Alles was den Jens mad macht...

uncool sam

uncool sam

what we do is secret
Ja, klar kenn ich das. Vielleicht hilft es ja, dass du nicht allein bist. :D
Woran es liegt? Na, so ein bißchen midlife crisis ist das schon, denke ich. Wir werden Ă€lter, sind nicht mehr so leistungsfĂ€hig, werden von anderen ĂŒberholt, welche die gleichen Fehler machen wie ihre VorgĂ€nger und kommen sich dabei vor, als hĂ€tten sie das Rad neu erfunden. Kennt man alles. Und kann doch nichts dagegen tun. Frustriert? Ja, schon. Bloß nicht von der Frustration unterkriegen lassen. Genieße die schönen Dinge des Lebens. Sieh nicht immer nur die Fehler, die schlechten Seiten. Als "angry young man" ist das voll im Soll, aber mit 40+ ist das nix mehr. Was widerum nicht heißen soll, alles kritiklos hinzunehmen, was einem vorgesetzt wird. Mancher Aufstand lohnt nicht, da sollen sich andere dran abarbeiten, das hast du selber schon zur GenĂŒge getan. Vielleicht bin ich aus deinem Stadium auch schon etwas heraus mit meinen nunmehr 57 Lenzen.
Was kommt noch? Was bleibt zu tun? Wie werde ich der Nachwelt in Erinnerung bleiben? Das sind so die Fragen, die auftauchen.

Ich merke aber auch, dass ich immer „schlechter“ werde. Meine Lunte wird immer kĂŒrzer. Ich ertrage schlechte Musik, schlechte GesprĂ€che, schlechte Leute, schlechtes Fernsehprogramm nicht mehr. Meine SĂŒsse sagt, ich werde ein bisserl ein grumpy old man.
Wir werden immer schlechter.
Klarer Fall von ĂŒber den Zenith. Akzeptiere es. Es geht bergab. :evil:
Wir können nicht mehr endlos Kraft verpulvern, wir mĂŒssen haushalten mit unseren KrĂ€ften. Sich nur noch mit Dingen befassen, die sich lohnen. "Toxische" Menschen meiden, du kannst sie eh nicht Ă€ndern. Ärgere dich nicht, das geht nur an die Nerven.
Du wirst die schlechte Musik nicht besser machen können, die schlechten GesprÀche nicht umbiegen, die schlechten Leute nicht Àndern und das Fernsehprogramm schon mal gar nicht.
Schade eigentlich. Jetzt, wo wir alt und erfahren sind und viel besser beurteilen können, was falsch und was richtig ist, sind wir leider nicht in der Position, etwas zu Ă€ndern. (Oder vielleicht doch? So ein bißchen, manchmal... :cool: ). Manche Leute könnten das tun, aber die meisten sind korrumpiert von Macht, Geld und Eitelkeit.
Bleib dir selber treu, damit du dich morgen noch im Spiegel angucken möchtest.
 
BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Danke @madmanjens und @uncool sam , da sprecht ihr mir echt aus der Seele!:bier::great:
So, und du musst mir jetzt bitte nochmal den link zu diesem Song von euch posten, den du vor ewigen Zeiten hier mal geteilt hast und den ich nicht mehr finde.:evil: Fand ich supergeil! BĂŒttöbĂŒttö! Gibt's den noch irgendwo? Bei DuRöhre find ich nix...:-/
Sorry fĂŒrs OT @madmanjens !:engel:
 
beate

beate

Bassteltante
Dem Zeitgeist eine Verantwortung zu ĂŒbertragen, heisst ja sie im gleichen Moment abzugeben.
nicht zwingend. Man kann sich ihm auch entgegenstellen. Auch um das einigermaßen gezielt zu können, muss man zumindest ungefĂ€hr verstanden haben, was der "Zeitgeitst" ist.

Politisch gewollt? FĂ€ngst Du jetzt auch noch mit den Illuminaten und der Hohlerde an?
Keine Sorge. Aber wir sollten uns schon fragen, ob z.B. die zunehmende Vereinzelung der Menschen hierzulande nicht denen nĂŒtzt, die diese ausbeuten wollen, also dem "neoliberalen Establishment". Leuten, die natĂŒrlich die Mittel haben, aus einer derartigen Epidemie Kapital zu schlagen, und zwar auf Kosten der Allgemeinheit. Ja, ich hab mich ein wenig in Richtung "grumpy old lady" entwickelt, und das leider mit Grund.
 
Geosammler

Geosammler

AnfÀnger mit Ambitionen
nicht zwingend. Man kann sich ihm auch entgegenstellen. Auch um das einigermaßen gezielt zu können, muss man zumindest ungefĂ€hr verstanden haben, was der "Zeitgeitst" ist.


