Bassisten und ihre Fahrräder

MrTommyGrowls
MrTommyGrowls
Heavy Gear Rotation
Wenn's dann mit der Kettenlinie passt, ist alles chico. :great:
Das war ein großes Problem, gelöst habe ich das mit nem 10 mm offset Ritzel von Classic Cycle.

Demnächst kommt mein neuer Laufradsatz für den Klunker an 😍

Geöste Exal Felgen, Dickend-Speichen, Shimano Cb-e110 (wird noch auf einzelkugeln umgebaut, mir besserem Fett und die Bremsbacken werden überarbeitet), darauf kommen wahrscheinlich Maxxis DTH
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Bei den gesamt Kilometern bestimmt, da geb ich dir Recht, aber nicht bei den absoluten Verkaufszahlen. Ich sehe eigentlich keine normalen Mountainbiker mehr beim Spazierengehen, sondern nur noch E-Mountainbikes. Ein Glück ist auf die Rennradfahrer Verlass, da hab ich noch keinen Akku entdecken können :-)
Ich fahre hier bei uns eigentlich abwechselnd Cyclocrossrad und Mountainbike, beide klassisch. Seit Corona ist gerade im stadtnahen Wald tatsächlich gefühlt 5 mal soviel los wie vorher und der Zuwachs besteht fast ausschließlich aus E-Mountainbikes, gefahren gerne von Leuten Ü 50. Außerdem neu seit diesem jahr leute mit Gravelbikes mit diesen etwas dickeren Reifen (ich schätze mal 38er). Da dann gerne mal die teueren und die gibts inzwischen auch schon mit Akku. Wer bei Specialized mal schauen will und 7.000 Tacken über hat...

Mit dem Cyclo fahre ich auf meinen Runden ca 20% Straße, 60% Radwege mit Belag und 20% Gravel / Waldwege. Auch da ist es voller geworden, da dann gerne Rentner mit "normalen" E-bikes und auf den Straße sehr viele neue teure Rennräder, bei uns hier gerne von Storck.

Meine Hoffnung ist ja dass es im Herbst / Winter dann auf dem Gebrauchtmarkt einiges gibt. Ich hätte gern noch ein komfortabeles Straßenrennrad für ältere Herren. Mein Fuji Cycle ist mit nur elf Gängen hier zum Teil schon hart für die Steigungen...
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Und das wird im September ganz deutlich denn die gehen zum ersten Mal zur Bundestagswahl.
Der bisherigen Regierung fliegen dann nicht nur ihre politischen Fehler um die Ohren sondern auch ihre grundsätzliche konservative und statische Haltung.
Das wäre echt schön, allein fehlt mir der Glaube... ;-)
 
el martino
el martino
Well-Known Member
Bassix
ß24.381
Funktioniert die rücktrittbremse mit dem kettenspanner? Oder hast du die bremse wegrationalisiert
Ne, es ist eine 3 x 7 Nabe mit Freilauf. Stammt von einem 90er Jahre Trekkingbike (Unfall, Rahmen und Räder waren Schrott, Schaltkomponenten und Naben heile). Also, da gehört noch ein 7-fach Kranz drauf, habe ich mit einer angefertigten Alu-Distanzhülse überbrückt und die zwei letzten Ritzel draufgesteckt bzw. angezogen, das letzte Ritzel dient als Schraubverschluss. Einbaubreite war recht identisch, das GT hatte ja auch 3 x 7 Shimano. Eigentlich eine geniale Schaltung von Sachs, Modellname fällt mir gerad nicht mehr ein und ist auf der Nabe leider nicht mehr zu erkennen, muss mal im Netz stöbern...
20210606_201458.jpg



An meinem Bottecchia habe ich eine Sachs Orbit Nabe 2 x 6 verbaut, ich habe das Projekt aber noch nicht weiterverfolgt (vielleicht beim nächsten Lockdown :ugly:). Schon was feines wenn die Tretkurbel nur ein Kettenblatt hat und der Umwerfer entfällt!

20210606_202823.jpg
 
Moulin
Moulin
Well-Known Member
Ich habe mir ein neues Rücklicht gekauft und darin integriert ist ein Bremslicht das tatsächlich mittels Sensor funktioniert.
Das erkennt die Bremsung des Fahrrad automatisch.


