Dankbares Bassistenauto bis 3000€

Dieses Thema im Forum "Musikbusiness" wurde erstellt von f_luxus, 5. Oktober 2018.

Tags:
  1. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß51.220
    Ich bin mittelfristig auf der Suche nach einem Auto in welchem ich meine 2x110er Bassanlage und meine HK Lucas 2k15 (115er+2 108er Tops) zum Gig transport bekomme. Sonstige Anforderungen sind ebenfalls komplett pragmatisch. Hauptsache günstig im Unterhalt.
    Ich bin was Autos anbelangt ein kompletter Noob und kenn mich Null aus.
    Hab den Lappen auch noch nicht sehr lange und sehe Autos auch mehr als Notwendigkeit (wobei ich nichtmal ungern fahre, paradox, ist aber so).
    Budget ist so um die 3000€.
    Das monatliche Budget nicht sonderlich hoch, bleibt neben Versicherung und Spritkosten wenig Geld für ständige Werkstattbesuche...
    Bisher hab ich für Gigs über Cambio geliehen, aber das läppert sich dann doch so sehr dass es sich nicht mehr so sehr rentiert und ich will auch mal weitere Strecken über mehrere Tage planen können oder evtl. mit dem Auto in den Urlaub etc.

    Habt ihr ein paar Tipps für mich?
     
  2. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.478
    Hallo @f_luxus,
    wenn Dir die Optik egal ist, dann sind die Kleinwagen von Vorteil, deren Heck weitgehend senkrecht gestaltet. Die Ladehöhe ist größer.
    Beispiel wäre Dacia Dokker.
    Wir haben seit ein paar Wochen einen Honda Jazz. Der ist unter den Kleinwagen ebenfalls ein Raumwunder.
    Was Du für Euro 3.000 bekommen kannst :nix:
     
    f_luxus gefällt das.
  3. schepper

    schepper psychedelic man

    Bassix:
    ß8.451
    moin,

    bewirb dich doch mal bei rtl2 bei diesem det der Gebrauchtwagen für Zuschauer sucht.
    dann kommste mal in den Fernsehapparat, bist dann sauberühmt und hast ´nen coolen wagen...:D
     
    f_luxus gefällt das.
  4. SirBassplayer

    SirBassplayer nicht therapierbar

    Bassix:
    ß34.263
  5. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.925
    Ich mag meinen Opel Astra H, da muss man nur bei den 6 Gang Dieseln wegen dem Getriebe aufpassen.
     
    f_luxus, bassdscho und Rhino- gefällt das.
  6. SirBassplayer

    SirBassplayer nicht therapierbar

    Bassix:
    ß34.263
    Tipps für einen Gebrauchtwagen im Internet einholen ist ja ganz nett.
    Trotzdem solltest du beim Kauf jemanden mitnehmen, der Ahnung von der Materie hat.
    Gerade bei dem aufgerufenen Preis von 3000€ kann man zum besten Freund des Werkstattmeisters werden.
     
    f_luxus, bassilisk, airbagger und 2 anderen gefällt das.
  7. Rhino-

    Rhino- Purist

    Bassix:
    ß64.295
    Wenn ich nach solchen Autos schaue, dann immer in die Richung was grade nicht angesagt ist.

    So ein "Opa- Astra" ist ein gutes Beispiel. Die halten ewig, will niemand haben und sind günstig zu bekommen.
    Ob der hinterher 1/2 Liter Sprit mehr oder weniger bebraucht, fällt weniger ins Gewicht, wenn das Ding in der Anschaffung schon einige Tausender günstiger als ein VW ist.
    Ähnlich sieht es z.B. mit KIA aus. Die sind auch langlebig und sehr günstig gebraucht zu bekommen.
     
    f_luxus, hui und bassdscho gefällt das.
  8. Tomfisch

    Tomfisch Basst!

