Aktivbass verliert sporadisch den Druck

Dieses Thema im Forum "Probleme, Wartung, Reparatur, Restauration" wurde erstellt von ropi23, 22. April 2017.

  1. ropi23

    ropi23 New Member

    Bassix:
    ß212
    Liebe community, mein geliebter Musicman Stingray macht mir Kummer: manchmal klingt alles super, so richtig schön erdig und druckvoll, dann plötzlich fällt sozusagen der Druck ab, der Bass setzt sich im Bandgefüge nich mehr durch, gepoppte Noten gehen völlig unter... es ist so, als wäre die Batterie leer, was sie aber nicht ist. Irgendwann kommt der Druck zurück, und alles ist wieder gut. Das passiert unvorhersehbar, aber schon bei jeder Bandprobe... was könnte das sein? Der Bass ist schon so 20 Jahre alt, ist es denkbar, dass etwas an der Elektronik nicht in Ordnung ist? Mir fehlt etwas der Pack-an, falls jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht oder eine Idee hat, würde ich mich über einen Hinweis echt freuen.
     
  2. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß29.340
    Kannst Du das genauer eingrenzen? Plötzlich weniger Bässe, Mitten, Lautstärke?
    Irgendwo in der Elektronik wird wohl ein Wackler sein oder eine kalte Lötstelle.
     
  3. otoni70

    otoni70 Magnesium zum Frühstück

    Bassix:
    ß4.656
    Denkbar ist vieles aber das hilft dir ja nicht. Außerdem sind da noch einige Unbekannte mit im Spiel. Als Erstes der Amp. Vl. geht der ja in die Knie und möchte langsam sterben. Ganz simpel wäre es erstmal alle Kabel abzuklappern. Wenn du ein FX-Board hast stecken da viele Fehlermöglichkeiten drin und letztenendes könntest du mit einem anderen Bass versuchen herauszufinden ob es wirklich am Bass oder vl. an etwas anderem liegt.
    Probenlautstärke und Akustik könnten auch ein Thema sein. Also lieber erstmal eingrenzen...
     
  4. ropi23

    ropi23 New Member

    Bassix:
    ß212
    Vielen Dank schon mal für Eure Hinweise. Den Amp kann ich ausschließen, weil ich denselben Effekt auch schon mit einem anderen Amp hinnehmen musste. Das Effektgerät habe ich versuchsweise mal weggelassen und auch die Kabel getauscht, dadurch lässt sich das auch nicht abstellen. Also wird es wohl der Bass sein. Um den Effekt weiter zu beschreiben: die Lautstärke nimmt deutlich ab. Wenn ich das Amp nachregle, erhalte ich aber nicht denselben Sound wie sonst. Insgesamt hat der Sound weniger Substanz, sowohl bei den Bässen als auch bei den Höhen (was sich insbesondere, aber nicht nur beim Slappen bemerkbar macht: weder die geslappten noch die gepoppten Noten setzen sich durch, so dass ich das mit dem Slappen in dieser Situation auch gleich bleiben lassen kann).
     
  5. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß29.340
    Ist der Sound irrgendwie verzerrt, wenn das auftritt?
    Ändert sich etwas, wenn Du die Klangregler leicht verstellst?
    Bist Du des Lötens mächtig?
     
  6. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß479.411
    20 Jahre? Dann hat er ein "flip compartment" wo die Batterie drin wohnt?
    Es sind ja schon Fälle beschrieben worden, daß die Batterie nicht gut sitzt, ich erinnere mich, dass 9V-Blöcke nicht identisch groß sind und es da Kontaktprobleme gab.
    Darf ich dir das "Tal der Könige" ans Herz legen, die EB/Musicman-Database hier im bässten Bassforum überhaupt?
     
    goldbass, pitsieben und ropi23 gefällt das.
  7. kemm47

    kemm47 Well-Known Member

    Bassix:
    ß33.434
    @ropi23: mit meinem ex-1997'er MM SR hatte ich bei einer Bandprobe ein "aha-Erlebnis": innerhalb von wenigen Sekunden fing mein SR an total zu "zerren" bevor der Sound/Lautstärke komplett weg war. Ich befürchtete schon, dass der Lautsprecherspeaker irgend etwas abbekommen hat.... Letztlich: Die Batterie war am Ende. Nach Batterie-Austausch war alles wieder bestens! Aber der Schreck war erst einmal da!
    Ich empfehle Dir daher, checke bitte erst einmal die Batterie samt Kontakte (Kontaktspray erforderlich), bevor Du die Kabel/Lötstellen überprüfst.
    Ganz "dumme" Frage/Anmerkung: Dein Klinkenkabel Bass/Amp ist absolut sicher okay und hat keine Probleme? Sowas hatte ich auch schon.......
     
    ropi23 gefällt das.
  8. Willie

    Willie Rock on...

