Der rostträge Stahl-Blog- Alles zum Bass, Technik und zur schwarzen Szene

  • Ersteller Stainless
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    metal stainless
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.253
Genau, bring den mal mit zum Treffen! Wenn Du davor mal per PN ´n Bild und eine Preisvorstellung schickst, könnte ich nachdenken:crutch:. Habe nämlich gestern in der kleinen Bucht erst etwas über einen Fenderbird gelesen und komische Hitzewallungen bekommen.:stars:
Mache ich :-) Schick ich dir morgen, wenn ich in München bin, würde mich freuen ;-)
 
ElectricMorus

ElectricMorus

aktuell precise vollgeröhrt!
Oh yeah, dabei bin noch vom letzten Treffen schwer precifiziert! Aber hey, ich war zwanzig Jahre weg von dem Zeug!
 
BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß43.000
Uff....:rolleyes: also, zumindest ist die Qualität der Fotos mit der Orthographie auf Augenhöhe!:D
Spaß beiseite, wohnte ich in Fischgrätingen wäre ich versucht, ihn mir mal anzuschauen. Auf den Fotos schaut er ganau nach dem aus, was er angeblich nicht ist - eine Bastelarbeit. Andererseits sind die Fotos wirklich beschissen.xx(
Also. Orville-Body und -PUs (keine Ahnung wie die sind?) und Jazzbasshals, die "§$%&#!!-Drecks-Gibbobrücke für'n 1000er? Ich weiß ja net...:confused: (Materialkosten für meinen Ray'nBird war so ca. 500,-, und die Hälfte davon fiel schon auf den Status-Hals).
 
ElectricMorus

ElectricMorus

aktuell precise vollgeröhrt!
Uff....:rolleyes: also, zumindest ist die Qualität der Fotos mit der Orthographie auf Augenhöhe!:D
Spaß beiseite, wohnte ich in Fischgrätingen wäre ich versucht, ihn mir mal anzuschauen. Auf den Fotos schaut er ganau nach dem aus, was er angeblich nicht ist - eine Bastelarbeit. Andererseits sind die Fotos wirklich beschissen.xx(
Also. Orville-Body und -PUs (keine Ahnung wie die sind?) und Jazzbasshals, die "§$%&#!!-Drecks-Gibbobrücke für'n 1000er? Ich weiß ja net...:confused: (Materialkosten für meinen Ray'nBird war so ca. 500,-, und die Hälfte davon fiel schon auf den Status-Hals).
Volle Zustimmung. Wobei ich würde ihn auch noch anschauen, wenn ich in Schlickwatingen oder in Flossenalster wohnen würde. Aber dann wäre Schluss mit dem Entgegenkommen (wobei man ja schon drei Tage eher gesehen wird, wie wir alle wissen).
Aber ernsthaft: Orville?:gruebel: Ich will 1k für den Bastelfrankenstein, aber meine Kamera hat nur eine 1MP Auflösung?!:confused: Nicht, dass ich nicht aufstrebendes Handwerkertum unterstützen würde, aber...:weird:
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß64.650
also. ich kenn zumindest den laden. nett und kompetent, hab da mal meinen alten mywatt checken/reparieren lassen. haben hier in hamburg auch einen guten ruf.

die fotos sind allerdings wirklich lieblos, um es mal milde auszudrücken...
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.253
Moin zusammen :-)
Meine Freundin hat ihren Masterstudienplatz in Bayreuth bekommen :juhuu:
Also ab dem Sommersemester kein Pendeln nach München mehr, Stainless dann nur noch in Franken unterwegs :hat:
Daher suche ich auch noch nach einem zuverlässigen Boxensitter für meine 2128er Pro ;-)
Ansonsten bin ich momentan viel am Lernen, ich hab noch 7 Klausuren vor mir und schon eine geschrieben...
 
Zuletzt bearbeitet:
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.253
Moin zusammen, kurz vor Weihnachten ist mir aufgefallen, dass ich hier gar nichts mehr geschrieben habe...
Daher nun ein größeres Update :-)
Den vor einen Jahr genannten gekauften Flashback habe ich mittlerweile wieder verkauft und mir den gleichen in red-burst zugelegt.
Nachdem Electric Morus festgestellt hat, dass der Fenderbird gar keinen funktionierenden Spannstab hat, hab ich mir mal einen neuen Hals zugelegt, den ich noch einbauen muss.

