Bassläufer oder auch Lauf Forrest, lauf!

Dieses Thema im Forum "Off "Off Topic"" wurde erstellt von DanielKahPutt, 10. September 2018.

  1. DanielKahPutt

    DanielKahPutt Doo)))MKopp!

    Bassix:
    ß19.667
    Da es hier für alles und Jeden einen Thread gibt und ich vor einem Monat das Laufen für mich entdeckt habe, dachte ich mir warum nicht auch ein Thread für Bassläuferinnen und Bassläufer.

    Ich denke hier wird es sicherlich ein paar begeisterte Menschen geben, die nicht nur auf ihren Bässen laufen (5 Euro in die Wortspielkasse @ThK ).
    Hier darf und soll alles rein zum Thema Laufen. Gear Empfehlungen, virtuelle Wettkämpfe, Tipps und Tricks.

    Man findet mich primär auf zwei Plattformen, einmal auf Garmin Connect, (da ich Mittlerweile mit der Garmin Vivoactive 3 Music laufe) und auf Strava. Wer möchte kann sich gerne mit mir Verbinden um sich gegenseitig Motivation zuzuschustern.

    Strava Profil:
    https://www.strava.com/athletes/28844579

    Garmin Connect:
    https://connect.garmin.com/modern/profile/38857853-9fc3-4d1d-bba1-f6293fcc9138

    Also dann legt mal los.
     
    ThK gefällt das.
  2. hank amarillo

    hank amarillo Active Member

    Bassix:
    ß4.595
    Hier!
    Aktuell aber leider aufgrund von Umzug und Zeitmangel (jaja...) nur am Wochenende, und auch nur kurze Strecke (6.5Km).
    Muss am neuen Wohnort erstmal eine neue Strecke finden - Kann tatsächlich nur auf Waldboden o.ä. laufen, alles andere machen meine Gelenke (besonders Knie) nicht mit.
     
  3. hank amarillo

    hank amarillo Active Member

    Bassix:
    ß4.595
    Und ich schwöre auf meine Brooks Glycerin G13.... (Und die/den TomTom Cardio - Idiotensicher!)
     
  4. DanielKahPutt

    DanielKahPutt Doo)))MKopp!

    Bassix:
    ß19.667
    Meine weiteste Strecke sind bis jetzt 5,4 km - tatsächlich heute morgen. Viel Beton (Feldwege). Ich habe leichte Hüftarthrose (Hüftprobleme von Geburt an, wurde nicht erkannt) und muss deshalb etwas acht geben. Ich wurde im Fachgeschäft auf die Saucony Ride ISO beraten und ich muss sagen, nach den ersten 30 km, die Schuhe passen wie angegossen. Die Ride haben aber auch sehr viel Sprengung und generell ein sehr unterstützender Schuh.
     
  5. ThK

    ThK Kemperianer & Bassliner

    Bassix:
    ß16.889
    Puh wo fange ich da an ..
    Also mein läuferischer Lebenslauf sieht so aus wie da unten.
    2017 war aber dann total die Luft raus und ich habe mal so null getan in Sachen Laufen und hier und da wieder musikalisch angefangen.
    2018 war ich auch eher faul und komme nach und nach wieder rein.
    Interessant ist vielleicht das zwar die Form erstmal weg ist aber der Körper sich zu Erinnern scheint und zumindest die Pace sich langsam wieder der von früher annähert.

    2016
    1. Ultra-Marathon (50km) gelaufen
    1ten Hindernislauf überstanden

    2015
    1. Marathon gelaufen

    2014
    1. Triathlon (Volksdistanz) überstanden ;-)
    1. Halbmarathon gelaufen
     
  6. DanielKahPutt

    DanielKahPutt Doo)))MKopp!

    Bassix:
    ß19.667
    Ultra und Marathon...Respekt. Ich bin froh wenn ich die 10k bis ende des Jahres schaffe, wobei ich ab Herbs wahrscheinlich mehr Indoor Trainieren werde.
    Ich bin noch vollkommen Ahnungslos was Kleidung angeht. Heute morgen war es schon recht frisch. Aktuell laufe ich mit Baumwohl Shirt und kurzer Hose. Allerdings kühlt man da nach 30 min schon gut aus. Bis jetzt kein Problem, da es noch recht Warm ist und ich nicht wirklich länger als 30 min unterwegs bin. Was kann man denn für den Herbst empfehlen?
     
  7. ThK

    ThK Kemperianer & Bassliner

    Bassix:
    ß16.889
    Also mit der Zeit und Vorbereitung ist auch nen Marathon drin ..
    War mit 04:30 auch nicht wirklich derbe schnell oder so ..
    Der 50km Lauf war sogar über 6h da ab KM 35 nen netter Einbruch kam bei mir.

    Hm Klamotten ..
    Also ich laufe bis fast 0 Grad noch unten kurz aber eben früh schon oben lang und gern auch mal dünne Laufhandschuhe.
    Kleidung ist da echt individuell.
    Was ich aber empfehlen kann, wechsel auf Laufbekleidung .. die "Kunstfasern" trocknen schneller ab von wegen Schwitzen etc etc ..
     
  8. DanielKahPutt

    DanielKahPutt Doo)))MKopp!

    Bassix:
    ß19.667
    Bei mir ist das ähnlich wie bei dir. Unten darf es ruhig kurz sein, oben hätte ich heute morgen schon fast gerne lang gehabt. Irgendwas beachten bei den Kunstfasern?
    Tut es da auch das günstige Zeug aus dem Decathlon und dürfen die auch locker sitzen? Ich mag so Hautenge Sachen nicht - ist aber eher so ein psychisches Ding bei mir. Ich war ja mal recht dick...
     
  9. ThK

    ThK Kemperianer & Bassliner

    Bassix:
    ß16.889
    Ich war und bin auch immer noch zu viel ;-)
    Trage zumindest die Laufshirts gerne was weiter.
    Laufhosen dann nicht von wegen nen Wolf laufen.
    Ich fand bisher das es auch die Günstigen tun .. oft hat ja zum Bsp der Kaffeeröster Laufsachen die waren bisher echt gut für den Preis.
     
    DanielKahPutt gefällt das.
  10. Tomfisch

    Tomfisch Basst!

    Bassix:
    ß14.747
    Ich hab nach meiner 12 jährigen Sport-Pause (nach Bundeswehr war Schluss in der Handball-Oberliga) erst wieder regelmäßig Sport getrieben, als mein Vater an Krebs erkrankt ist und ich zusehen musste, wie schnell ein Körper zerfallen kann... Also habe ich seit Weihnachten 2003 wieder regelmäßig Sport gemacht. Zunächst Schwimmen, dann nach 6 Monaten wieder mit dem Lauftraining begonnen. Lange Läufe waren zu Handball-Zeiten für mich ein Graus, aber ich hab mir gleich zu Beginn eine schöne 10km Runde ausgesucht und diese auch gleich, wenn auch sehr langsam bewältigt. Dazu kam dann wiederdas Krafttraining, Radfahren und Schwimmtraining. Klar - mit über 50 jagt man keine Zeitenrekorde mehr, aber ab und zu juckt es dennoch. Da komme ich dann so auf 50 Minuten auf 10km. Mitt meinen trainierten, aber dennoch gewichtigen 105-108kg ist dann auch bei längstens 25km Schluss - einen Marathon würde ich mir nie antun. Mein Ziel ist es, gesund zu laufen und dabei Spaß zu haben. Ich genieße die Natur, die frische Luft und auch, dass ich mich immer noch schmerzfrei bewegen kann. Wer mal einen Bänderriss hatte (den hatte ich 1990), weiß, was ich damit meine...
    Ich laufe mit Tomtom-Mysports-Tracker und war zuvor mit dem Sports-Tracker unterwegs. Finde ich ganz nützlich, wenn man mal in fremde Gefilde kommt und Leute da ihre Strecken teilen. Die laufe ich dann einfach nach.
     
    schubi, DanielKahPutt und ThK gefällt das.
  11. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß12.730
    Schöner, neuer Thread!
    Ich les' mal still mit und freu mich über eure Erfahrungen.

    Geh dann erstmal laufen. Standardrunde, so 6 km
    So genau weiss ich es nicht, weil mir das Smartphone zu schwer ist in der Hose beim Laufen.
     
