Chuck blogged auch mal wieder

ollo

ollo

Comicer
Teuer ist doch relativ. Wenn du in einen 100 €-Bass nochmal 100 € investieren musst damit er spielbar ist, war der Bass teuer. Mein teuerster Bass hat inkl. Superkoffer 2000 € gekostet, das war billig im Verhältnis zum eigentlichen Neupreis. Ist allerdings auch der einzige teure Bass geblieben, alles andere war oder ist deutlich billiger.

Bandprobe, Bandprobe … da war was, warte, gleich fällt es mir ein. … Bandprobe … probeprobe … nee, ich komm nicht drauf. Was genau ist das?
 
ollo

ollo

Comicer
Da treffen sich mehrere Leute aus unterschiedlichen Haushalten und spielen ein Musikstück so lange bis sie es anderen Leuten aus wieder anderen Haushalten vorspielen können ohne daß die die Flucht ergreifen.
:O! Echt jetzt? Das sind doch so Riten aus grauer Vorzeit. "Unterschiedliche Haushalte" :rofl: Wo geht den sowas? Nee nee nee, du willst mich veräppeln, gib's zu.
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Eigentlich wollte ich ja den transoransgen MusicMan mitnehmen, einfach weil ich den in den letzten Wochen wieder in den Fingern hatte.
Ich übe ja daheim fast nur unplugged - die Bässe sind laut genug um mich meine Fehler wissen zu lassen. Das ist halt eine Nebenwirkung der Mietwohnung - obwohl, bei meiner ganz früheren Partnerin gings ja auch nicht so recht, weil Wohn- und Geschäftshaus. Aber - bevor ich mit einem Bass außer Haus gehe kommt der Check am Amp. Also den Ray an den Amp - funzt. Les ich eine What'sApp Nachricht: Chuck, hast du ein - obacht, jetzt kommts - Gitarrenumhängeband für mich? Mein Sohn hat meines mitgenommen. Ja, Konny, kriegst nen Gurt...
Seit rund 32 Jahren habe ich an allen Bässen Security Locks und entsprechend auch an den Gurten. Nur am letzten hab ich keine montiert, teils aus Faulheit, teils aus der durchaus berechtigten Frage heraus: Wieso das denn? Ich hatte ja seinerzeit diesen "G.Nash Schecter fitted" Precision Bass und dessen windigen Gurtpins durfte man wohl zurecht mißtrauen. Dann hat latürnich der MusicMan auch welche gekriegt obwohl ich mit dem original Wildledergurt noch nie Streß hatte. Und nun der EBMM - versuchen wir es halt ohne Security Locks. Kurz vor der Abfahrt mach ich keine großen Umstände mehr, der Jazz Bass kommt mit samt Security Locks und der orangene bleibt ohne Gurt daheim. Tja, der Jazz. Kam gut - nur, das was aus diesem Amp mit dem blauen "W" rauskommt ist irgendwie übel. Ich hab an dieser Klangregelung geschraubt, Bass Boost raus und rein und raus, Treble Boost dasselbe in Grün - irgendein Schüler hat offenbar geboosted was das Zeug hielt... Irgendwann pack ich den Trace auf die Sackkarre... Weder mit dem einen noch mit dem anderen Mittenregler konnte ich dem Jazz einen Hauch von Druck verpassen...
Die anderen drei haben sich überhaupt nicht geäußert. Womöglich ist denen auch nix aufgefallen...
My babe, always cheatin' my babe...
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Tja, meine Herrn, mir gings ja nicht anders. Andererseits, wir gear heads und anders durchgeknallten können uns nicht wirklich vorstellen im Herbst 70 zu werden und nur einen Gitarrengurt zu besitzen. Und noch nie von Security Locks gehört zu haben. Und englisch zu singen ohne je die Sprache gelernt zu haben. Blues blues, blues suede shoes, blues blues blues suede shoes...:w00t: Mir ziehts da die Fußnägel hoch.
Aber Soli schüttelt der aus dem Handgelenk, da sagst nix mehr. Respekt!
 
EADG

EADG

schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß43.054
nicht wirklich vorstellen im Herbst 70 zu werden und nur einen Gitarrengurt zu besitzen
hmmmm....ich werde im Herbst zwar erst 58 und besitze 2 Gitarrengurte, von denen der eine Ende der Siebziger mein erster Gurt für den Bass war. Den nehme ich heute noch. Von Security Locks habe ich auch nur gehört. :embarrassed:

Dafür habe ich Englisch in der Schule gehabt. Mein ältester Bruder hatte Latein als erste und Griechisch als zweite Fremdsprache. Wenn der Englisch redet wird es auch immer witzig :bier:
 
fmm

fmm

Well-Known Member
Gitarrenumhängeband
Erste Intention beim Lesen:
Kälberstrick Hanf, 2 m | Führ-, Transportstricke | Halfter, Stricke,  Anbindungen im FAIE Shop - Landtechnik, Tierhaltung, Agrarbedarf + mehr
Mein 1978er MusicMan trägt immer noch den Gurt, mit dem er verkauft wurde. Ansonsten habe ich erstmals genauso viele Bässe wie Gurte. Früher waren es mehr Bässe.

Ist bei mir genauso. Jeder Bass mit Security Locks und eigenem Gurt. Selbst bei Bässen mit nahezu gleicher Korpusform variieren bei mir die Gurtlängen .
 
Mr.Mingus

Mr.Mingus

Well-Known Member
Bassix
ß28.628
Ich hatte immer schon nur einen Gurt und an allen Bässen sec Locks.
Gut iwo im Proberaum fliegt noch so ein billig spanngurt rum, aber der geht gar nicht.
ich wechsle aber auch sehr selten ein Instrument
 

Similar threads

 

Oben Unten