Meine Freundin hat sich auch gut eingelebt in Bayreuth und bei der Pendelei wechseln wir uns nun ab. Ich wohne immer noch im Wohnheim und engagiere mich hier ganz ordentlich.
So kurz vor Weihnachten war ich ganz schön im Abgabestress. Ein Laserlaborprotokoll musste ich noch korrigieren, zudem habe ich für Donnerstag eine Ethik-Seminararbeit fertig machen.
Nun ist das alles geschafft und ich freue mich schon auf Weihnachten :juhuu:

Dieses Jahr haben wir auch einen schönen langen Roadtrip Urlaub gemacht, es ging nach Schottland, eine Art Brexit Abschiedstour :-)
Wir waren 4 Wochen im September unterwegs, haben über 5000 km hinter uns gebracht und waren viel Wandern. Teilweise haben wir wild gecampt, teilweise in Bothies (unbewohnte alte Schäferhütten), teilweise per Airbnb. Dabei war alles dabei, von Feiern in der Großstadt von Glasgow, bis hin zu Fahrten durch menschenleere Gebiete auf Single-Track Roads und Wandern ohne auf Menschen zu stoßen :love:
Auf dem Rückweg haben wir noch einen kleinen Halt in Brügge gemacht. Ich werde die vorlesungsfreie Zeit mal ein paar Fotos mehr hochladen, damit ich den Whisky-Thread nicht kapern muss ^^
img_1663-jpg.342875

1576619733608-png.342869


1576619686519-png.342868
 
Zuletzt bearbeitet:
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.253
So ihr lieben, es gibt Neuigkeiten bei mir :-) Seit gestern offiziell, seit Mitte Januar beschlossene Sache, hab ich jetzt eine neue Band.
Ich steige bei Human Suffering , einer Death Metal Band aus dem Bamberger Umkreis als Basser ein :m_git1:
Ich finde die Jungs saunett, sind auch alle so in meinem Alter, der Sänger singt auch clean, wodurch die Musik schön abwechslungsreich ist und der Schlagzeuger hat einiges auf dem Kasten.
Die Proberaumdecke ist wie auf dem Foto gewöhnungsbedürftigt, aber solange ich aufrecht stehen kann und die Miete kaum was kostet ^^


Mein Equipment steht bereits im Proberaum und ich übe die Setliste um den ersten Gig Ende Februar mitzuspielen :-)
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.253
So liebe Leute, die Klausurenphase ist in zwei Wochen geschafft und dann kommt schon der erste Gig bei Human Suffering.
Wir spielen am 29.02. im Kopf und Kragen in Fürth :claphands::rock:
Im März steht dann ein Musikvideodreh an auf den ich mich schon sehr freue.
Es wird sogar eine kleine Handlung mit Kostümen und Landschaftsaufnahmen geben und nicht nur ein Video, wo wir spielen böse guckend in einem Keller posen.:juhuu:
Am 03.04. spielen wir dann in Hof zusammen mit @Flobert s Band I Saw Medusa :m_git1:
 
Zuletzt bearbeitet:
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.253
Danke :-) Vielleicht kriegen wir ja mal einen Gig mit Mindreaper zusammen hin :-) Ist immer toll mit anderen Bassicern zu spielen, dann weiß man wenigstens, dass die Boxen, die man sich teilt, gut sind :D
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.253
So seit gestern hab ich nur noch eine Klausur zu schreiben, die Probe lief richtig gut, nur einen Song kann ich noch nicht auswendig. Der muss bis nächste Woche sitzen. Da proben wir dann zweimal in einer Woche und dann sollte der Auftritt klar gehen :-)
Zeitgleich habe ich mich jetzt um ein Forschungspraktikum an der Uni gekümmert und werde ab März Grundlagenforschung für ein neues Projekt im Bereich Biophotonik machen über das ich dann auch meine Masterarbeit schreiben kann.
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.253
So der Gig war richtig klasse, wir hatten einen tollen Tontechniker und ich hatte einen prima Livesound(Trace Elliot GP12 SMX AH250 SMX und meine beiden FMC Performer 1128er). Im Backstagebereich war auch alles top, der Veranstalter hat immer für frisches Bier gesorgt und die Bedienungen waren auch mega nett. Das Kopf und Kragen kann ich definitiv empfehlen. Beim Auftritt hab ich mich zweimal verspielt, ist aber nur kurz gewesen und niemanden außerhalb der Band aufgefallen :D
Die bisherigen Fans haben mich begeistert willkommen geheißen :-)
Hier noch ein paar Fotos.
88175519_1663753863776060_1446477494176710656_o-jpg.363851
88169133_1663752160442897_5660424759033200640_o-jpg.363852
88152984_1663753260442787_7475621231316697088_o-jpg.363854


Geballte Hairpower war hier am Start bass-guitar :rock:

Am 03.04. ist der nächste Gig in Hof und im Mai machen wir das dann am 22. Mai Summer Invasion Festival bei Bayreuth unsicher ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.253
So Leute, da ich wegen Corona auch nichts neues zu berichten habe von einem abgesagtes Konzert (der oben genannte Gig in Hof) und ein auf 2021 verschobener Festivalauftritt beim Summerinvasion abgesehen.