Keine Sorge. Aber wir sollten uns schon fragen, ob z.B. die zunehmende Vereinzelung der Menschen hierzulande nicht denen nĂŒtzt, die diese ausbeuten wollen, also dem "neoliberalen Establishment". Leuten, die natĂŒrlich die Mittel haben, aus einer derartigen Epidemie Kapital zu schlagen, und zwar auf Kosten der Allgemeinheit. Ja, ich hab mich ein wenig in Richtung "grumpy old lady" entwickelt, und das leider mit Grund.
FĂŒr eine "grumpy old lady" schaust du aber noch zu jung aus... ;-)
 
madmanjens

madmanjens

Mach schon Platz, ich bin der Landvogt!
@All
Ich mag mal Danke sagen fĂŒr Alle BeitrĂ€ge, die doofen, die klugen, die witzigen und die ĂŒbrigen. Irgendwie macht bassic vor allem auch deswegen Spass.

@BassTart Du musst Dich hier fĂŒr nix entschuldigen. Jeder darf fĂŒr Kleinigkeiten gerne meinen Blog mal fĂŒr einen Moment "ausleihen". Falls der Song cool ist, poste ihn hier, wĂŒrde mich interessieren.

@uncool sam Deine Antwort geht mir ein bisserl in die Seele, danke dafĂŒr. Das beantwortet meine Frage ganz gut soweit.

@dereinevogelda Danke fĂŒr den Buchtipp, steht dank Dir jetzt auf meiner Hörliste. Ich kontere und empfehle von Herzen "Sean Brummel: Einen Scheiss muss ich"

@beate Ich glaube wirklich nicht, dass das "gewollt" ist. Vielleicht hast Du Recht, das kann ich nicht beurteilen. Ich befĂŒrchte nur, dass es schlimmer ist. Nichtmal die Bildzeitungsredakteure wollen wirklich die Gesellschaft "anzĂŒnden", sie wollen nur "erfolgreich" sein. Ich glaube nicht, dass "wir" so böse sind wie unsere Handlungen. Es ist schlicht den meissten nur zu egal. Um so mehr ich das sehe, um so trauriger werde ich.

Aber vor allem ein grosses "nix fĂŒr ungut an Dich" fĂŒr meinen Hohlerde Spruch. Ich schĂ€tze Dich hĂ€ufig sehr fĂŒr Deine klugen Ideen, auch wenn ich sie nicht immer teile.
 
madmanjens

madmanjens

Mach schon Platz, ich bin der Landvogt!
@Matthias in deinem Post steckt - ich befĂŒrchte - viel Wahres, aber mich erschreckt's. Nicht so sehr wegen mir. FrĂŒher war ich mal ziemlich gut, wenn ich heute nur noch okay bin, komme ich damit klar. Aber was ist mit denen die entweder noch tiefer fallen oder von nicht weit genug oben gestartet sind?

Ich glaube mich Ă€rgert's was uncool gesagt hat. Als angry young (edit hu-)man hatten wir die Potenz die Welt aus den Angeln zu heben, aber keine Ahnung wohin, als grumpy old (edit hu-)man haben zumindest ein Drittel (absolut geratene Zahl ohne Hintergrund) endlich eine Ahnung wohin es gehen mĂŒsste, aber keine Kraft mehr. Und die anderen zwei Drittel sind Idioten.

Edit hatte eben zum ersten Mal das ernstgemeinte BedĂŒrfnis vor die jeweiligen Worte "man" ein "hu" zu setzen. Zwar beobachte ich das Alles deutlich hĂ€ufiger bei Cis-SchwanztrĂ€gern, aber auch alle anderen Geschlechter und Gender sind nicht frei davon.
 
Zuletzt bearbeitet:
ATK411

ATK411

5-Basser
@Matthias in deinem Post steckt - ich befĂŒrchte - viel Wahres, aber mich erschreckt's. Nicht so sehr wegen mir. FrĂŒher war ich mal ziemlich gut, wenn ich heute nur noch okay bin, komme ich damit klar. Aber was ist mit denen die entweder noch tiefer fallen oder von nicht weit genug oben gestartet sind?

Ich glaube mich Ă€rgert's was uncool gesagt hat. Als angry young man hatten wir die Potenz die Welt aus den Angeln zu heben, aber keine Ahnung wohin, als grumpy old man habem zumindest ein Drittel (absolut geratene Zahl ohne Hintergrund) endlich eine Ahnung wohin es gehen mĂŒsste, aber keine Kraft mehr. Und die anderen zwei Drittel sind Idioten.
Ich glaube, dass man immer gelassener wird ,je Àlter man wird. Und mir persönlich gefÀllt das.
Vieles was ich frĂŒher als Problem angesehen habe , lĂ€chele ich heute weg. Und damit kann ich sehr gut leben und fĂŒhle mich auch meistens sehr wohl.
 
G

Gast80743

Guest
Als angry young (edit hu-)man hatten wir die Potenz die Welt aus den Angeln zu heben, aber keine Ahnung wohin, als grumpy old (edit hu-)man haben zumindest ein Drittel (absolut geratene Zahl ohne Hintergrund) endlich eine Ahnung wohin es gehen mĂŒsste, aber keine Kraft mehr.
Oder wie ein schlauer Mann sinngemĂ€ĂŸ sagte: "Wenn die Jugend wĂŒsste, wenn das Alter könnte". :bier:

Edit...

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 

Oben Unten