Aber ich wollte doch Schlagzeug spielen...!?

rootbert

rootbert

Tieftonzottel
Bassix
ß90.353
In jeder Hinsicht mega! Wenn ich irgendwann so zocken kann wie du, bin ich mit mir selbst im Reinen. Dein Sound ist einfach krass...

Ich muss dringend Fundraising für einen grünen 5er Esh mit Gräten betreiben :ugly:

Steht mit Sicherheit schon hier im Thread, bin aber grad zu faul zum suchen :D was hastn da für Saiten drauf? Und ist da ne Decke aufgeleimt oder ist der ganze Korpus so?
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Ens

Ens

esh-Enthusiast
In jeder Hinsicht mega! Wenn ich irgendwann so zocken kann wie du, bin ich mit mir selbst im Reinen. Dein Sound ist einfach krass...

Ich muss dringend Fundraising für einen grünen 5er Esh mit Gräten betreiben :ugly:

Steht mit Sicherheit schon hier im Thread, bin aber grad zu faul zum suchen :D was hastn da für Saiten drauf? Und ist da ne Decke aufgeleimt oder ist der ganze Korpus so?

Vielen lieben Dank! :bier:
Da sind D´addario EXL 170-5 drauf. (.130er H-Saite)

Der Korpus ist aus zwei Teilen "Riegelesche" (der Esche-Pendant zu "Flamed Maple"...also Riegelahorn...sieht etwas schärfer aus als das ewige Ahorn gemasere :D) ohne Decke :-)
 
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Ich hadere noch mit mir mal Flats auf dem Fretless auszuprobieren.
Habe hier noch einen frischen Satz Chromes als 5er Satz rumfliegen.

Aber ich habe auch seit nunmehr schon 3 Jahren D´addario NYXL für nen 5er hier rumliegen und traue mich nicht sie aufzuziehen aus Angst, dass die am Ende zu geil klingen (dieser teure Mist!!!) :D
 
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Hatte heute bock! Da schafft man auch mal Zwei :D

Hatte nach dem Fretless Video nochmal zwei Pedale aufm Board miteinander vertauscht....der Hyper Luminal sitzt jetzt nach dem Tuner direkt vorne und ebnet tatsächlich Pegelspitzen und der Presence-Boost kommt erst NACH dem Compressor, was unheimlich mehr Punch und weniger "Spitzheit" bringt....voll gut :D
 
Zomok

Zomok

Rock'n'Roll is the devil's music...
Bassix
ß90.647
Dank @big_thomas hab ich jetzt auch nen Paranoia aufm Board.
Nach ersten Tests hat jetzt sogar mein Blauer Stinger Höhen :D

Mal sehen was sich mit dem Ding noch herauskitzeln lässt :D
Oh, da bin ich schon sehr auf die Testrunde gespannt. Da müsste ja recht bald ein Päckchen bei mir angekommen...
 
  • Like
Reaktionen: Ens
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Stark bemerkbar macht er sich in dem Beispiel jetzt nicht aber es bringt ne Menge "Luftigkeit" im FR Loop vom Omnilooper rein :D

Ich bin aber mittlerweile etwas unzufrieden mit der eingestellten Drive-Engine aufm Aftershock. Ich brauche weniger "chhhrrrr"...also das muss schneller verschwinden wenn der Ton abflacht aber diese Engine ist zu sensibel und zerrt auch noch bei leisen Tönen zu stark :-)
Muss mich mal wieder durch den Katalog an Drives vom Aftershock wälzen.

Das Problem ist etwas zu finden was nicht wie ein Fuzz klingt aber trotzdem richtig breit macht.
 
S

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß19.838
Ich bin aber mittlerweile etwas unzufrieden mit der eingestellten Drive-Engine aufm Aftershock. Ich brauche weniger "chhhrrrr"...also das muss schneller verschwinden wenn der Ton abflacht aber diese Engine ist zu sensibel und zerrt auch noch bei leisen Tönen zu stark :-)
Muss mich mal wieder durch den Katalog an Drives vom Aftershock wälzen.

Das Problem ist etwas zu finden was nicht wie ein Fuzz klingt aber trotzdem richtig breit macht.
Ich spiele gerade auch etwas mit dem Aftershock rum und habe den Eindruck, daß es nur die Fuzz-artigen Sounds richtig gut kann und nur vielleicht 20% der Drives überhaupt für Bass geeignet sind.
 
