Bassisten und ihre Fahrräder

onkel kasten

Modarator
Ich komme ja ebenfalls vom Rennrad her. Aber die schnellen Seifenkisten faszinieren mich schon lange.


... gerade diese Kiste ist tatsächlich etwas gewöhnungsbedürftig - aber wenn Du dann mal locker die 60 in der Eben schaffst (ich bin zu alt...), dürfte der Suchtfaktor überwiegen. Unter den eher dildoförmigen gibt es übrigens auch einige geräumige Modelle. Und in meiner Kiste mit der Riesenscheibe ist das eine einfache Umstellung. Ihr Nach-Nachfolgemodell gehört übrigens auch zu den richtig schnellen Geschossen:



(da habe ich tatsächlich erhebliches GAS, das leider vom Budget eingehegt wird)
wie heist das teil/hersteller?
würde ich gerne mal testen. leider ist es bei uns aber etwas zu hügelig, bzw in der stadt bin ich lieber mit nem fahrrad unterwegs...
aber diese dinger sind definitiv die zukunft der mobilität...
 

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß31.435
wie heist das teil/hersteller?
Das ist ein Milan SL - vom Räderwerk; leider ist deren Website gerade im Wartungs-/Erneuerungsmodus - hier ein Vertriebspartner.

Edith sagt: ich soll Zitate auch aufklappen. Der SL kam früher in der Diskussion, das war - Beate hat mich just schon korrigiert - ein EVO R

Aber es gibt so viele unterschiedliche Modelle für so viele unterschiedliche Bedürfnisse, ...
Suchworte: Quest, Quest XS, Strada, Quattrovelo, Mango, Leiba, Leiba X-Stream, Leiba Record, Leiba Cargo, Orca, Sunrider, WAW, Leitra, DF, DF XL, Milan GT, Milan SL, Go-One 3, Go-One (4) / Evolution, Go-One Evo R, Go-One Evo K, KS, KX, Alpha 7 (Seven), ...

Beate fährt ein Go-One 3. Ich fahre ein Intercitybikes DF XL, ein Mango taucht etwas weiter oben im Thread auf; dito eine Leiba X-Stream.

Ach ja, wenn wir schon dabei sind: Das Velomobil-/Liegeradforum samt Wiki.
 

onkel kasten

Modarator
Das ist ein Milan SL - vom Räderwerk; leider ist deren Website gerade im Wartungs-/Erneuerungsmodus - hier ein Vertriebspartner.

Edith sagt: ich soll Zitate auch aufklappen. Der SL kam früher in der Diskussion, das war - Beate hat mich just schon korrigiert - ein EVO R

Aber es gibt so viele unterschiedliche Modelle für so viele unterschiedliche Bedürfnisse, ...
Suchworte: Quest, Quest XS, Strada, Quattrovelo, Mango, Leiba, Leiba X-Stream, Leiba Record, Leiba Cargo, Orca, Sunrider, WAW, Leitra, DF, DF XL, Milan GT, Milan SL, Go-One 3, Go-One (4) / Evolution, Go-One Evo R, Go-One Evo K, KS, KX, Alpha 7 (Seven), ...

Beate fährt ein Go-One 3. Ich fahre ein Intercitybikes DF XL, ein Mango taucht etwas weiter oben im Thread auf; dito eine Leiba X-Stream.

Ach ja, wenn wir schon dabei sind: Das Velomobil-/Liegeradforum samt Wiki.
den Milan kenn ich schon, hab mal ne doku darüber gesehn, seitdem bin ich iemlich begeistert von den teilen...

 

beate

Bassteltante
Das sehe ich grundsätzlich auch so - obwohl es auch ein praktisches und "unteres" Preissegment gibt. Das sind die Räder etwa so teuer wie offene Liegedreiräder oder aber auch die gerade hippen Transport-Pedelecs. Da reden wir dann von einem hässlichen Entlein namens Wombat, einer urigen "Kugel" namens Leiba Classic, dem "Mango" als Vertreter des Rennsemmel-Looks, dem gerade am Abschluss der Entwicklung stehenden Podbike. Diese Räder sind allesamt so schwer, dass sie meist oder besser mit E-Unterstützung gefahren werden (und auch ich schmeiße die Motorisirung, die ich aus meinem Rad ausgebaut habe nicht weg; ich werde ja schließlich nicht jünger.)
 

