Bandkasse?

Tomtom

dumdidum
Wie macht ihr das mit den Kosten, der Austattung für den Proberaum?. Wird bei euch die Miete geteilt?. Wer bezahlt notwendige Anschaffungen (Kabel, Molton, etc.). Habt ihr eine Bandkasse?.
Kümmert ihr euch in der Band alle um den Raum, oder gibt es immer einen, der saugt, den Müll raus bringt, usw.?
 

debo_1977

bassifiziert
Bassix
ß5.452
Miete und Versicherung wird geteilt. amps und Instrumente bezahlt jeder selbst. Für übrige Bandkosten gibts ne kasse, wo jeder 10 eur im monat einzahlt. Ist am Jahresende was übrig, wird das angespart und irgendwann mal in eine Studio Aufnahme investiert. wir sind aber auch eine reine probeband ohne große live-aktivitäten.
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß37.807
Miete zahlen alle. Die Bandkasse wird mit Gagen gefüttert. Davon bezahlen wir dann z.B. Taxis zu/von Gigs, ggf. Mietwagen, Anschaffungen wie PA und Mischpult, Koks, Nutten, und gelegentlich fahren wir mit der ganzen Bänd ein Wochenende weg zum sauf... proben auf 'ne Hütte oder gehen mal schön Essen.
Ein Hobby kostet Geld, normal und auch ok. Daß wir zufällig eines haben welches auch Geld abwirft ist ein 'nice to have' und die Kohle wird nur für 'Schönes' ausgegeben.:-) Das schweißt zusammen und verhindert einen kommerziellen Charakter der ganzen Chose.:stolz:
 

Tomtom

dumdidum
Ihr seid Jazzer, richtig? [¦)]
Falsch. Aber pragmatisch. ^^.:stolz:
Ne, Quark. In erster Linie geht es um die Kosten, die ein Proberaum und dessen Optimierung generiert. Und vor allem die Verteilung der Kosten.
In unserem Falle wäre es notwendig sich mit der akustischen Optimierung zu befassen. Das kostet halt Geld. Ich frage mich wie das andere Bands so erledigen.
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Wir haben immer einen Teil der Gagen in der Kasse gelassen und davon alles anfallende gezahlt.
Nu' is' nur noch Hobby, die Hütte gehört Armin und selbst das Bier bezahlt er (dafür müssen wir die Kröte schlucken, dass Armin eine Vorliebe für Kölsch hat). [¦)]
 

olmi

preci.what else?
Bassix
ß80.224
wir teilen uns die minimen kosten für den raum. beim equipment hat jeder sein eigenes zeugs. gemeinsames equipment gibt es so nicht... jeder hat sein eigenes mic etc. vielleicht geht dann mal ne gage (wenn es jemals so etwas geben wird) in die kasse... so hatten wir das mal angesprochen. aber wirklich angewiesen darauf sind wir ja nicht... ist ja nur hobby und spass.
 
Bei uns gehen die Gagen komplett für die Miete drauf. Zwischenzeitlich musste sogar noch dazugeschossen werden. Das Gedöns bezahlt sowieso jeder selbst.
@Nymi: auch wenn es umsonst ist, muss man es ja nicht saufen! ;-) "Jenever umsünst, ick suup mi dood!" [¦)]
 

doubleball

Unvollständig :-(
Wir haben ein Bandkonto für die Miete, jeder zahlt monatlich seinen Obolus ein. Gagen werden z.T. ausgezahlt, ein Rest verbleibt beim Drummer. Der ist der Kassenwart und Putzmann in Personalunion. Normalerweise machen wir einmal im Jahr ein fröhliches Essen und Trinken mit den Partnerinnen. Das finanziert sich dann aus dem Bandguthaben.

Ansonsten gilt: gemeinsam genutztes Zeugs wie PA, Licht etc. wird von allen gemeinsam finanziert, individuelle Instrumente und Equipment bezahlt jeder selbst.
 

Flobert

Sunn-Child
Wir teilen uns die Proberaummiete. Jedoch rundet jeder seinen Teil der Miete auf die nächste Zehnerstelle auf. So bleibt dann auch was über. Da wir momentan (seid einem Jahr) auch eher ne Proberaumband sind, kommt erstmal nichts durch GIGs hinzu.

Die letzten Bierkästen hab ich gesponsort. Mal schauen wer sich künftig opfert. =)

Gelegentlich saugen wir mal durch und bringen den Müll weg. Unter´m Strich ist unser Raum ziemlich ordentlich.
 

