Beschäftigung in Zeiten von Corona, oder "ich bau mir jetzt eine Cigar Box Guitar - CBG"

ToFa

ToFa

Well-Known Member
Bassix
ß3.292
Da ich endlich einmal wieder etwas anderes machen wollte, als nur an einem Computer zu sitzen und die Möglichkeiten jahreszeit- und coronabedingt noch etwas beschränkt sind, habe ich mich entschlossen eine 3 saitige Zigarrenkisten Klampfe zu „häkeln.“

Die Idee eines solchen Instrumentes faszinierte mich schon länger und so war die Gelegenheit die Mutter des Gedanken ...

Nach einiger Recherche entschied ich mich für ein Kit, mit vorbereitetem Hals, was sich schnell als eher ungünstig herausstellte, aber dazu später mehr.

Im Kit ist eigentlich alles enthalten, was man für ein Erstlingsprojekt braucht: Zigarrenkiste, besagter Hals, Mechaniken, ein Piezo Pickup, Klinkenbuchse, Saiten und Bottleneck und das zu einem passablen Preis (ich war etwas überrascht, was so für Zigarrenkisten aufgerufen wird - die scheinen tatsächlich Sammlerobjekte zu sein).

Schnell ein wenig Werkzeug (Bohrer, Forstnerbohrer, Skalpell, Feilen, Schleifblock, Sandpapier und zwei verschieden Sägen) bereitgelegt, die einzelnen Teile ausgepackt und losgelegt. Die Box zu bearbeiten ist kein großer Akt, erfordert aber ein wenig Fingerspitzengefühl um sie nicht zu beschädigen, der Rest ist recht leicht zu bewältigen.

Da dieses Kit eine frettless Version für Slidegitarren ist, muss man sich überlegen, wie man die "Bundierung" gestaltet, die zur Orientierung auf dem Griffbrett sicher hilfreich ist. Mit einem Frett Calculator habe ich die Abstände der Bünde errechnen lassen, vorher muss natürlich die Mensur festgelegt sein, und die Markierungen mit Bleistift aufgezeichnet. Anschließend habe ich die Slots mangels einer kleinen Tischkreissäge von Hand gesägt. Das ist tricky und gar nicht so einfach, wenn sie auch gerade sein sollen (interne Notiz an mich: ich brauche einen Winkel), aber mit der nötigen Sorgfalt klappt das ganz gut.

Nun zum Hals: wie oben bereits erwähnt, ist dieser nicht für alle Projekte geeignet. Da er nicht unterfüttert ist, eignet er sich nicht dazu ein richtiges Pickup in die Box einzubauen. Die dafür notwendige Fräsung würde die Stabilität massiv schwächen, vermutlich würde das Halsstück dann beim Besaiten an genau dieser Stelle brechen. Daher sollte man sich vorher überlegen was man bauen möchte.

Ich habe den Hals in der Box unterfüttert, oder besser gesagt kleine Holzböckchen unter den Hals in die Box geleimt. Dadurch habe ich auch die Möglichkeit, den Hals von hinten zu verschrauben, um ihn aus der Box entfernen zu können, wenn nötig. In die Ecken der Zigarrenkiste habe ich noch Multiplexreste geleimt. Das erhöht die Stabilität der Box und schafft eine stabile Möglichkeit Gurtpins anzubringen.

Ich habe mich dagegen entschieden, den Piezo einfach auf den Deckel der Box zu kleben. Stattdessen habe ich mit einem Forstnerbohrer eine Vertiefung unter der Bridgeposition in den Hals gefräst. Darin wird der Piezo Platz finden. Der Deckel der Box berührt den Hals übrigens nur an den Auflagepunkten, damit die Decke Platz zum Schwingen hat.

Bei der Bundierung habe ich mich für Zahnstocher entschieden, diese habe ich in die Slots der Fretts eingelassen und verleimt. Das ergibt einen schönen Kontrast zum dunklen Nussbaum Griffbrett. Im Nachgang werde ich diese Bundstäbchen noch plan mit dem Griffbrett schleifen. Auf der schmalen Halsseite werde ich aus Zahnstochern noch Punktmarkierungen zwischen den Bünden einlassen.

Den Hals und die Bundierung werde ich jetzt als Nächstes fertigstellen. Die Schalllöcher müssen dann noch gebohrt werden, die Mechaniken müssen noch montiert werden und der Sattel für die Saiten eingekerbt werden. Aber der anspruchsvollste Teil steht mir dann noch bevor, das Einstellen der Intonation und die damit verbundene richtige Positionierung der improvisierten Gewindebolzen - Bridge.

Das war es fürs Erste. Wenn „der Gerät“ fertig ist, werde ich das hier noch ergänzen.

Zwei weitere Projekte sind bereits in Planung und das Material im Zulauf. Die zweite CBG wird dann eine mit Piezo und Singlecoilpickup, umschaltbar mit einem Toggleswitch. Ebenfalls werde ich dazu passend noch einen Cigar Box Amp mit Batteriebetrieb bauen.

