

so ein Mist aber auch. So wie ich Dich kenne warst Du sicher Du topp motiviert und vorbereitet und dann so eine Pleite, das muss frustrierend sein.

Gruss
claduio
 
  • Like
Reaktionen: Ens
 

Oben Unten