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß73.015
Alles wird sofort geteilt. Bandkasse gibt es nicht. Bier wird reihum bezahlt, ausser zu besonderen Anlässen ( Geburtstag, Hochzeit, Einstand...).
Notwendiges Bandequipment wird geteilt.
Ich sag immer: Klare Rechnung, gute Freunde!

Wenn irgendwo was angespart wird, gibts früher oder später immer Probleme.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß61.283
miete wird geteilt. gagen bleiben im pot, falls mal was angeschafft werden muss oder was finanziert werden soll (merch, aufnahmen etc.). getränke bringt jeder selbst mit (wobei wir auch keine saufnasen sind, drei fahren auto und ich komme meistens direkt abgehetzt nach der arbeit zum proben. wenn ich dann nur ein bier trinke bin ich duhn und mein timing ist unter aller sau).
 

TomW

Jailbreak
Übungsraum-Miete läuft per Dauerauftrag von jedem Bandmitglied ein ... Gagen werden sofort ausbezahlt ... wenn Investitionen ins Gesamt-Equipment anstehen (also nicht: Instrumente, Verstärker, usw. sondern P.A. oder Licht), werden die Kosten geteilt ...
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Wir haben immer einen Teil der Gagen in der Kasse gelassen und davon alles anfallende gezahlt.
Nu' is' nur noch Hobby, die Hütte gehört Armin und selbst das Bier bezahlt er (dafür müssen wir die Kröte schlucken, dass Armin eine Vorliebe für Kölsch hat). [¦)]
:O! - Boa, das hätte ich ja nicht gedacht, dass Du dich quasi "prostituierst" :o)|)
Und uns hier verzählt, ach was, predigt der ständig was vom Bier, selbst aber Jauche saufen, boah!
Da kommt mir doch ein anderer Gedanke:
Er missioniert hier ja in Sachen GK rum. Wenn ich jetzt mal das Bier nehme, hmmmmm, der wird doch nicht über diese Böhsinger Teile spielen???:O!
Skandal, Nymi, ich bin entsetzt![¦)]
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß56.845
Ich persönlich hab es immer gerne wenn alles jemanden gehört. Klingt doof, ist aber hinterher also bei der Auflösung oder wenn mal jamend aufhört einfacher.
Für laufende Kosten hatten wir ein Konto, da wird monatlich eingezahlt.
Leider war das bei meiner letzten Band nicht bei allen Sachen so, so wurden Teile der PA von der "Band" angeschafft, was beim Ausscheiden verschiedener Mitglieder immer zu Rechnereien führte. z.B. die Bassbins gehörten 4 Bandmitgliedern, Die Topteile aber nur 2'en. Die wurden früher angeschafft. Bei Neueinsteigern wurde aber kein "Eintrittsgeld" verlangt. Irgendwer übernam dann den Teil des ausgezahlten Mitgliedes und so wurde immer komplizierter. Bassbins gehören zu 3/7 dem Sänger, zu 2/7 dem Gittaristen, und jeweils 1/7 dem Schlagzeuger und mir. Laufende Kosten wurden von der Gage einbehalten und zwar gleich für ein Jahr. So ein Quatsch...
In der Band davor war das klar geregelt. PA gehörte dem Keyboarder und mir. Ich hatte die Boxen, Monitore und Endstufen, Licht, er den Mischer, Effekte, Multicore, Mikrofone, Ständer...
Bei einem Gig mit Anlage wurde der PA Teil sogar extra abgerechnet...
Band mit Anlage war teuerer als ohne... aber es war sehr transparent.
Backline stellte jeder selber. Und wenn jemand ging, wurden nur die laufenden Kosten neu gerechnet. Ausbezahlen mußte man nichts. Im Prinzip war die PA quasi gemietet. Für die Proben haben wir die benötigten Teile umsonst zur Verfügung gestellt.
Und wenn jemand ging, wußte man genau, woran man ist.
 

Flobert

Sunn-Child
+1

Gute Lösung. Die Rechnerei geht bei uns jetzt auch los, da uns ein Klampfer verlässt.
Er zieht nach Jena (->falls also jemand nen super Rhythmusklampfer für Progrock sucht? =) ) und ihm gehört ein Großteil unseres Recording-Equipments.
 
 

Oben Unten