Cheers Thomas
 

Anhänge

  • IMG_2739.jpeg
    IMG_2739.jpeg
    356,6 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_2744.jpeg
    IMG_2744.jpeg
    253,9 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_2745.jpeg
    IMG_2745.jpeg
    340,6 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_2746.jpeg
    IMG_2746.jpeg
    264,4 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_2747.jpeg
    IMG_2747.jpeg
    315,3 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_2748.jpeg
    IMG_2748.jpeg
    223,4 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_2749.jpeg
    IMG_2749.jpeg
    207,4 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_2750.jpeg
    IMG_2750.jpeg
    187 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_2751.jpeg
    IMG_2751.jpeg
    316,2 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_2752.jpeg
    IMG_2752.jpeg
    262,4 KB · Aufrufe: 35
fmm

fmm

Well-Known Member
Jo, geil. :great:
Jetzt muss ich mir doch einmal ´ne neue Kiste besorgen um mir endlich meine CB G zu bauen.
Mangels Zigarrenkiste hatte ich mir damals in unserem Bastelshop eine kleine Holzkiste gekauft. Diese wurde aber sofort von meiner Frau requiriert: "Genauso eine Kiste brauche ich."
Leider war das die letzte, die vorrätig war. Dann kam Corinna und das Leben grätschte auch noch dazwischen.
Danke für´s erinnern.
Werde mich die nächsten Tage mal auf die Suche nach den benötigten Teilen machen. Irgendwo müssen noch ein Humbucker, Mechaniken, eine Brücke u.ä. rumfliegen.

@ToFa wo hast Du den Bausatz her? USA, UK oder DE?

Sowas wie hier (mit interner Hallfeder) würde mich auch interessieren

 
ToFa

ToFa

Well-Known Member
Bassix
ß3.292
@fmm den Bausatz habe ich in DE bei cbgparts bestellt, aber beachte meinen Kommentar zum Hals.
Sehr gute Hals Kits, bekommt man in verschiedenen Fertigungsstufen in England bei Chickenbone John. Der beste Shop ist aber in den USA, cbgitty da bekommt man alles für die Dinger, von der Zigarrenkiste bis zur Frettsäge.
In der kleinen Bucht habe ich gerade noch 3 Zigarrenkisten in unterschiedlichen Größen gekauft, damit die nächste CBG als "vollelektrische" mit Hallfeder gebaut werden kann. Die bekommt einen Hals mit richtigem Fretboard und einer einstellbaren 3 Saiterbrücke.

Das Thema Hallfeder werde ich bei der nächsten Version angehen, dafür war mir die Box zu klein.

Jetzt ist sie fertig, auch die Intonation stimmt. Der Klang über meine Vollröhre an der 4x12 ist schon echt gut, hatte ich gar nicht mit gerechnet. Unverstärkt ist little Nelly durch das sehr kleine Gehäuse natürlich recht zurückhaltend, aber laut genug zum nachbarschaftsfreundlichen üben.

Cheers Thomas
 

Anhänge

  • IMG_2754.jpeg
    IMG_2754.jpeg
    350,1 KB · Aufrufe: 17
  • IMG_2755.jpeg
    IMG_2755.jpeg
    249 KB · Aufrufe: 17
  • IMG_2756.jpeg
    IMG_2756.jpeg
    256 KB · Aufrufe: 17
  • IMG_2757.jpeg
    IMG_2757.jpeg
    368 KB · Aufrufe: 17
  • IMG_2758.jpeg
    IMG_2758.jpeg
    245,2 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_2759.jpeg
    IMG_2759.jpeg
    250,8 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_2760.jpeg
    IMG_2760.jpeg
    295,9 KB · Aufrufe: 17
  • IMG_2761.jpeg
    IMG_2761.jpeg
    182,1 KB · Aufrufe: 18
  • IMG_2762.jpeg
    IMG_2762.jpeg
    171,9 KB · Aufrufe: 19
fmm

fmm

Well-Known Member
Cool. :great:Was nimmst Du als Hallfeder? Hast Du da Infos zu Länge und Spannung?

Die Adressen hätte ich Dir auch geben können. ;-)

Jetzt muss ich mir nur noch ´ne Box und ein paar Kleinteile besorgen. Der Rest ist da. :-)
 
ToFa

ToFa

Well-Known Member
Bassix
ß3.292
Einfach eine Stahlfeder aus dem Baumarkt, zwei Ösenhaken in kleine Holzblöcke schrauben und durch verdrehen einer Seite die Federspannung einstellen. Länge der Feder ca. Innenlänge der Box minus 2-3cm, damit die Spannung nicht so stark sein muss. Am besten mal ein paar auf nötigen Zug testen und eine mit leichter Federspannung ausprobieren. Vielleicht magst Du Deine Erfahrungen und den Bau ja auch hier beschreiben? Würde mich freuen.
 
 

Oben Unten