    Bassix:
    ß30.180
    Klingt für mich definitiv nach Kontaktproblem in der Stromversorgung. Sowas hat ich bei meinen Status auch. Ich hab letztenendes das komplette Flip-Batteriefach getauscht.
     
    Chuck und ropi23 gefällt das.
  9. ropi23

    ropi23 New Member

    Bassix:
    ß212
    Liebe Basser, vielen Dank für die Diskussion. Ich kann weder mit Schleifpapier noch mit Lötkolben umgehen und würden den Bass dann lieber in fachkundige Hände geben. Jetzt weiß ich, welchen Auftrag ich erteilen sollte: Stromversorgung überprüfen, ggf. Batteriefach austauschen. Das scheint mir schlüssig, denn ich wie ich schon eingangs geschildert habe: es fühlt sich an, als sei die Batterie leer, obwohl sie es nachweislich nicht ist. Merci!
     
    otoni70 und bassilisk gefällt das.
  10. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß479.411
  11. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß51.171
    Es kann bei langjähriger oder zu heftiger Bewegung/Öffnung des Flip-Batteriefachs vorkommen, dass das hinten angelötete Kabel abgequetscht wird ... falls ja, ist das Problem schnell behoben ...
     
    Chuck gefällt das.
  12. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß29.340
    ....und bitte das Ergebnis posten. Reparatur-Threads, die im Sande verlaufen sind blöd.
     
    Bama67, bassilisk und Still gefällt das.
  13. ropi23

    ropi23 New Member

    Bassix:
    ß212
    Liebe Community, ich möchte mit einem Jahr Abstand den Hinweis von @zeppo3000 aufgreifen und den Stand der Dinge mitteilen. Zunächst einmal habe ich ein Bandmitglied, das löten kann (man muss ja nicht alles selber machen) gebeten, sich das Batteriefach anzusehen. Und tatsächlich: beim Herausnehmen des Batteriefachs ist ein Käbelchen sofort rausgesprungen. Er hat's wieder drangelötet, und das Problem schien erstmal behoben. Nach einiger Zeit ging es von Vorne los: Zu Beginn der Probe klingt alles super, dann plötzlich wird der Bass leise, beim Nachregeln der Lautstärek am Amp klingt er weiterhin irgendwie blutleer. Ich habe das Instrument zu einem großen, allseits bekannten Kölner Musikgeschäft gebracht. Dort hat man eine kalte Lötstelle an der Platine ausgemacht und behoben. Erstmal war es wieder besser, aber schon bei der dritten Probe danach: same Procedure... Ich werde den Stingray jetzt nochmal wegbringen und das Batteriefach austauschen lassen. Dann melde ich mich nochmal.
     
    garotti und zeppo3000 gefällt das.
  14. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß479.411
    Mach das:-)Und danke für den Bericht.
     
    Stampy gefällt das.
  15. Realdeal

    Realdeal Active Member

    Bassix:
    ß3.054
    Hi!
    Und was kam dabei raus? Was war der Fehler?
     
  16. Papa

    Papa Well-Known Member

    Bassix:
    ß14.300
    Ist es ein 2Band oder 3Band ?
     
  17. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß115.435
    Jepp...ich musste bei meinem Ray auch das Batteriefach wechseln. Kein großes Ding. Das wäre mein erster Versuch.
     
  18. Papa

    Papa Well-Known Member

    Bassix:
    ß14.300
    Die 3Band läuft auch ohne Strom, ist dann halt 'schwach' auf der Brust.
     
  19. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß74.767
    Ich hatte kürzlich ein defektes Poti in einer G&L Asat Classic-Gitarre.
    Da kam plötzlich viel weniger Lautstärke durch und dann war sie auf einmal wieder da.

    Der Fehler war schnell gefunden, es eine passive Gitarre ist.
    Ich hab dann gleich alle beiden Potis ersetzt und seit dem ist alles ok.