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß31.435
Diese Räder sind allesamt so schwer, dass sie meist oder besser mit E-Unterstützung gefahren werden
Das würde ich fürs genannte Mango nicht so sehen. Die Südfrucht ist ein grundsolides Touren-/Pendler-Fahrzeug auch ohne E-Support. Klar, Rennsport-Preise gewinnt man mit nem Mango gegen gleichstarke Fahrer in DFs und SLs nicht mehr. Trotzdem ist es ja nicht "schlechter" geworde als es mal war. Gleiches gilt fürs Quest in GFK oder Carbon.
 

beate

Bassteltante
Das würde ich fürs genannte Mango nicht so sehen. Die Südfrucht ist ein grundsolides Touren-/Pendler-Fahrzeug auch ohne E-Support. Klar, Rennsport-Preise gewinnt man mit nem Mango gegen gleichstarke Fahrer in DFs und SLs nicht mehr. Trotzdem ist es ja nicht "schlechter" geworde als es mal war. Gleiches gilt fürs Quest in GFK oder Carbon.
Und auch fürs GoOne3. Mit dem ist immerhin ein gewisser Herr D.F. mal Vize-Europameister geworden.

Aber: es geht hier ja ums Hügelige. Da machen sich die Massen spürbar jenseits der 30kg schon bemerkbar. Und mit Mango meinte ich ausnahmsweise mal nicht das relatitv leichte Mango Sport

Ach so: gerade die alten, eher schweren Fahrzeuge sieht man heutzutage zunehmend mit Pedelec-Nachrüstung.
 

uncool sam

what we do is secret
Mit e-Unterstützung kann ich mir schon vorstellen, dass da was geht in Richtung Zukunft der Mobilität. Eher nicht von heut auf morgen, aber die Diskussion wird immer drängender, auch und gerade wg. Corona. Die "Renaissance" des Automobils kann es echt nicht sein... :rolleyes:
 

beate

Bassteltante
Ja, da gibt es immer wieder Ansätze. Aktuell die Wiederauflage des Sunrider Velomobils als 45kmh-Pedelec und das Podbike:


Stärker in Richtung Elektrokleinstwagen gibt es dann auch immer wieder Ansätze - aber so ganzu reif scheint mir die Zeit für sowas noch nicht zu sein.

Vor allem: was ist, wenn man mal richtig was tranportieren will?
 

onkel kasten

Modarator
Die Zukunft der Mobilität ist das ziemlich sicher nicht, zu sehr Niesche und zu teuer. Das ist ja nichts neues, dass sich noch nicht durchgesetzt hat, die gibts schon ewig.
ist klar das kleinserie, alles in handarbeit, teuer ist. produktion müsste natürlich aufskalliert und optimiert werden um leistbarer zu werden.
aber die klimaziele werden, auch wenn alle e-golf fahren nicht zu erreichen sein. 1,5 t zu bewegen, wobei die meisten fahrten nur einer im auto sitzt, ist nunmal zu energieaufwändig...
 

onkel kasten

Modarator
Vor allem: was ist, wenn man mal richtig was tranportieren will?
ich besitze kein auto und wirklich brauchen tue ich vielleicht 2 mal im jahr eines für größere transporte. da borge ich mir eins aus. wohne aber halt auch in der stadt. wobei ich letzens mit einem lastenradler geredet habe, der hat schon ganze umzüge mit dem lastenrad gemacht...
 

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß31.435
Vor allem: was ist, wenn man mal richtig was tranportieren will?
Dann hol ich mir nen Bulli aus der Carsharing-Garage.
Das Problem ist "mal wieder", dass eh schon privilegierte Menschen sich das alles frei gestalten können; viele, viele Menschen aber nicht, wenn sich nicht ernsthaft und tiefgreifend (manche würden formulieren: "radikal") etwas an den Strukturen ändert.
Wenn nicht mehr alle Leute meinen, einen 2 t Kann-alles-Panzer vor der Tür zu brauchen, wird Carsharing / Autovermietung für spezielle Fälle plötzlich auch "aufm Dorf" wirtschaftlich.
Wenn Car-/Transportmittel-Pools weit verbreitet sind, müssen das auch keine Mega-Rendite-Unternehmen sein. Wenn es nur um Zweck und nicht um PenStatus geht, muss ein Mietfahrzeug auch nicht max. 6 Monate alt sein. (Sieht man ja auch schön beim stationsgebundenen Car-Sharing; ... da werden die Fahrzeuge so lange eingesetzt wie es wirtschaftlich sinnvoll ist.)
 

Oben Unten