Vorteil auch, dass es heller ist als mein bisheriges mit nur einer Diode.

Hier mal ein Vergleich.
1. Alte Rückleuchte
2 Neues Rücklicht mit 2 Dioden
3 Neues Rücklicht beim Bremsen. Dann 6 Dioden.

Screenshot_20210616-124338_Gallery.jpg
Screenshot_20210616-124308_Gallery.jpg
Screenshot_20210616-124237_Gallery.jpg


Ich finde, das hat sich beim Preis knapp über 20 Euro gelohnt. Ist natürlich nur für Pedelec und bei eingeschaltetem Licht in Funktion.
Hier in der Stadt fährt man aber ohnehin mit Tagfahrlicht.
Das gibt es bestimmt auch im Fachhandel vor Ort.
 
G
Gilberg
Active Member
Bassix
ß3.124
Voll gut, dass Rücklicht gerade ein Thema ist!
Mir ha'm sie mein heißgeliebten Schrotti geklaut und nun musste ich mir spontan Ersatz besorgen. 30€, nur Tretlager defekt, ansonsten okay-e Ausstattung und fährt sich gut, was will Mensch mehr?
Ich hatte noch ein LED-Frontlicht und einen Nabendynamo auf Halde, das Rücklicht ist allerdings Halogen.
Glühwendel an Nabendynamo geht nicht lange gut, da brutzeln ständig die Lampen durch. Meint ihr, das gilt für's Rücklicht genauso, wie für's Frontlicht? Rücklichter haben ja weniger Leistungsaufnahme und leuchten auch nicht so hell (heiß).
Ich habe mal ein Oszillogramm von einem Nabendynamo gesehen. Das hat mit Sinuswechselspannung mal so gar nix zu tun. Unbelastet gibts da Spannungsspitzen von ca. 100V. Nun habe ich überlegt da einen Kondensator parallel dranzuklemmen, der die schluckt. Meint ihr das bringt was?. Und ja, wenn die Birne durch ist gibt's artig LED-Rücklicht mit Standlicht, aber man wird's ja wohl noch etwas rauszögern dürfen :-)
 
beate
beate
Bassteltante
Meint ihr, das gilt für's Rücklicht genauso, wie für's Frontlicht? Rücklichter haben ja weniger Leistungsaufnahme und leuchten auch nicht so hell (heiß).
Aber sie leuchten nur ganz kurz, wenn man sie ohne die Last des Frontscheinwerfers am Dynamo betreibt...
Nun habe ich überlegt da einen Kondensator parallel dranzuklemmen, der die schluckt.
Nimm besser zwei Z-Dioden antiseriell. 7.5 oder 8.2 V Z-Spannung. Damit kappst Du die Spannungsspitzen. Oder besorg Dir billige LED-Fahrradlampen.

UNbelastet liefert übrigens sogar die Sturmey Archer DynOHub (der altbewährte Vorkriegs-Nabendynamo...) 12.5 V Effektivwert
 
Kalmar
Kalmar
Basstronaut
Bassix
ß12.937
Zitat: Lumos Helmet
Mit Blinkern! :O!
Edit: Beate grätschte dazwischen, damit war nicht mehr klar, worum es ging.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moulin
Moulin
Well-Known Member
Ich finde ja sowas ganz reizvoll, kostet allerdings auch mehr als 20 Euro....

https://eu.lumoshelmet.co/products/lumos-kickstart
Ja, Thema Helm.
Ich habe letztes Jahr den hier gekauft:
Weil ich Brille trage war mir das Visier wichtig und er hat ein Rücklicht.
Das Rücklicht finde ich allerdings überbewertet.
Ansonsten ist der Helm sehr sicher, wiegt dafür aber auch 550 Gramm.
Ich würde am liebsten ohne fahren aber es ist auch nicht ungefährlich.
Ich werde den im Winter und bei schlechtem Wetter nutzen.

Aktuell habe ich mir einen zweiten bestellt der deutlich leichter ist, vor allem sehr bequem. Meine Frau hat den in gelb.


Den habe ich für mich nun in Frankreich bestellt. Ist 20 Euro günstiger. Dafür muss man über eine Woche warten.
 