    Bassix:
    ß14.499
    Für 3.000,-€ Budget muss man Flexibilität zeigen.... Generell gilt aber:

    1. weg von den beliebten Marken (VW, Audi, BMW, usw..) und sich lieber mal bei den etwas exotischeren Marken umschauen! Japaner und Koreaner der letzten 7 Jahre sind meist ordentlich unterwegs, aber auch bei Renault, Peugeot und Co. ist die Qualität in der Regel ab Modelljahr 2008 besser geworden.
    2. weg von beliebten Baureihen! Kombis und SUV sind im Trend. Also lieber ne normale Schrägheck-Limo wählen, die Dank Heckklappe und umklappbaren Rückbänken dennoch guten Kofferraum bieten.
    3. Modell oder Motor entweder als nckte Basis (also die billigste Ausstattung nehmen), oder ein großes Modell wählen (dicker Motor). Basismodelle (z.B. ohne Klimaanlage) stehen wie Blei bei den Händlern. Wenn Du keine großen Ansprüche hast, kannst Du hier echte Schnapper machen. Aber auch bei größeren Baureihen bzw. der Mittelklasse kannst Du bei älteren Baujahren auch Schnapper machen. Generell gilt aber, dass je älter das Baujahr, umso wichtiger die Zuverlässigkeit der Baureihe und die Historie (Vorbesitzer). Ein Bekannter von mir hat z.B. einen alten Audi 100 Avant aus Rentnerhand für 1500,-€ geschossen. Top gepflegt, vollverzinkt und mit 5-Zylinder Benziner ist das Teil fit wie ein Turnschuh. in anderer fährt einen Passat Kombi - 20 Jahre alt, 85.000km drauf, keine Extras, aber der läuft noch min. 10 Jahre weiter.....

    p.s. ganz gut ist es, wenn man mal in Foren wie motor-talk.net herumschaut. Da stehen zu jeder Marke und zu jedem Modell viele nützliche Hinweise....
    Viel Glück!
     
    f_luxus gefällt das.
  9. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß12.104
    Wenn ein Minivan von der Größe reicht:

    - Ford Fusion (durchwegs gute Kritiken beim TÜV-Jahresreport)
    - Mazda 2 - alte Ausführung mit hohem Heck (ist aber schon mindestens 10 Jahre alt) aber ein sehr guter Qualitäts-Japaner

    Geheim-Tip: Audi A2 mit Alukarosse. Da wirst aber lange suchen müssen...
     
    f_luxus gefällt das.
  10. claudio

    claudio Well-Known Member

    Bassix:
    ß42.434
    Ciao @f_luxus

    mittelalte Japaner sind sicher nicht schlecht. Leider keine älteren Diesel, weil Du nicht weisst, wo Du hinkommst von wegen Plakette. Altbenze sind zwar cool aber die brauchbaren sind alle schon weg.

    Drauf achten, dass nach Möglichkeit die Rückbank ganz umgelegt werden kann und dass keine Ladekante hinten ist. Eben ein- und ausladen können ohne Boxen über eine Blechkante wuchten zu müssen nach einem langen Gig spart viele Nerven :-)

    Auf jeden Fall eine vertrauenswürdige Person mitnehmen, welche sich mit der Materie auskennt. Der Gebrauchwagenmarkt, egal welches Preissegment, wimmelt von Gaunern und Ar...löchern.

    Gruss
    claudio
     
    f_luxus, clumsybass und Mudskipper gefällt das.
  11. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß198.013
    Das bekommst Du ja quasi in jedes Auto, wenn es jetzt kein Roadster oder Porsche 911 werden soll:D.

    Für 3000 Euro bekommt man schon gute und im Unterhalt günstige Autos. Wenn Du da losgehst:
    1. Guck dir im Netz die Gebrauchtwagen Ratgeber an, worauf man achten solle wenn man auf die Jagd geht.
    2.Am bässten du nimmst jemanden mit, der sich richtig gut auskennt und bei der Probefahrt auf Geräusche usw. achtet, als Noob eine gute Sache.
    3. An Marken wirst du zig Tipps bekommen was geht und was nicht. Worauf A schwört ist für B ne Katastrophe usw.
    4. Ausstattung: Watt nich drin is kann auch nich kaputt gehen - alter Spruch meines alten Herren :D, gilt besonders für 2nd Hand Autos.

    Ich kaufe seit jeher nur gebrauchte Autos. Gut ist immer eine lückenlose Historie, lieber was mit ein paar KM mehr und zwei Jahre älter kaufen als den gleich teuren aber jüngeren Wagen mit Reparaturstau. Ich hatte mal einen Honda Civic, der beim kauf 14 Jahre alt war, aber quasi im Neuwagenzustand von einer Oma.

    Meine aktuellen Tipps nach meiner Erfahrung:
    Opel Astra H: Robust und günstig im Unterhalt als Benziner mit 1.6l Motor. hatten in der Familie jetzt einen 11 Jahre lang bis knapp 300tkm gefahren. Schwachpunkt war das Getriebe, auf gute Historie achten. Günstig in der Versicherung, kein Sparwunder aber auch kein Schluckspecht.

    Mazda 3 BK von 2002-2008
    Fahre ich selbst seit jetzt acht Jahren und 177tkm,160 davon selbst gefahren. kein super Raumwunder, aber passt schon mit umgelegter Rückbank eine Menge rein. bisher das zuverlässigste Auto was ich je hatte; in der Zeit genau ein mal nicht angesprungen weil die Batterie durch war und dieses Jahre erste "echten" Reparaturen, aber noch harmlos...die karre fahre ich noch paar Jährchen.

    Das ist eigentlich das Allerwichtigste!
     
    Stainless und f_luxus gefällt das.
  12. Rhino-

    Rhino- Purist

    Bassix:
    ß64.295
    wie ich schon schrob. Astra H vom Oppa.....Das Einzige was es zu beachten gilt, ist der Zahnriemenwechsel.
    Auch der Vorgänger Also Arschtra G hält ewig. Die sind aber mitlerweile wirklich in die Jahre gekommen.
    Teile sind auch günstig.

    Kia Ceed Sportsback läuft auch ewig und hat eine Steuerkette. (baugleich Hyundai I30)

    Ich orientiere mich immer daran was noch massenhaft auf der Strasse rumeiert, noch gut in Schuß ist, aber schon 10 und mehr Jahre alt ist.
     
    f_luxus gefällt das.
  13. Jack in the green

    Jack in the green bestätigter Held

    Bassix:
    ß54.697
    Willst du, dass wir dir ein Auto aussuchen? Oder nur Typempfehlungen?
    Auf die Erkenntnis „großer Kofferraum“ wirst du auch ohne uns schon gekommen sein.
     
  14. SirBassplayer

    SirBassplayer nicht therapierbar

    Bassix:
    ß34.263
    Noch ne Empfehlung:

    Einen Wagen mit Bullen Motor, Bullen Reifen, Bullen Getriebe und Bullen Stoßdämpfern!

    Was sagst du dazu? Ist das das neue f_luxus Auto?
     
  15. Logabass

    Logabass Passives Member

    Bassix:
    ß13.609
    Denk auch mal über einen Neuwagen nach, gerade wenn Du auch Vorsteuerabzugsberechtigter Unternehmer sein solltest. Nimm z. B. einen KIA RIO in der Grundausstattung der kostet dann Liste 12.500 EUR, da gehen noch Rabatte ab. Wenn Du die Umsatzsteuer als Anzahlung nimmst + eine 1500 EUR Sonderzahlung und machst dann eine 4 Jahresauswahlfinanzierung mit Restwert, dann hast Du wahrscheinlich eine monatliche Finanzierungsrate von unter 100 EUR und kannst das Auto in 4 Jahren zurückgeben oder ablösen. Garantie hast Du 7 Jahre lang bis max. 150.000 km. Gerade wenn Du keine Ahnung von Autos hast, kann dies sehr interessant sein. Im Übrigen ist KIA sehr kulant was Garantiesachen angeht und gibt auch noch eine Mobilitätsgarantie von 7 Jahren kostenlos hinzu.
     
