Der Barbecue Thread

Rumms
Rumms
"wot se Fack?!"
Bassix
ß39.855
Hab mir heute so'n Beefer (Oberhitzegrill) aus'm Angebot gekauft. Konnte ich zu dem Preis nicht daran vorbei gehen. Bin g.spannt...:-)
 
Rumms
Rumms
"wot se Fack?!"
Bassix
ß39.855
Ne...Das Ding heißt "Bull Burner" von Germatic. Hat aber jetzt schon einige Einsätze hinter sich und funzt tadellos.
 
pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Hmmm...zwei Doraden geschossen...:-)
1EADED8B-4838-462A-A30F-0B8EF4D371F2.jpeg
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Letzte Woche Urlaub corona bedingt zuhause:
-) Wolfsbarsch in Topqualität aus Slowenien (in der Nacht gefangen, am Nachmittag am Gasgriller)
-) Garnelen Spieße (Tiefkühl) mit Knoblauch, balsamico und Öl.
-) Premiere mit ganzem Octobus am grill

Meeresfrüchte zu grillen ist ein Hammer!!!!

Dann gab es nochmal Steak (Sirloin?), medium gebraten. Rare mag ich nicht , medium ist OK.
Komisch! Ich bin echt kein Steaktyp.
Am grillen lag es aber nicht. Nur daran das ich echt nicht scharf auf Steak bin.
Das scharf angebruzzelte Äussere schmeckt ja gut.
Man isst weiter, man muss schon ordentlich kauen.
Und dann stößt durch die Kaudauer langsam zum kalten, blutigen Inneren vor. Und dann ist das auch meist einfach viel zu viel Fleisch.
Sorry aber da ist mir ein 3stunden gebratener Rinds- oder Schweinsbraten um Welten lieber.
 
pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Dann gab es nochmal Steak (Sirloin?), medium gebraten. Rare mag ich nicht , medium ist OK.
Komisch! Ich bin echt kein Steaktyp.
Am grillen lag es aber nicht. Nur daran das ich echt nicht scharf auf Steak bin.
Das scharf angebruzzelte Äussere schmeckt ja gut.
Man isst weiter, man muss schon ordentlich kauen.
Und dann stößt durch die Kaudauer langsam zum kalten, blutigen Inneren vor. Und dann ist das auch meist einfach viel zu viel Fleisch.
Ich habe dir offensichtlich noch kein Steak kredenzt. :D
 
Noble
Noble
Stechrochendomestizierer
So mal kurz was zum Thema Hardware.

Vorweg: wir sind keine Dauergriller und auch keine Experten. Ich haue gerne was auf den Grill, wenn Besuch kommt. Meistens haben wir das bei den Schwiegereltern gemacht...da hatten wir freie Hand wenn wir mal das Haus gesittet haben. Da steht ein Weber Spirit mit "Gasfeldern" (kp ob der Begriff so stimmt). Bis letztes Jahr haben wir immer einen Kleinen WeberQ irgendwas für unseren Balkon in der Mietwohung genommen. Den hatte ich mal von einem Nachbarn übernommen. Hat für bis zu 4 Personen gut gelangt.

Was ich toll finde an beiden W. Gasgrills: anmachen, drauflegen, ohne Qualm. Das Ergebnis ist auch meist gut
Ich mich nervt: das Fettgetropfe...und das nervt mich tierisch, grade bei dem großen Spirit Teil. Grade richtige Fleischstücke/Steak und vor allem Burgerpatties gehen da nicht gut. Hähnchen und Gemüse schon. Es dauert außerdem etwas länger als bei Kohle. An meinem Geb hatte ich mal 8 Patties gegrillt mit dem Spirit. Was für eine Riesenschweinerei.

Nach unserem Unzug gibs endlich nen Garten...der kleine Weber dient weiterhin als "Beilagengrill". Dann fing das große Überlegen an. Habe mir dann echt günstig einen 57er Kugelgrill (auch von BMW) geschossen...diese die angeblich so einfach sauberzumachen sind (one touch). Er dient für den Fall, dass mal mehr Besuch kommt.

Nun 2 Fagen:

1) seit ihr mit euren 57ern zufrieden?
2) Hat jemand mal einen WSM (Water Smoker Aufsatz) oder etwas ähnliches ausprobiert? Ich bin wiegeagt kein Pro aber 1-2x pro Jahr Pulled Pork fände ich schon ziemlich geil

 
Zuletzt bearbeitet:
slappi
slappi
Well-Known Member
Bassix
ß6.604
Zu 1. Ja ich bin mit meiner Weberkugel schon 10 Jahre sehr zufrieden. Ich grille min 1 mal im Monat. Meist mehr. Läuft!

Zu 2. Pulled Pork mach ich immer auf der Kugel ohne Aufsatz. Ich bring 2 Nacken in die Kugel und heize ihn mit einem Minion Ring. Da wird die Holzkohle als Ring gelegt und von einer Seite langsam abgebrannt
 
Rumms
Rumms
"wot se Fack?!"
Bassix
ß39.855
Ich mach alles mit Gas. Mit etwas Zubehör geht alles. Von Schaschlik über Pulled Pork, Rippchen, (mit Räucherbox auch mit nettem Raucharoma), Schichtfleisch im Dutchoven, Banane mit Schoki, Gemüse, Gambas, was auch immer. Mit Fetttropferei bzw. dem Fettbrand habe ich dabei keine Probleme, auch nicht bei Burgerpatties. Lediglich für Steaks habe ich einen separaten 800°C Oberhitzegrill. So 'be schöne Kruste bekommt man einfach so nicht hin.

Die Qualität von Napoleon, Broil King und auch Weber halte ich mittlerweile für fragwürdig. Wenn ich z.B. in den Gruppen bei FB sehe, wie denen nach 2 -3 Jahren die Brenner weggammeln und ähnliches. Unfassbar. Kollege hat einen 1800,- Eur. Broil King. Nach gut 2 Jahren ist die Piezo Zündung im Sack. Darf doch nicht sein.

Mein oller Landmann Triton für 370,- Piepen ist mittlerweile 5 Jahre alt, wird wirklich häufig genzutzt, steht erst seit neuestem überdacht, sieht tadellos aus und funzt wie am ersten Tag. Wenn den dann mal das Zeitliche segnet wird der nächste Grill auf jeden Fall ein Schickling Grill

Was die Jungs da im Münsterland bauen, ist wirklich von erstklassiger Qualität, komplett aus hochwertigem Edelstahl und gegenüber den 3 o.g. echt bezahlbar.
 
 

Oben Unten