Hier mal die lange Geschichte wie ich zu meiner Basssammlung gekommen bin, da @LovinRomance mich per PN gefragt hat und ich euch das nicht vorenthalten wollte:

Ich hab mit einem Squier Preci angefangen, mit dem hab ich dann auch in besagter Death Metal Band gespielt (Drop C Tunings etc.).
Ich merkte das manche Amps gut klingen, manche weniger, manche Boxen und manche eher nicht, ich meldete mich bei Bassic an, verpasste meinen Preci eine massivere Brücke mit dem die Saitenlage besser wurde, er bekam einen Seymour Duncan Quarterpounder, da ich meinte mehr Output sei durchsetzungsfähiger. Ich meldete mich bei Bassic an und machte meinen ersten Post. Hier nachzulesen.


Mein bester Freund, der damals im Bassspielen besser war als ich und bewanderter zeigte mir seine Warwick Corvette $$ made in Germany. Sofort wollte ich auch eine haben, die Saitenlage war ein Träumchen.

Als Student kaufte ich mir zuerst eine Rockbass Corvette $$. Die kam schonmal deutlich besser mit den Drop Tunings klar und ich hörte mich besser im Mix.

Ich stieg aus der Band aus persönlichen Gründen aus.
Mit der Equipmentssuche ging es weiter. Ich war mittlerweile Entwicklungsingenieur und verdiente genug um mir den perfekten Sound und Bass für Metal zu suchen.
Allerdings hab ich mir immer gebrauchte Instrumente gekauft, da ich schon wusste das könnte länger dauern und ich wollte nicht draufzahlen, sondern bei 0 rauskommen.
Ich kaufte mir eine deutsche Corvette $$, mit der war ich mit den Schaltungsmöglichkeiten (aktiv-passiv, jeweils 3 Schaltmöglichkeiten) und dem Sound total zufrieden, ich habe sie in meiner letzten Symphonic Metal Band auch die ganze Zeit als Hauptbass gespielt. Allerdings nervte mich immer die Ergonomie dieses Basses. Ich dachte immer wenn das Horn anders geformt wäre. Der Hals war aber super, ich mochte dass die Bünde nicht überstanden und bin mit der zweigeteilten WW Brücke sehr zufrieden, genauso wie die Verarbeitungsqualität von deutschen Warwicks.


Hier kann man gut erkennen was ich meine mit dem nicht sehr ergonomischen Basskörper, auch wenn das Bild nicht optimal ist.

Ich kaufte mir einen Warwick Streamer STD, den @Zomok mittlerweile hat. Ich kaufte mir einen Streamer von 1983. Aber trotz des gerundeten Horns passte es nicht.
Ich kaufte mir einen Warwick Vampyre SN, weil ich den Sound von Marco Hietala (Nightwish, Tarot) toll fand. Die Ergonomie war bescheiden, der Sound war genial, besser als die beiden vorherigen.
Ich hatte noch ein paar Intermezzo mit einem Maruszcyk Jake, einem SX Precision, einem Career Rickenfaker(der ging an @rootbert, wie ich gehört habe), ein Fenderbird, einem Peavy Grind 5er, einem Magnus Krempel 5er Classic, einem Oakland EWB 200, ein Upright Bassculture Junior, ein Neuser Crusade( die letzten beiden waren meine Fretless Experimente).
Ich hoffe ich habe alle Bässe genannt, aber ich meine schon.

Ich verkaufte alle diese Bässe und die Corvette $$ blieb. Mittlerweile hatte ich eine Nickelallergie, es war also klar, ich könnte keine Instrumente mit Neusilber oder Edelstahlbünden spielen.
Warwick war somit ideal, da alle made in Germany Modelle Messingbünde haben und mir auch der Klang gefällt.
Zwischendurch lief mir der Hoyer Cloud Atlas über den Weg. Ich war sofort verliebt, hatte aber Hemmungen ein so teures Instrument auf der Bühne einzusetzen, zudem dauerte es ja bis er fertig wurde. Er ist jetzt immer noch nicht ganz fertig, aber bald :D

Durch Zufall lief mir ein Fortress Masterman über den Weg. Die Ergonomie war toll, leider störte mich, dass ich diesen nur aktiv spielen konnte, zudem empfand ich die zwei Preamps für jede Spule für übertrieben. Es war eine seltene limitierte Edition.
Ich wollte sie nicht verbauen und verkaufte sie orginal um mir dann einen normalen Masterman und einen Fortress One zu holen und diese gehörig zu verbasteln :D
Dann verkaufte ich auch meine Corvette $$, ich brauchte keinen Bandbass, ohne Band und stieg bei meiner jetztigen Band mit dem Fortress direkt ein.