  16. Lobi

    Lobi Ampegianer

    Bassix:
    ß1.870
    Ich bin zwischen 2004 und 2011 einen Renault Kangoo gefahren. An dem war zum Schluss nur einmal die Lichtmaschine defekt, ansonsten solide, günstig im Unterhalt und auch als Bandauto zu gebrauchen. Der hohe kastige Kofferraum, den ich mit einem Gepäckgitter aus Metall zum Fahrgastraum getrennt hatte, konnte mit Cases beladen werden, so dass wir Festival Gigs mit 5 Personen, Schlafsäcken und Instrumenten (ohne PA) auch mal im Kangoo angefahren haben. Klar, das war nicht luxuriös, aber funktional. Spätestens wenn Du auch mal einen Kinderwagen einladen oder einen Kinderstuhl einbauen musst, sind die Schiebetüren von dem Ding Gold Wert. Den gibts auch auf dem gleichen Chassis als Berlingo (von Citroen glaube ich). Der Coolness Faktor von dem Ding ist zwar im absoluten Negativ Bereich angesiedelt, aber darauf kommts ja nicht an, oder...:whistle:
     
    hui und Herr Mosa gefällt das.
  17. Rhino-

    Rhino- Purist

    Bassix:
    ß64.295
    Da ist natürlich auch gar nicht so doof. Bei den Neupreisen kann man auch über solch eine Rechnung nachdenken, bzw. auch ein Leasing.
    Vorteil: Neue Karre mit günstigem Verbrauch und Steuern (wegen neuester Abgasnorm) und auf dem Stand der Technik , Garantie, Neue Reifen, Bremsen, Kupplung usw....erst mal wirklich Ruhe. Nur Tanken und fahren und nach 3 - 4 Jahren gegen das nächste Modell austauschen.

    Das ist ein kalkulierbares Risiko mit recht fixen Kosten.
     
    schubi gefällt das.
  18. II-V-I

    II-V-I caribou: gorn!

    Bassix:
    ß3.172
    Honda Jazz ist super, vor allem was die Variabilität der Rückbank angeht. Aber der ist auf dem Gebrauchtmarkt nicht für diesen Preis zu bekommen (ich schau selbst gerade in dieser Preiskategorie)

    @f_luxus : Ich kenn einen Gitarristen mit einem Dacia Logan MCV, mittlerweile 200.000km und nur Verschleißteile ausgewechselt. Sein Modell hat keine Klimaanlage (das musste ich bei der Fahrt zum/vom Gig schon schwitzend feststellen), aber das gibts sicherlich auch. Ansonsten ein tolles Fahrzeug für Musiker.
    Tipp: Den Kontrabass bekommst du eigentlich in fast jedes Auto, ich auch bequem in meine BMW Limousine, und zwar auf den Beifahrersitz (Kopf in den Fußraum, "Bobbes" auf den Sitz und die weit zurückgeklappte Rückenlehne. Kannst ihn dann sogar anschnallen ;-)
     
  19. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß222.828
    Set einem guten Jahr fahre ich auch einen Logan MCV. Sogar mit fast Vollausstattung, also Radio, Navi, Klimaanlage. Schon praktisch, diese Kiste.

    Und beim 1.7l-Diesel wegen sich ständig lösender Zahnriemenscheiben (=Motorschäden).

    Aber ein Dacia MCV ist genauso geräumig - falls man ihn gebraucht bekommt.

    Irgendwie weine ich noch meinem Chrysler Grand Voyager hinterher ... (mit 4-Zylinder-Motor und Schaltgetriebe zuverlässig).
     
  20. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.925
    Ich hab den 1.7 er Diesel, und wie merkt man das mit den zahnriemenscheiben?