    DanielKahPutt gefällt das.
  12. 4low

    4low Über-Bayudankse

    Bassix:
    ß117.971
    Ich hab als Kind und Jugendlicher extrem viel Sport gemacht, und bin so zwischen 12 und 15 fast jeden Morgen vor der Schule mit einem Kumpel laufen gegangen...
    Dann kamen Frauen, Bier, Zigaretten... und ich habs eine Weile ruhig angehen lassen mit dem Laufen... aber weiterhin Fußball gespielt, Skifahren, Radfahren, Tennis, Golf...
    2004 hab ich dann am 10. März das Rauchen aufgegeben... und 4 Tage später wieder mit dem Laufen begonnen... hat mir sehr gut geholfen, von den Kippen loszukommen.
    Gelaufen bin ich dann erstmal jeden zweiten Abend zwischen 6 und 8 km... erst war es eine echte Tortur - aber schon nach ein paar Tagen habe ich festgestellt, dass es immer leichter geht... ich vermute aber, dass mir eine gewisse "Grund-Fitness" dabei durchaus geholfen hat.
    So - dann hab ich mich für den Münchner Stadtlauf im Juni 2004 angemeldet - für die 10K Strecke... am Vorabend auf der Sonnwendfeier nach der dritten Mass eine alte Freundin getroffen, die für den Halbmarathon angemeldet war... die meinte dann "Komm - probier's aus - ich helf Dir schon". Bin dann durchgelaufen...
    Und dann hat mich so ein wenig der Laufvirus wieder gepackt... weiterhin regelmässig meine Abendstrecke - die auch Schritt für Schritt länger wurde...
    Anfang Juli boten mir ein paar Freunde an, ihren Alpencross auf dem Mountainbike mitzufahren... hab ich natürlich gemacht - 360 km und 12 000 Höhenmeter in 6 Tagen...
    Irgendwie wurden die Ziele dann höher, und ich nahm mir vor, es am 10. November mit dem Münchner Medienmarathon zu probieren... ich weiss noch, ich hatte da durchaus Respekt und bin erstmal zum Arzt (alter Kumpel aus der Schulzeit)... der meinte: "Orthopädisch ist das das Dümmste was Du machen kannst - aber wenn es Dir hilft nicht wieder mit dem Rauchen anzufangen - dann mach das halt... ich flick' Dich dann schon wieder zusammen".
    Hab dann u.a. im Kalifornienurlaub strikt nach 12-Wochen-Trainingsplan (findet man alles im Netz) trainiert, dann einen traumhaften Achensee-Lauf im September (das ist etwas mehr als die Halbmarathon Distanz) - und am 10.11. war es dann soweit: ich bin die Marathonstrecke in 4:11 gelaufen... mein rechtes Knie fand das nicht so prickelnd, aber ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, konditionell am Ende zu sein...

    Warum erzähl ich das? Naja - vielleicht als motivierendes Beispiel, falls sich jemand überlegt, mit dem Laufen anzufangen: man kann in relativ kurzer Zeit echt viel erreichen, wenn man dranbleibt...

    Weiter ging es dann nicht ganz so toll: Jobwechsel, neue Beziehung... und ich hab's schleifen lassen, und es kam, wie es kommen musste - seitdem ca. 25 kg zugelegt...

    Seitdem immer mal wieder Schübe... eine Zeitlang im Sommer mit meinem Nachbarn alle 2 Tage in der Früh... dann wieder Pause. Und jetzt so alle 2 Wochen mal eine Runde mit dem Hund. Mein Vorteil ist aber, dass ich "aus dem Stand" locker 10 - 12 km laufen kann, ohne mich zu überfordern... aber das muss jeder für sich selbst herausfinden... besser langsam angehen lassen...

    Aktuell - nach 2 Wochen Urlaub in Österreich und Italien - kotzt mich mein Kampfgewicht wieder dermassen an, dass ich wieder anfangen werde... daher "Danke!" für diesen Thread - genau der richtige Zeitpunkt. Gestern abend beim Grillen gerade mit einer Bekannten ein Date für den Erdinger Stadtlauf nächstes Jahr ausgemacht...

    Ich werde berichten...