Momentan habe ich als Keeper folgende Bässe:
drei Fortress One 4 Saiter mit PJ Konfiguration (einer in schwarz mit den DiMarzios und Noll, der Fretless kriegt das gleiche Upgrade die Tage)
Es ist nämlich verdammt praktisch zweimal den gleichen Bass in einmal in fretted und einmal fretless zu haben.
Den dritten will ich zu einem Fortress $$ umbauen lassen und neu lackieren. Bei Warwick würde so ein Customshop-Modell mehr kosten.

4. Fortress Masterman mit Noll-Elektronik und passivem MEC- Tonabnehmer (die wird aber gehen sobald der Fortress $$ fertig ist).
5. Fortress Flashback orginal( gleiche Pickup-Konfiguration wie der Vampyre).
6. Der Hoyer Cloud Atlas.
7.Warwick The Alien Akustikbass (die Geschichte zum Akustikbass ist kurz, davor hatte ich einen Ibanez EWB, ich wollte auch einen mit 24 Bünden und Messingbünden,also verkaufte ich diesen und kaufte mir den hier)

In der nächsten beiden Coronafolgen, werde ich die Geschichte zu meinem Pedalboard und eine weiter zu meinen Boxen und meinen Verstärkern erzählen:opa:

Falls ihr über einen bestimmten Bass mehr hören wollt, schreibt mir einfach einen Kommentar, ich erzähle dann mehr dazu und schau, dass ich ein paar Fotos hochlade.
 
Zuletzt bearbeitet:
rootbert

rootbert

Tieftonzottel
Bassix
ß78.114
So unterschiedlich können Geschmäcker sein :D ich hatte auch die 5er $$ Corvette für kurze Zeit und kam mit dem Hals überhaupt nicht zurecht... viel zu flach, viel zu breit... gar nicht angenehm. Mit dem Sound war ich ebenfalls unzufrieden. Die H-Saite hat sich beim Recording als ziemlich bescheiden herausgestellt, völlig egal, was für Saiten drauf waren. Und als hätte das nicht gereicht, hatte das Teil heftige Stratitis durch die fetten Humbucker.

Wenn man kräftiger zugelangt hat, blieben insbesondere H und E Saite sogar gerne mal am Hals-PU kleben. Das Ding ist sehr schnell wieder verschwunden.

Mit dem Rickenfaker dagegen bin ich ziemlich zufrieden, auch wenn's ein heftiger Anker ist :ugly: nur den Billo-Kippschalter hab ich vorgestern gegen nen vernünftigen ausgetauscht, weil er endgültig hinüber war. Wolltest du nicht damals die Elektrik tauschen? Fauler Sack! :ugly::ugly::ugly::prost::prost::prost:
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.253
So unterschiedlich können Geschmäcker sein :D ich hatte auch die 5er $$ Corvette für kurze Zeit und kam mit dem Hals überhaupt nicht zurecht... viel zu flach, viel zu breit... gar nicht angenehm. Mit dem Sound war ich ebenfalls unzufrieden. Die H-Saite hat sich beim Recording als ziemlich bescheiden herausgestellt, völlig egal, was für Saiten drauf waren. Und als hätte das nicht gereicht, hatte das Teil heftige Stratitis durch die fetten Humbucker.

Wenn man kräftiger zugelangt hat, blieben insbesondere H und E Saite sogar gerne mal am Hals-PU kleben. Das Ding ist sehr schnell wieder verschwunden.

Mit dem Rickenfaker dagegen bin ich ziemlich zufrieden, auch wenn's ein heftiger Anker ist :ugly: nur den Billo-Kippschalter hab ich vorgestern gegen nen vernünftigen ausgetauscht, weil er endgültig hinüber war. Wolltest du nicht damals die Elektrik tauschen? Fauler Sack! :ugly::ugly::ugly::prost::prost::prost:
War das eine Rockbass Corvette oder eine deutsche? Ja zur H-Saite kann ich nichts sagen, war ja ein 4 Saiter :D

Wie hoch hast du denn die Pickups geschraubt? Die können bei der ruhig ein bisschen tiefer, dann bleiben die nicht kleben, den Fehler hab ich am Anfang auch gemacht.

Puh, das wollte ich mal machen, dann hab ich nur das Ding mit Rockinger Abschirmlack abgeschirmt und eine kalte Lötstelle repariert.
Den Sound von den Rickenbackern oder Fakern fand ich immer ziemlich genial, aber der Korpus und die Einstellmöglichkeiten der Brücke waren mir zu unpraktisch, auch beim Orginal.
Ich habe meinem Rickenfaker mit dem ich glücklich bin:
Der Fortress Flashback in burgundy red burst mit der 2TEK-Brücke :love:
img_2362-jpg.381280
 
 

Oben Unten