Bassworkshop – Coversongs raus hören und aufschreiben

Dieses Thema im Forum "Bass-Unterricht" wurde erstellt von berheck, 25. Juni 2018.

  1. berheck

    berheck New Member

    Bassix:
    ß458
    Du willst Songs eins zu eins nachspielen und bekommst keine Bassnoten oder Tabulaturen von diesen? Oder Du möchtest ganz genau wissen, wie die Basslinie geht?

    Bassnoten aus Songs raus zu hören ist nicht leicht. Aber jeder kann das lernen. Selbst wenn Du von Noten nur rudimentäre Kenntnisse hast.

    In diesem Bassworkshop lernst Du sowohl die Rhythmik als auch die exakte Tonhöhe zu hören und zu notieren. Mit meiner Schritt-für-Schritt-Methode kannst auch Du das lernen!

    Melde Dich jetzt an! bernhard@bassunterricht-frankfurt.de

    Termin: Samstag, 8. September 2018

    Uhrzeit: 9.30 bis ca. 17.30 Uhr
    Wo: Nierstein am Rhein (bei Mainz)
    Preis: 90€

    Early Bird Ticket: 80€ (bei Anmeldung bis zum 14.07.18D

    Mindestanzahl Teilnehmer: 4
    Maximale Anzahl: 7
     

    Anhänge:

    bassdscho und Ray Mahogany gefällt das.
  2. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß217.209
    Würde mir guttun, aber Samstags muss ich leider meine Brötchen verdienen.
     
    bassdscho und Ray Mahogany gefällt das.
  3. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.065
    Sind Notenkenntnisse Voraussetzung?
     
  4. Ray Mahogany

    Ray Mahogany Thønderbrød

    Bassix:
    ß235.487
    ...ich glaub nicht, klingt jedenfalls so...
     
    bassdscho gefällt das.
  5. Jost Halenta

    Jost Halenta Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.032
    Im Eröffnungspost steht rudimentäre Kenntnisse der Noten reichen aus, aber ich denke, es sollte kein Problem sein, sowas auch als Tabulatur zu schreiben, wenn man keine Noten kann.
     
    bassdscho gefällt das.
  6. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen °

    Bassix:
    ß50.495
    Es gibt ja Leute, die benutzen das Wort "Noten" für die Punkte auf den Linien auf dem Papier, dem Monitor. Andere Leute nutzen das Wort synonym zu "Töne" oder "Intervalle", es könnte also auch damit gemeint sein, daß man weiß, wie die Leersaiten bezeichnet sind oder wie man das nennt, wenn man eine Saite nach oben und zwei Bünde nach rechts geht.
    Allein, man weiß es nicht.

    Dies ist ein passiv-aggressiver, ach was, ein direkt aggressiver Hinweis auf den Threadersteller, sich doch im Forum wie ein Forumant zu verhalten und hier nicht bloß eine vorformatierte Anzeige reinzuwerfen.
    Herzlich Willkommen auf bassic.
     
    bassdscho gefällt das.
  7. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.065
    Danke für den Hinweis @Jost Halenta
    Hab das mit den rudimentären Kenntnisse einfach überlesen.

    Töne auf dem Bass zu finden ist kein Problem.
    Nur das Lesen vom Blatt bin ich nie angegangen.
    Hätte ich mal tun sollen.
    Würde mittlerweile einiges erleichtern.
    Aber dazu fehlt mir bisweilen der Antrieb.
     
    Jost Halenta gefällt das.
  8. berheck

    berheck New Member

    Bassix:
    ß458
    Ja ich meinte wirklich Noten lesen. Also Du solltest wissen, wie man eine Viertel Note schreibt und wo ein C im Bassschlüssel notiert wird etc.
    Du mußt nicht vom Blatt lesen können.
    Tabulator reicht definitiv nicht.

    NEUER TERMIN:

    Samstag, 13. Oktober 2018

    Uhrzeit: 9.30 bis ca. 17.30 Uhr
    Wo: Nierstein am Rhein (bei Mainz)
    Preis: 90€

    Early Bird Ticket: 80€ (bei Anmeldung bis zum 10.09.18D
     

Diese Seite empfehlen