Ausschalten....

Dieses Thema im Forum "Das Instrument Bass & Teile" wurde erstellt von Carlo2, 6. November 2018.

  1. Carlo2

    Carlo2 New Member

    Bassix:
    ß680
    Guten Abend allerseits,

    Da ich in technischer Hinsicht eine Niete bin, hier mal eine Frage an die Cracks.....

    Mich nervt das tägliche Ein- und Abstecken des Klinkensteckers am Bass, um das Entladen des 9V Blockes zu verhindern!
    Gibt es die Möglichkeit, einen Kipp-, Wipp- oder Druckschalter einzubauen, der die Entladung des Accus verhindert? Wenn ja, wer bietet so etwas an?
    Danke vorab, Gruss Ludwig
     
  2. Herr Mosa

    Herr Mosa Gerätewahnsinnig und schwer vermittelbar

    Bassix:
    ß14.177
    Hi Ludwig, willkommen hier :bier:

    Das kann man einbauen - was für ein Bass ist dass denn?
     
  3. Carlo2

    Carlo2 New Member

    Bassix:
    ß680
    Ich habe 2 Warwicks- einer mit und der Andere ohne Bünde- beide Fortress.....
     
  4. Herr Mosa

    Herr Mosa Gerätewahnsinnig und schwer vermittelbar

    Bassix:
    ß14.177
    Ein Doppelschalter: Einer unterbricht die +9V, der andere unterbricht das Ausgangssignal vor der Buchse und schaltet den Tip von der Buchse gegen Masse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2018
  5. Carlo2

    Carlo2 New Member

    Bassix:
    ß680
    Ach ja, vergessen..... idealerweise mit Beleuchtung, dass man auch sieht, ob er ein- oder ausgeschalten ist!
     
  6. Herr Mosa

    Herr Mosa Gerätewahnsinnig und schwer vermittelbar

    Bassix:
    ß14.177
    ... entweder als Push Pulll irgendo am Poti dabei oder als extra Schalter - da musst du aber bohren

    Mit Beleuchtung? Nochmal bohren für die LED :D
     
    basshenning gefällt das.
  7. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß31.423
    Schlechte Idee, eine LED nuckelt die Batterie schneller leer als die Elektronik. Da müsste dann noch eine Blitzer-Elektronik davor, die die LED nur alle ein, zwei Sekunden aufblitzen lässt.
     
    Basshoschi gefällt das.
  8. basshenning

    basshenning Der blaue Bassist...

    Bassix:
    ß29.299
    Es gibt doch bei aktiven Klangregelungen auch Push-/Pull-Potis (für diesen Zweck ist es i.d.R. das Volume-Poti), die eben zwischen aktiv und passiv umschalten können. Wenn man das standardmäßig kauft, ist gezogen passiv, gedrückt aktiv. Das kann man aber auch tauschen, man müsste nur die Belegung der Drähte am Poti umlöten.

    Vielleicht könnte man solch ein Push-/Pull-Poti einsetzen und muss so kein neues Loch in's Holz bohren.

    Grooves
    Henning
     
  9. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß70.100
    bei nem bundlosen bass kann man so was nicht einbauen.
    kauf dir nen preci, da gibts solche probleme nicht.
    passivbasser gegen steckerparanoia und schalterwahnsinn!
     
    drone und Herr Mosa gefällt das.
  10. Bassascha

    Bassascha OrBASSmus

    Bassix:
    ß15.371
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2018
    Basshoschi gefällt das.
  11. Carlo2

    Carlo2 New Member

    Bassix:
    ß680
    Doch, mich stört das...... Ich danke aber schon mal allen, die sich hier so rege beteiligen und versuchen zu helfen. Ich kenn genz andere Foren, in denen man für so eine Frage gesteinigt wird.
    Habt erbarmen, ich bin neu....

    Gruss Ludwig
     
    Basshoschi gefällt das.
  12. Bassascha

    Bassascha OrBASSmus

    Bassix:
    ß15.371
    Alles gut, lieber Fragen als scheiße bauen.
    Herzlich willkommen übrigens ;-)
     
    Basshoschi gefällt das.
  13. Carlo2

    Carlo2 New Member

    Bassix:
    ß680
    ☺Danke für den Empfang......
     
  14. Herr Mosa

    Herr Mosa Gerätewahnsinnig und schwer vermittelbar

    Bassix:
    ß14.177
    Ich kenne das Problem auch - trotzdem habe ich mir angewöhnt das Kabel immer gleich auszustecken, das ist die gebräuchliche Art. So'n Schalter ist nicht Standard und wenn du kein versierter Bastler bist, sollte das am Besten ein Fachmann erledigen.

    Ich habe an meinen Instrumentenkabeln einen sog. Siilent-Klinkenstecker. Die gibt's zum selbstlöten oder auch konfektioniert
    Kuckst du z.B. hier::
    https://www.neutrik.com/de/neutrik/...fessionelle-6-35-mm-klinkenstecker/silentplug

    Dann knallt's nicht im Lautsprecher beim Ein- und Ausstecken.
     
    mulhofa gefällt das.
  15. 4low

    4low Über-Bayudankse

    Bassix:
    ß121.347
    Achtung... auch bei Passivstellung zieht das Teil Saft aus der Batterie!... da wird nur der Preamp gebypassed (geiles Wort, oder?)
     
    cellkirk74 gefällt das.
  16. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß70.100
    so lange brauchst du, um ein kabel aus der buchse zu pfriemeln???

    wenn du schon so lange brauchst, um das kabel abzuziehen, wie lange brauchst du dann, um hinten am bass den kleinen schalter...
    schon gut, ich wills gar nicht wissen.

    und was hab ich hier gemacht??? mein beitrag wird völlig übersehen oder was?

    ist ja ok, ich nehm ganz weiche steine. bims zum beispiel. oder bemoosten basalt.

    das ist bei aller musikelektronik so. auch bei effekten. die schaltung ist immer an, aber wenn man auf den schalter tritt, geht zusätzlich das licht an und das signal wird durch die schaltung geschleust.
     
  17. Bassascha

    Bassascha OrBASSmus

    Bassix:
    ß15.371
    Raus, Bass abstellen, Bass hochnehmen und umhängen, rein, loslegen. Da sind 3 Sekunden sogar ziemlich flott meinste nich? ;-)

    Keine Ahnung, ich brauch sowas nicht.
     
  18. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß70.100
    mein amp braucht etwa drei minuten zum hochheizen. genug zeit, um erst mal das kabel zu suchen, anzuschließen, zu stimmen, den flaschenöffner zu suchen, das bier aufzumachen, einen schluck zu trinken...
     
  19. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß18.500
    Ich hatte mir vor Jahren mal ein Kabel gelötet und den Bass auf externe Speisung umgebaut. Nach ein paar Proben hab ich den ATK wieder umgelötet da ständig irgendwelche wackler auftraten. Seitdem ziehe ich wieder. Und spiele vor allem precis :D
     
    Cadfael gefällt das.
  20. Cadfael

    Cadfael Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.601
    Wurde schon auf einen möglichen Einschaltknacks hingewiesen???

    ACHTUNG
    Betätigt man den Batterie-Schalter aus Versehen (aus-an), kann der Einschaltknacks den Verstärker oder Lautsprecher töten!!! Es gibt einen riesigen Wums, wenn eine 9V Batterie im Betrieb zugeschaltet wird.

    Der Knacks ist sogar größer als beim Einstecken des Klinkensteckers bei aufgedrehtem Amp.

    Die Gefahr ist so groß, dass es die Vorteile nicht wert sind...
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2018