Chuck blogged auch mal wieder

EADG

EADG

schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß25.068
CCR haben ihre größten Hits gecovert.
Proud Mary, bad moon rising, looking' out my back door.....?
Dein Satz hat so einen Unterton, dass ich mich jetzt doch bemüht fühle, da was zu zu schreiben.
Die Beatles haben Please Mr. Postman oder Money gecovert, Jimi Hendrix hat hey Joe und All along the watchtower gecovert. Eric Burdon hat von Dylan seine Version von House of the rising sun geklaut, die Dylan wiederum von Dave van Ronk geklaut hatte...

Manchmal ist das Cover halt besser als das Original, wie z.B. bei den Sachen, die Hendrix gecovert hat.

John Fogerty ist in meinen Augen einer der produktivsten Songwriter. Ich finde, du tust ihm und CCR mit deiner Behauptung ein bisschen unrecht.
 
beate

beate

Bassteltante
Manchmal vergesse ich, daß sie mehr als zwei Hits hatten... Dabei mag ich die Band eigentlich und hab auch mehr als ein Album von denen.
... und von den Nicht-Hits wurde ebenfalls etliches gerne mal im Radio gebracht. Gerne mal sowohl die A- als auch die B-Seite der Single-Auskopplungen. So gefühlt dürfte das für 80% des von CCR veröffentlichten Materials gelten (wobei ich Mardi Gras nicht mitzähle)
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Dabei mag ich die Band eigentlich und hab auch mehr als ein Album von denen.
Ich erinnere mich: CCR sind der personifizierte Groove ( @alice d. )! Jetzt kümmer dich um dein Geschwätz von gestern.
Es sind wie so oft Gitarristen, die die Songs als "einfach" abtun. Aber genau die einfachen Songs sind es, die sich in den Gehörgängen einnisten. Genau wie bei "Lady in Black": Da wird erstmal gelacht und dann werden die Augen verdreht weil mans nicht mehr hören könne.
Statt hin zu hören. In den liner notes steht, sie hätten vier akustische Gitarren aufgenommen, dazu brettert Herr Schachtel mit der Les Paul drüber, ich wette, daß der Einsatz des Basses nicht auf Anhieb sitzt und der Sänger muß sich Gedanken machen, wann er denn Luft holen darf.
Aber ich schweife ab. Wir waren wieder vier Mann am Start. Andi hatte in der Tat seinen kleinen Fender dabei, Frontman 15. Laut genug und Andi kennt das Ding, gute Voraussetzung für einen praktikablen Sound. Die Vorschläge der geschätzten Kollegen haben mir geholfen, auf Anhieb eine passable Basslinie hinzukriegen. Der Schwabenbass hatte wieder eine gute Figur abgegeben, alles bässtens.
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Öfter mal was Neues: Der Konny hat mir ein Foto geschickt von seiner neuen Steel Gitarre. Scheint eine lap steel zu sein aus dem Heinrich Bauer Verlag oder was bedeutet HB gleich wieder? Hach, was bin ich heute wieder für ein Schelm? Seine Buben hätten ihm das Ding zum Geburtstag geschenkt, er müsse jetzt also üben. Bin gespannt :-)
 
Chuck

Chuck

MusicMan
img-20201010-wa0000-jpg.422352


Gestern fiel dem Werner alias Konny ein, daß er ein Foto von uns allen haben will. Voilà, hier also ein Handypic mit Selbstauslöser in unserem Musiksaal-Übungsraum. Also ich bin der mit dem Fender T-Shirt. Reiner Zufall daß ich das gestern anhatte. Ansonsten bin ich gestern erstaunt gewesen über den guten Verlauf der Probe. Konny hatte seine neue Lap Steel noch nicht dabei, er müsse erst noch üben drauf. Dafür kommt der Andras daher und stimmt seine Strat in Open G. Er hätte ein Slide aber findet nicht. Spielt er also Slide mit den Fingern. Macht man wohl nicht allzu lang. Es hat gereicht, für "Rollin' an' Tumblin'" an Mr. Waters angelehnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
erdbeer-kiri

erdbeer-kiri

... Wuschelkopf mit Träumen
Anhang anzeigen 422352

Gestern fiel dem Werner alias Konny ein, daß er ein Foto von uns allen haben will. Voilà, hier also ein Handypic mit Selbstauslöser in unserem Musiksaal-Übungsraum. Also ich bin der mit dem Fender T-Shirt. Reiner Zufall daß ich das gestern anhatte. Ansonsten bin ich gestern erstaunt gewesen über den guten Verlauf der Probe. Konny hatte seine neue Lap Steel noch nicht dabei, er müsse erst noch üben drauf. Dafür kommt der Andras daher und stimmt seine Strat in Open G. Er hätte ein Slide aber findet nicht. Spielt er also Slide mit den Fingern. Macht man wohl nicht allzu lang. Es hat gereicht, für "Rollin' an' Tumblin'" an Mr. Waters angelehnt.
Das rote Paddel steht Dir richtig gut, Chuck. Richtig gut! 😍
 
Realdeal

Realdeal

Kurpalzbasser
Bassix
ß46.788
Anhang anzeigen 422352

Gestern fiel dem Werner alias Konny ein, daß er ein Foto von uns allen haben will. Voilà, hier also ein Handypic mit Selbstauslöser in unserem Musiksaal-Übungsraum. Also ich bin der mit dem Fender T-Shirt. Reiner Zufall daß ich das gestern anhatte. Ansonsten bin ich gestern erstaunt gewesen über den guten Verlauf der Probe. Konny hatte seine neue Lap Steel noch nicht dabei, er müsse erst noch üben drauf. Dafür kommt der Andras daher und stimmt seine Strat in Open G. Er hätte ein Slide aber findet nicht. Spielt er also Slide mit den Fingern. Macht man wohl nicht allzu lang. Es hat gereicht, für "Rollin' an' Tumblin'" an Mr. Waters angelehnt.
Geile Farbe dein Stingray! :great: :great:
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Geile Farbe dein Stingray! :great:
Schweiß:stolz:
translucent orange, falls ich das noch nicht erwähnt haben sollte. Am Samstag bin ich wieder in diesem wundervollen Laden gewesen, aus dem ich ihn befreit hatte. Dort haben sie jetzt zwei Sterling by MusicMan Rays - das Rot des einen wirkte so billig, so wie aus diesen Kaugummiautomaten die es in meiner Kindheit gegeben hatte. Durch dieses trans orange kann man also wunderbar die Esche-Maserung erkennen. Saiten wollte ich haben. Also meine Ansage "Ernie Ball Super Slinkys!". Der Mann sucht mit den Augen die Wand hinter sich ab. Viersaiter! schiebe ich hinterher. Er sucht und sucht. So groß ist diese Wand auch wieder nicht. Die in der neonpinken Packung!
Meine Güte, versetz ich den armen Kerl in einen Streß! Ist das zuviel verlangt, daß jemand der auf der Seite der Angestellten steht, wenigstens eine ungefähre Ahnung vom eigenen Angebot haben sollte? Oder bin ich eine aussterbende Spezies, welche Saiten im Laden kauft? Es sind ja keine Exoten und soo viele Hersteller gibt es auch wieder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten