Bassisten und ihre Nähmaschinen

Dieses Thema im Forum "Off "Off Topic"" wurde erstellt von NoBa, 20. Juni 2018.

  1. NoBa

    NoBa Attractive Member

    Bassix:
    ß27.267
    Und die dazu gehörigen Nähprojekte :-)

    Nach 2 Jahren Auszeit habe ich vor kurzem endlich meine Nähmaschine repariert, die Entstörkondensatoren am Motor mussten ersetzt werden.
    Im Prinzip störe ich vermutlich niemanden ihm sein Radio Empfang hier in Haus, also hätte es demnach auch gereicht, die defekten Kondensatoren rauszuknipsen. Allerdings brutzeln dann gerne die Kohlen weg. Ersatz war sinnvoll.

    Zwischenzeitlich hatte ich schonmal schnell eine gekürzte Hose mit der echt uralten Torpedo umgenäht, immerhin habe ich da einen nachgerüsteten Motor dran, allerdings kann die nur Geradestich.

    torpedo1.jpg

    Es haben sich nun einige Shirts angesammelt, die ich enger nähen muss, aus L wird S in lang.
    Bei diversen Hosen müssen Löcher geflickt werden, und dann nähe ich auch mal ne Boxenabdeckung oder Straps für Pedale und auch mal eine Tasche für einen Sender, oder auch mal ein paar zusätzliche Riemen an den Rucksack.
    Zierstiche brauche ich da nicht, aber ZigZag hilft schon ungemein, ausserdem ist oft ein Freiarm nötig.
    Das macht meine nun reparierte Pfaff 332 Automatic (Bild aus dem Internetz)

    !BwgYM(QCWk~$(KGrHqR,!jQEv1+0CB9vBMJQTHJnlg~~_3.JPG
     
    Bassman135, claudio, der_knorker und 8 anderen gefällt das.
  2. äffle

    äffle Member

    Bassix:
    ß1.988
    Oh, sehr nette Geräte. Ich wünschte ich könnte damit umgehen…
     
  3. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß228.833
    Meine Nähmaschine steht gut verpackt und nicht ganz so gut eingestellt unter dem Schreibtisch. Nicht ganz so antik wie die beiden Teile da oben, aber doch schon ziemlich. Die in der kleinen Butze auch noch zu benutzen wird mir einfach zu viel.
     
  4. claudio

    claudio Well-Known Member

    Bassix:
    ß45.379
    Ciao @NoBa

    wow, ausser Knöpfe an ein Hemd drannähen kann ich nichts dergleichen (mehr, ich hatte auch Handarbeit in der Schule, aber das ist ja weit über 30 Jahre her...). Viel Spass und coole Projekte wünsche ich Dir :-)

    Gruss
    claudio
     
  5. NoBa

    NoBa Attractive Member

    Bassix:
    ß27.267
    Ich gehe an vieles mit der selben Einstellung heran:

    "Es ist ein Handwerk"
    - ich gebe mich als handwerklich begabt, also ist es nach gewisser Theorieschulung und Probestücken mindestens für private Zwecke ausreichend,
    da macht es für mich keinen Unterschied, ob ich mit der Flex im nahezu rechten Winkel Träger trenne, oder aber eine Zick Zack Naht ziehe (was ich im übrigen aus der Schweisspraxxis nicht nur mit der Nähmaschine beherrsche).

    Wieder geöffnete Nähte und gebrochene Nadeln gehören da genauso zum Lernprozess wie eingebrannte Löcher und verblitzte Augen.
     
    Bassman135, schepper und claudio gefällt das.
  6. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.788
    Das seh ich genau so @NoBa :bier:

    Sobald ich die Elna wiedermal vorne hab, kommt ein Bild von ihr!

    Sie ging von meiner Grossmutter an meine Mutter, als meine Grossmutter was „Moderneres“ brauchte, von meiner Mutter zu mir, weil auch sie plötzlich was Neues brauchte ... Man nennt das wohl Nähmaschinengas!