Ens

Ens

esh-Enthusiast
daß es nur die Fuzz-artigen Sounds richtig gut kann und nur vielleicht 20% der Drives überhaupt für Bass geeignet sind.

Das kann ich eigentlich nicht bestätigen :-)
Der Teufel steckt (wie so oft) im Detail :D
Einige der "Klassiker" Drives sind ja extra nochmal mit einem Zusatz "Bass" in der Liste, wo man dann schon deutliche Unterschiede hört (weil dort extra das LowEnd wieder hervorgehoben wird).
Es gibt ja auch insgesamt 3 Pedale, die sich die Drive-Engines teilen. Das Kingmaker Fuzz und der L.A. Lady Overdrive. Deswegen finden sich auch viele "Gitarren Drives" in der Liste :D
Die beiden Darkglass Klone und auch die diversen Tube Drives sind schon sehr, sehr brauchbar! :-)
Aber man muss mit dem Editor schon sehr rumexperimentieren um zu sehen was da wirklich alles geht.
Gerade im Bereich der Regler "Voice" / "Voice Frequency", "Drive Max" und die beiden gewählten Frequenzen (samt Q-Faktor) im Mid B (exemplarisch bei mir für die Hochmitten) und Treble haben teilweise gewaltige Auswirkungen auf die "Fizzeligkeit" vom Zerrsound.

Ich mache jetzt schon viele, viele Monate mit dem Editor rum und entdecke trotzdem noch 1000 andere Soundvarianten bei der selben Engine :D
Auch wie hart das interne Noisegate eingestellt ist kann einen enormen Unterschied bringen.

Das Aftershock ist echt super geil! Ich kann nicht oft genug erwähnen, wie viele Drive Pedale ich vermutlich schon wieder gekauft und verkauft hätte nur um nen Drive Sound zu finden. Hier geht man einfach in die Software und bastelt!

Wenn es zu Fuzzy wird, experimentiere mal mit den Tube Drives herum. Die setzen nicht so hoch an wie die ganzen moderneren Engines oder halt solche Klassiker wie die RAT (den ich z.B. total beschissen finde :D )

Edit sagt noch:
Navigating the Neuro Desktop Editor with One Series Drive Pedals - Source Audio Website
 
S

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß19.838
Einige der "Klassiker" Drives sind ja extra nochmal mit einem Zusatz "Bass" in der Liste, wo man dann schon deutliche Unterschiede hört (weil dort extra das LowEnd wieder hervorgehoben wird).
Also ich finde auch die meisten der "Bass"-Varianten nicht so richtig überzeugend, da die Bass-Anhebung noch nicht zwingend aus einer Zerre eine Bass-Zerre macht.
Es gibt ja auch insgesamt 3 Pedale, die sich die Drive-Engines teilen. Das Kingmaker Fuzz und der L.A. Lady Overdrive. Deswegen finden sich auch viele "Gitarren Drives" in der Liste
Das ist mir schon klar.
Die beiden Darkglass Klone und auch die diversen Tube Drives sind schon sehr, sehr brauchbar!
Gerade mit den Tube Drives hadere ich etwas. Im Vergleich gegen die analogen Originale, die ich hier habe, kann das Aftershock nicht mithalten, vor allem auch in Punkto Dynamik.
Aber man muss mit dem Editor schon sehr rumexperimentieren um zu sehen was da wirklich alles geht.
Gerade im Bereich der Regler "Voice" / "Voice Frequency", "Drive Max" und die beiden gewählten Frequenzen (samt Q-Faktor) im Mid B (exemplarisch bei mir für die Hochmitten) und Treble haben teilweise gewaltige Auswirkungen auf die "Fizzeligkeit" vom Zerrsound.
Da muß ich zugeben, daß sich meine Experimentierfreude bisher in Grenzen gehalten hat. Was ich allerdings schon mal ausprobiert hatte, war ein Frequenzsplit mit einem Clean und einem Zerrkanal. Leider gibt es keine Überlappung bei den Frequenzen für High- und Lowpass, sonst könnte man tatsächlich ein Microtubes X nachbauen.
 
  • Like
Reaktionen: Ens
 

Oben Unten