G
Gilberg
Active Member
Bassix
ß3.124
Nimm besser zwei Z-Dioden antiseriell.
Hab ich nicht =( Bevor ich zwei Stecknadelkopfgroße Teile im Wert von 0,50€ quer durch die Republik fahren lasse, eine halbe Stunde bei der Post anstehe und drei mal versuche die 5kg Verpackungsmaterial im immer vollen Papiermüll zu entsorgen, kaufe ich mir einfach ein LED-Rücklicht. Aber erst, wenn der Halogen-Leuchter gestorben ist! Da muss er durch!

Kommt mir das nur so vor, oder ist gerade bei Fahrradzubehör der Preisunterschied online/Einzelhandel enorm?
Mein Tretlager hat mich knapp 20€ gekostet im Laden, im Netz gabs das gleiche für 9€. Die 11€ machen mich nicht arm, mein Fahrradhöker ist ein netter Kerl, ich hatte es sofort in der Hand und musste nicht zur Post. Ganz abgesehen von allen moralischen Verwerflichkeiten, die onlineshopping mit sich bringt. Aber ein Preisunterschied von über 100%...?
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß52.251
Hab ich nicht =( Bevor ich zwei Stecknadelkopfgroße Teile im Wert von 0,50€ quer durch die Republik fahren lasse, eine halbe Stunde bei der Post anstehe und drei mal versuche die 5kg Verpackungsmaterial im immer vollen Papiermüll zu entsorgen, kaufe ich mir einfach ein LED-Rücklicht. Aber erst, wenn der Halogen-Leuchter gestorben ist! Da muss er durch!

Kommt mir das nur so vor, oder ist gerade bei Fahrradzubehör der Preisunterschied online/Einzelhandel enorm?
Mein Tretlager hat mich knapp 20€ gekostet im Laden, im Netz gabs das gleiche für 9€. Die 11€ machen mich nicht arm, mein Fahrradhöker ist ein netter Kerl, ich hatte es sofort in der Hand und musste nicht zur Post. Ganz abgesehen von allen moralischen Verwerflichkeiten, die onlineshopping mit sich bringt. Aber ein Preisunterschied von über 100%...?
Bei Kleinzeugs ist das so. Ist wie bei den Lebensmitteldiscountern, die Kundschaft wird mit Mini- und Nullmargen bei bestimmten Dingen in den Laden gelockt, in der Hoffnung, daß sie bei den satter kalkulierten Dingen auch bleiben.
Und gerade bei dem Kleinzeugs bringt Dich die Lagerhaltung um, wenn Du als niedergelassener versuchst, gegen die grossen anzustinken.
Überleg mal, wieviele Tretlager von genau diesem Typ braucht der im Monat? Da bestellt der Onliner 3 und 4 stellig, und dreht die in kurzer Zeit durch. Die EKs sind für den Fahrradeinzelhandel sehr stark mengenabhängig. Das ist in anderen Branchen ähnlich. Ich muss ehrlich sagen, ich hab keinen Überblick, wie es im Musikalienhandel aussieht, würde aber annehmen, daß es da ähnlich ist, bzw. wahrscheinlich schon weiter, denn die "Ketten- und Onlinefreien" niedergelassenen sind ja fast komplett ausgestorben.
Dazu kommt bei Fahrradteilen aktuell auch noch der Punkt, daß viele gar nicht oder nur mit langen Lieferzeiten liefern können. Nur daß im Webshop "1-3 Tage" steht heißt grad gar nichts, normal geht das gut, aber aktuell ist halt nicht normal. Und da ist der Schrauber um die Ecke, so er das Teil direkt aus dem Regal ziehen kann, ganz weit vorn, auch wenn er Liste kassiert.

Also, long story short, Dein Local zieht Dich nicht über den Tisch, der muss halt auch leben. Und muss sich ständig (im Unterschied zu den Musikalienhändlern) von oberschlauen Kunden anhören, nicht nur seine Materialpreise seien ja vom Mond, nein auch seine Arbeit könne ja wohl nicht so teuer sein.
Von so Spezialfällen, die Pfingstsamstag um halb eins vorfahren, einen offensichtlich seit 5 Jahren nicht mal abgestaubten Zossen aus dem Cabrio ziehen, und dann anfangen zu randalieren, weil der nicht bis 15:00 fahrbereit gemacht wird. (Kannste Dir nicht ausdenken, da hab ich danebengestanden und mir an den Kopf gegriffen).
 

Similar threads

 

Oben Unten