Bassline Rebelle Series: Erfahrung?

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von Peppomuck, Mai 28, 2018.

  1. Peppomuck

    Peppomuck New Member

    Bassix:
    ß392
    Hallo Bassinatoren und Bassinatorinnen!
    Der Titel sagt eigentlich schon alles aus:
    Hat jemand von euch schon Erfahrung mit Bassline Rebelle Bässen (4 Saiter) gemacht und könnte mir da etwas von den Eindrücken und Erfahrungen mit dem Bass und seinem Erbauer schildern?

    Mächtigen Gruß und Dank vorab schon mal!
     
  2. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß182,332
    Die Bässe sind geil, die Erbauer sehr erfahren, umgänglich und kompetent.
    Hier gibt es ein Bassline Home, dort reagieren auch Team-Mitglieder immer recht flott wie @Fledermaus .

    Ich selber besitze keinen Re:Belle, konnte sie aber schon zwei mal ausführlich antesten und finde Optik und Konzept super.
    Da an den Teilen alles Custom ist, schwierig Eindrücke zu schildern, man kann ja seine Wünsche äußern.
    Das handling ist auf jeden Fall gut, der Korpus hängt gut und die Bedienung der Knöpfe ist zwar eine Minute lang ungewohnt, aber dann geht das.
     
    Tornadone gefällt das.
  3. Peppomuck

    Peppomuck New Member

    Bassix:
    ß392
    Danke für die rasant schnelle Antwort!
    Sorry aber wo ist diese Bassline Home? Hast du da zufällig einen Link?

    Ja das mit den Knöpfen da habe ich auch einige bedenken. Sind sehr *eigen*. Aussehen tun die Bässe auf jeden Fall extrem gut und die Soundbeispiele gehen eigentlich genau in meine Richtung.
    Spritziger, knackiger Sound mit viel Attack.
    Hast du bei deinen Tests irgendwas bemerken können von wegen Kopflastigkeit?
     
  4. redbusbluebus

    redbusbluebus Well-Known Member

    Bassix:
    ß4,183
  5. Peppomuck

    Peppomuck New Member

    Bassix:
    ß392
  6. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß182,332
    Nix, hängt top!
     
  7. Fledermaus

    Fledermaus Well-Known Member

    Bassix:
    ß10,947
    Eigentlich bin ich das einzige BassLine-Teammitglied hier, aber ja, ich reagiere flott, wenn ich es denn sehe. Hallo @Peppomuck ! :bier:

    Hier bei Bassic ist auch der ein oder andere re:belle-User und halt einige wie @Mudskipper, die die Teile hier und da schonmal in der Hand gehalten haben. Du kannst mich natürlich mit all' deinen Fragen löchern. Das Instrument hier anpreisen tue ich natürlich nicht - da ist das glaube ich sinnvoller und diskreter, wenn andere das tun und nicht der Erbauer selbst. ;-) Wenn du was wissen möchtest, immer her damit - natürlich auch gerne an phil@bassline-bass.de. Aber vielleicht wirklich erstmal im BassLine-Thread nachhorchen. Das sehe ich dann ja auch und kann mich einklinken.

    Cheers, Phil
     
  8. Peppomuck

    Peppomuck New Member

    Bassix:
    ß392
    Super mach ich auf jeden Fall und vielen Dank für die schnelle konkrete Antwort!
    Werde ich auf jeden Fall machen!

    Ja kommt eher nicht ganz so sympatisch rüber wenn der Erbauer seine Instrumente preist.
    Natürlich ist man sicher stolz auf jedes Instrument das man gemacht hat.
    Aber dannn damit hausieren gehen kann schnell mal nach hinten los gehen und spricht eigentlich nicht so sehr für Seriosität :opa:
     
  9. Fledermaus

    Fledermaus Well-Known Member

    Bassix:
    ß10,947
    genau - ich antworte dir gleich mal im BassLine-Thread.
     
  10. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß182,332
    Och, kommt halt darauf an wie man anpreist.
    Man kann das auch so machen das man nicht dazu schreibt "Das hier ist das bässte, wir haben das Rad neu erfunden marketingbla marketingbla!" Gibt schon ein paar kleine Hersteller hier im Forum die sehr symphatisch ihre Bässe, Effekte und Boxen anpreisen.
    Aber ja, wenn man es unsensibel macht geht das hier ganz schnell nach hinten los:D.
     
  11. Peppomuck

    Peppomuck New Member

    Bassix:
    ß392
    Etwas Off Topic aber ich finds trotzdem interessant :bier:

    Klar ist immer eine Geschmacksfrage und man will die Dinger ja auch an den Mann bringen.
    Dazu gehört auch anpreisen/Werbung. Vor allem bei kleinen Schmieden, die gerade am Start sind ist das ja wichtig Aufmerksamkeit zu erregen.
    Und da ist es auch legitim oder es kann ein guter gangbarer Weg sein, sich in Foren zu engagieren und die Leute direkt damit zu konfrontieren.
    Immer mit dem Wissen das man sich auch offensiver Kritik aussetzt und sich ein dickes Fell anziehen soll, da man in Foren schon manch anstrengenden Typen ausgesetzt ist.
    Eine Portion Selbstbewusstsein und 100% Glaube an das Fabrikat ist da natürlich unabdingbar, kann aber leicht auch in, überspitzt gesagt, *Größenwahn* fallen, wenn dann die
    Schöpfer Kritik nicht annehmen sondern es als Majestätsbeleidigung ansehen.
    Und man will ja auch meist Emotionen wecken. Das ist ja das Schwierige.
    Aber wenn man mit den Leuten klar spricht und erklärt und in sinnvollen Dialogen tritt ist das, meiner Meinung nach, für alle Seiten total spannend und ungemein informativ.
     
    Zuletzt bearbeitet: Mai 29, 2018
    lordbasstard und Mudskipper gefällt das.
  12. Funkaholic

    Funkaholic Active Member

    Bassix:
    ß2,892
    Hallo zusammen,

    nach einer objektiven Meinung darf man mich nicht fragen, da ich schon seit Jahren den Bassline Bässen verfallen bin. Ich spiele zwar selbst nur Buster & Worp, habe habe schon einige Rebelles in den Händen gehabt.

    Die waren recht unterschiedlich, Bassline ist halt Custom Shop und jedes Instrument ist anders.
    Was sich der Kunde halt so wünscht.

    Hier bin ich mal im Laden gewesen, bevor jemand sein Instrument abgeholt hat und wir haben ein kurzes Video gemacht. Handykamera und Signal direkt ins Interface, zu hören völlig unbearbeitet...

     
    soul 24-7, coolbasser und Peppomuck gefällt das.
  13. seppblind

    seppblind Well-Known Member

    Bassix:
    ß35,847
    Kein foto -
    keine Rebelle Bässe :D
     

Diese Seite empfehlen