bass quarterly und grand gtrs verheiratet

BerryBass

Active Member
Bassix
ß5.526
BQ habe ich schon vor einiger Zeit gekündigt. BP habe ich erst aktuell gekündigt, weil Roland mir damals sehr behilflich war, die Hefte mit dem Diva-Test und MBass-Test zu besorgen. Getestet wurde damals MEIN heutiger MBass!

Auch hatte ich frühere Jahrgänge der beiden Zeitschriften hier über Kleinanzeigen gekauft.

Mit den beiden Marleaux-Bässen verschwand dann mein Interesse für andere Bässe.

Den Bassbereich von Bonedo finde ich recht ordentlich. Auch Amazona hat einen Gitarren- und Bassbereich.

Da ich Multiinstrumentalist bin, schaue ich mir dort auch die anderen Bereiche an.

Als Printmedien lese ich wieder Jazz-Zeitschriften (Klo-Lektüre).
 
  • Like
Reaktionen: Rqt

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß29.414
.. .aber worum ging es denn nun eigentlich :-)
Interessiert mich auch
Bei dem Streitgespräch im Bass Boten? Eigentlich wohl um die verschiedenen Konzepte von Esh und Warwick, aber da Peter Sonntag mal eine Zeitlang mit Warwick zusammengearbeitet hatte und diese Zusammenarbeit wohl nicht im allerbesten Einvernehmen auseinander ging, kam es sehr schnell zu teilweise recht persönlichen Vorwürfen, die zum eigentlichen Thema nicht allzu viel beitrugen. Das Gespräch wurde von Bass Boten völlig ungefiltert in voller Länge abgedruckt, was wegen des Umfangs dazu führte, dass sich das Elend über sage und schreibe drei Ausgaben erstreckte. Ich habe das bis heute nicht komplett gelesen...
So sehr ich den Bass Boten auch mochte und heute vermisse, so sehr hätte ich auf dieses Kapitel verzichten können.
 
Oben Unten