    Ach ja: Kleidung...
    Lass das sein! Du kühlst aus, weil der Baumwollstoff nicht die Wärme von Deiner Haut wegleiten kann. Dann pappt der Stoff auf Deiner nassen Haut, und durch die Verdunstungskälte kühlst Du aus... eigentlich solltest Du Deine Kleidung so wählen, dass Du am Anfang leicht frierst... nach 5 Minuten ist Dir dann warm... setzt aber geeignete Funktionskleidung voraus, die die Feuchtigkeit von Dir wegleitet...
    Wenn es Herbst wird, musst Du mal schauen - bis 16-17 Grad laufe ich "kurz/kurz"... darunter Langarm-Shirt (auch Funktionsmaterial) oder leichte Laufjacke, die man zur Not dann auch über die Hüfte knoten kann, wenn es zu warm wird. Lass Dich am Besten mal im Fachhandel beraten - kostet auch kein Vermögen...
    Gute Erfahrung hab ich mit Laufsocken gemacht: Baumwollsocken bilden gerne mal Falten und das gibt wunde Stellen oder Blasen... macht keinen Spass...
    Ich tracke mit meiner Apple Watch und der Runtastic-App. Handy ist aber auch immer dabei (hab ein ganz gutes Band für den Oberarm), falls irgendwas passiert (ich laufe auf Feld- und Waldwegen, wo mich keine Sau zufällig findet).
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2018
    schubi, DanielKahPutt und ThK gefällt das.
  13. DanielKahPutt

    DanielKahPutt Doo)))MKopp!

    Bassix:
    ß19.667
    @4low Socken habe ich mittlerweile. Habe ein paar Orangene WrightSock zu meinen Schuhen geschenkt bekommen und ich war so begeistert von denen das ich mir gleich 3 paar nachgekauft habe. Leider nicht ganz billig (18€ das Paar) aber dafür null Blasen. Da ich eh noch mal ins Fachgeschäft muss, werde ich da auch gleich noch mal wegen Klamotten fragen. Ich schwitze auf der 30min Strecke gar nicht so viel, dass fängt bei mir an wenn ich stehen bleibe. Meine Grundkondition ist recht hoch, habe ja 65 kg in 2 1/2 Jahren abgenommen und 2 Jahre fast nur Ausdauersport (im Gym) gemacht. Bei mir ist es eher so das ich merke meine Hüften, Muskeln und Sehnen wollen irgendwann einfach nicht mehr, wobei sich der Punkt jetzt auch weiter nach hinten geschoben hat. Heute nach den 5,5 km ging es mir richtig gut.

    Runtastic habe ich gerade gelöscht - schade. War mir irgendwie zu bunt. Ich mag Zahlen, da kommt mir Strava entgegen. Bin bis vor kurzem auch noch mit meiner Apple Watch gelaufen, da aber die gerade Indoor Läufe und Indoorrad schlecht kann, bin ich jetzt auf die Garmin umgestiegen. Die Apple Watch nutze ich jetzt lieber als Smartwatch und Alltagsuhr. Die Garmin ist da nicht sehr schön und sieht halt nach dem aus was sie ist - eine Sportuhr. Handy habe ich nicht dabei, mein iPhone 8 Plus ist da schon ein gewaltiger klopper. Ich denke für richtig lange Strecken (falls die irgendwann kommen) werde ich ein altes Dumpphone mitnehmen.

    @bassdscho geht ja mittlerweile mit den Laufuhren, trackern auch sehr gut ohne Handy. Einen Günstigen GPS Tracker bekommt man schon für um die 100€ bzw günstiger wenn er gebraucht sein darf oder man ein älteres Modell nimmt.

    @ThK Mein Wohlfühlgewicht habe ich mittlerweile erreicht. Der Bauch bzw die Haut ist halt so ne Sache. Der wird nie wieder stramm - ok war er auch noch nie, aber naja, Hauteng mag ich einfach nicht.
     
  14. schubi

    schubi tiefer ist geiler

    Bassix:
    ß69.953
    Ooh, ein Lauf-Thread :-)
    Mich hat es vor neun Jahren gepackt, hatte vorher mit Krafttraining angefangen und dann mit einem guten Freund das Laufen begonnen. War nach der Krise und wir hatten Zeit :D
    Zwischendurch immer mal mehr mal weniger gelaufen, vor vier, fünf Jahren hatte ich nochmal ein Hoch, weil ich einmal pro Woche vor der Arbeit 12 km abgerissen habe und dann noch ein, zwei mal nachmittags ne kürzere Strecke ... ist dann leider was eingebrochen und fünf kg mehr auf den Rippen merk ich total. In meinem neuen Job gibts im Büro sogar ne Laufgruppe, mit der ich letztes Jahr zweimal pro Woche unterwegs war, aber dieses Jahr war irgendwie nichts ... zu früh zu warm xx(
    Bin jetzt mit Kraft und Home Cardio unterwegs, werd aber, sobald es kälter und nasser wird, wieder laufen gehen.
    Vergiss Baumwolle! weil:
    genau, Baumwolle saugt sich voll, Kunstfasern trocknen schnell.
    Jo, entweder dort oder beim Discounter gibts prima Laufklamotten ... nur bei Schuhen vertrau ich eher dem Fachgeschäft.
    Respekt! Das habe ich vor acht Jahren mal geschafft ... danach nie wieder. Und da war ich keine 30 ...
    Machst du auch Krafttraining? Wenn nein, mach es! Ein stabiler Oberkörper hilft beim Laufen und wenn man ohne Beinmuskeln laufen geht, freuen sich die Gelenke (nicht:o))

    Mit den Klamotten muss jeder für sich selbst sein Ding finden ... mir frieren die Ohren schon ab, bevor ich auf lange Ärmel umsteige, dafür lauf ich auch bei Frost mit kurzer Hose und ohne Handschuhe. Ach ja, die Discounter-Socken taugen auch :great:

    Ich hatte mal mytracks von Tante G.oog.le ... aber das gibts ja seit Jahren nicht mehr. Runtastics hatte ich danach, aber das ging mir auf die Nerven. Mittlerweile nehm ich das Handy nur für die Musik mit (und den Schrittzähler :D).
     
  15. Tomfisch

    Tomfisch Basst!

    Bassix:
    ß14.747
    +1 - das empfehle ich auch unbedingt! Auch kann ein Lauf-Technik-Training dabei helfen, dass man schonender laufen lernt. Man kommt sich zwar vor wie ein Depp, wenn man vom Kraft-Läufer auf einmal auf kleinere Schritte gepolt wird, aber mir hat die Umstellung nicht geschadet...
     
  16. DanielKahPutt

    DanielKahPutt Doo)))MKopp!

    Bassix:
    ß19.667
    Ich mach 2 mal die Woche Kraft - Ganzkörper. Latzug, Brust, Ausfallschritte, Bauch und 20-30 min Intervall Seilspringen mit Klimmzügen (5x 1Min Seilspringen, 1:30 Pause mit Klimmzügen).
    Schuhe war ich beim Fachmann der auch eine Orthopädische Ausbildung hat.

    @Tomfisch Laut Garmin komme ich auf eine Schrittlänge von 1m beim laufen. Ich bin 1,75, weiß aber nicht ob das jetzt große oder kleine Schritte sind. Ich versuch aber schon kleinere Schritte zu machen. Eigentlich läuft es am besten bei mir wenn ich nicht über das laufen nachdenke.
     
    schubi gefällt das.
  17. TomW

    TomW Ege Bamyasi

    Bassix:
    ß54.008
    Ich laufe 3x pro Woche Strecken zwischen 5 und 10 km (zu 75 % Wald- und Feldwege) - je nach Zeit und Lust ... auch im Winter und im Hochsommer ...

    Und ich hasse Stoppuhren, Tracker usw. und profilneurotische Vereinsläufer, die sich bei Hobby- und Spaßwettbewerben (Firmenlauf, Stadtlauf) mit ihren fetten Chronometern im Anschlag in die erste Reihe nach vorne drängeln :bad: ...
     
    Noble und schubi gefällt das.
  18. DanielKahPutt

    DanielKahPutt Doo)))MKopp!

    Bassix:
    ß19.667
    Meine Uhr ist so leicht und klein das sie nicht auffällt aber ich weiß was du meinst. Ich mag zahlen, deshalb habe ich sowas. Wettbewerbe laufe ich nicht, primär laufe ich für mich, bzw laufe ich gegen einen Freund nen kleinen Virtuellen Wettkampf, wobei Wettkampf zu viel gesagt ist. Es gibt ja nichts zu gewinnen, außer Motivation. Mich motiviert die Uhr, brauchen tut man nichts außer ein paar vernünftige Schuhe und gute Kleidung.
     
    TomW gefällt das.
  19. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß54.415
    ich laufe am tag 10 kilometer. auf der arbeit. und dann muß ich noch mal mit dem hund raus.
     
  20. DanielKahPutt

    DanielKahPutt Doo)))MKopp!

    Bassix:
    ß19.667
    Läufst du oder gehst du?