Chuck blogged auch mal wieder

Chuck

MusicMan
Unsere erste Probe nach oder bässer während Corona war musikalisch ok - soweit man das bei 75% der Sollstärke sagen kann. Insbesondere das Zusammenspiel mit dem Schlagzeuger hat mir sehr gefallen. Er ist schon ein gelernter Tanz- und Showtrommler aber ich brauche keinen Hard- und Heavytrommler. So eine stinknormale Tama-Kiste hat er, zwei Hängetoms, Standtom eines. Hätte er zwei wär mir das bestimmt aufgefallen. Tschinellen muß ich mal aufpassen, was er da hat.
 

Tangette

Doubler with Passion
Bassix
ß26.855
An der Omma tut ein bisschen Training schon gut.
Absolut (wobei ich noch nie verstanden habe, warum DER Kontrabass DIE "Oma" ist...:nix:). Normalerweise übe ich immer zuerst auf dem KB (und wenn ich bei einer Mugge beide spiele, mache ich mich auf dem KB warm), dann fällt der EB um so leichter. Bei der umgekehrten Reihenfolge denkt man, irgend jemand hat den KB über Nacht mit 3 cm dicken Stahlträgern anstelle der Saiten versehen...
 

Chuck

MusicMan
Am Mittwoch bin ich wieder in dieser kardiologischen Praxis gewesen. Man hat mein Implantat ausgelesen, es gab ein Batterie-Update und ein Software-Update. Sechs Jahre hab ich das Teil jetzt schon in mir und fünf Jahre hatte ich jetzt keine Rhythmusstörungen mehr.

Abends hab ich unsern Gitarristen gefragt, ob wir uns morgen (am Donnerstag) sehen. Nein, er hätte leider keine mehr Zeit. Er würde viel arbeiten. Ich hab dann konkret gefragt, ob er denn aufhören müsse? Antwort "Ja."
Tja. Am Donnerstag morgen hab ich dann den Marjan gefragt, ob es ihn noch gäbe...
Für die Probe war es dann zu kurzfristig.
Eine Sternstunde ist das gestern nicht gewesen. Vor allem unser alter Mann glänzte wieder durch Begriffsstutzigkeit. Es geht offenbar nicht in seinen Grind, daß ich mit der Information "C-Dur" alleine nicht genug anfangen kann. Als ich dann nachfragte schien er die Akkorde nicht mal benennen zu können, die er da spielte. Ich bin dann nicht weiter drauf rumgeritten. Mark hatte das alles freilich bemerkt und in sich hineingegrinst. Zwischendrin gab es ein ordentliches Unwetter, als wir Feierabend machten war das meiste vorüber. Mark ging dann die Müllcontainer wieder an ihren Platz zu rücken.
Auf der Rückfahrt hab ich dann Richtung Königsbrunn die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz gesehen, auch auf dem Parkplatz vom Edekamarkt kurz vor @Mr.Mingus seinem Proberaum. Dort war aber alles ruhig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Für die Probe war es dann zu kurzfristig.
Eine Sternstunde ist das gestern nicht gewesen. Vor allem unser alter Mann glänzte wieder durch Begriffsstutzigkeit. Es geht offenbar nicht in seinen Grind, daß ich mit der Information "C-Dur" alleine nicht genug anfangen kann. Als ich dann nachfragte schien er die Akkorde nicht mal benennen zu können, die er da spielte.
...Menschen kommen, Menschen gehen... - so ist das eben...

Musiker haben eine gewisse Eigenschaft (die sich tatsächlich nur in der Musik manifestiert) - wenn man sich (in einer Band) nicht versteht, klingt es "einfach scheisse"...

LG P.:-):bier:
 

Chuck

MusicMan
wenn man sich (in einer Band) nicht versteht, klingt es "einfach scheisse"...
Richtig. Ich hatte am Donnerstag arge Zweifel ob das überhaupt noch was wird. Und wie es der :evil: haben will hab ich genau zu dem Zeitpunkt als wir uns verabschiedeten eine What's App Nachricht auf meinem Schmarrnfon, man bezog sich auf den Zettel, den der geschätzte Kollege @goldbass vergangenes Jahr für mich ausgehängt hatte. Proberaum sei in Aichach, man sei noch in der Gründungsphase und spiele aus Spaß an der Freud und um sich musikalisch weiter zu entwickeln. Jazzstandards, Rockiges...
Gestern mittag hatte ich dann ein Telefongespräch mit einer Dame und ich habe mir den kommenden Freitag vorgemerkt.
 
 

Oben Unten