Die alte Quarzerei reloaded

ATK411

ATK411

5-Basser
Ich weiß das schon gar nicht mehr , ich schätze dass ich seit ungefähr 10 Jahren nicht mehr rauche.
Ich habe damals beschlossen aufzuhören, alles aufgeraucht was ich noch hatte und dann einfach aufgehört. Das ist mir zum Glück überhaupt nicht schwer gefallen. In solchen Situationen ist angeborene Sturheit gut zu gebrauchen. :-)
 
Schugger

Schugger

Well-Known Member
Bassix
ß21.063
Echt? Auch nach 12 Jahren?
Yup. Zumindest habe ich nur noch ganz selten Tage, wo ich morgens aufwache und erst einmal ne Weile nachgrübeln muss, bevor ich realisiere, dass ich nur im Traum mit dem Rauchen wieder angefangen habe.
Zum Glück habe ich früher konsequent die Finger von anderen Drogen gelassen, jamaikanische Sportzigaretten mal ausgenommen ;-)
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß25.639
Zumindest habe ich nur noch ganz selten Tage, wo ich morgens aufwache und erst einmal ne Weile nachgrübeln muss, bevor ich realisiere, dass ich nur im Traum mit dem Rauchen wieder angefangen habe.
ich hab nicht mal ansatzweise bock, wieder anzufangen. selbst besoffen in der raucherkneipe nicht.
 
doubleball

doubleball

Unvollständig :-(
ich hab nicht mal ansatzweise bock, wieder anzufangen. selbst besoffen in der raucherkneipe nicht.
Ich zum Glück auch nicht. Im Gegenteil: ich kann den Geruch mittlerweile kaum noch ertragen. Wenn ich auf Arbeit im Fahrstuhl bin und der vorher von einem Raucher benutzt wurde, wird mir fast schlecht vom Gestank.xx(
 
Tangette

Tangette

Doubler with Passion
Bassix
ß29.745
Ich tat meinen ersten Zug mit sechs Jahren. Angeboten hatte mir die Zigarette ein fünfjähriger Kumpel aus problematischer Familie. Danach, nach einem Zug, war ich kuriert. Mit 20 rauchte ich nochmal aus Verzweiflung, als Soldat auf einer Übung in der Lüneburger Heide - lauter Stechmücken. Hat aber nix genutzt. Seitdem, nach insgesamt ca. fünf bis acht Zügen in meinem 57jährigen Leben, habe ich keine Kippe mehr im Mund gehabt. Ich hatte nie ein "moralisches" Problem mit Rauchern oder dem Rauchen (abgesehen vom Gestank) - jeder ist für sich selbst verantwortlich und jeder hat irgendwo Süchte und Abhängigkeiten. Ich hatte/habe ein Problem mit dem Passivrauchen, vor allem bei Kindern. Über das Rauchverbot in Gaststätten usw. bin ich froh und in Jazzclubs, wo man früher die Musiker*innen nur gehört aber nicht gesehen hat, bin ich jetzt auch viel lieber.
 
Zuletzt bearbeitet:
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Naja, bisher bin ich nicht rückfällig geworden, auch wenn's mir mein Umfeld nicht gerade einfach macht......aber ich war schonmal 9 Jahre rauchfrei und ich kann bestätigen....es reicht ein blöder,schwacher Moment.....
 
ollo

ollo

Aus dem Schorleland
Bassix
ß77.405
es reicht ein blöder,schwacher Moment
Jeder Jeck ist anders. Ich rauche seit 6,5 Jahren keine Zigaretten mehr, habe auch keine Lust wieder anzufangen und der Geruch ist auch nicht dolle. Habe mal wieder an einer gezogen, schmeckt scheußlich. Kein Bedürfnis. Die ersten beiden Versuche haben allerdings nicht funktioniert. Heute rauche ich ab und zu mal eine Zigarre, nur was wirklich Gutes, und nur draußen – eine Sommerfreude. Zur Kippe bringt mich das aber nicht mehr.

Aber es stimmt schon, manchmal denke ich, dass mich JETZT in dem Augenblick eine Zigarette beruhigen könnte (oder früher beruhigt hat), aber dann denke ich daran dass es nicht mehr schmeckt, und das war's dann wieder. Außerdem macht rauchen Stress, und davon brauche ich nicht mehr als ich habe.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß25.639
ich merke auch immer, wenn ich doch mal lust auf ne kippe bekomme, daß ich da einem image erliege. neulich saß ich bei schönem wetter nachmittags im straßencafe, hab einen leckeren milchkaffee getrunken und die welt vorbeiziehen lassen. eine bekannte saß mit ihren freunden am nachbartisch und hat geraucht. ich war schön zur ruhe gekommen und dann kam der "gauloises-moment". ich hätte die bekannte einfach fragen können. aber der geruch vom nachbartisch hat mich schon abgestoßen...
ich wollte nicht die zigarette und das was sie real mit sich bringt (geschmack und wirkung von zigaretten waren nie mein ding) - ich wollte eigentlich dem werbebild entsprechen. das ist irre, weil ich werbung grundsätzlich verabscheue. ich mochte "gullis" auch nie. ich wollte in dem moment teil dieses gulli-französisches straßencafe-lebensgefühls sein.

die erkenntnis tut richtig weh.
 
ATK411

ATK411

5-Basser
ich merke auch immer, wenn ich doch mal lust auf ne kippe bekomme, daß ich da einem image erliege. neulich saß ich bei schönem wetter nachmittags im straßencafe, hab einen leckeren milchkaffee getrunken und die welt vorbeiziehen lassen. eine bekannte saß mit ihren freunden am nachbartisch und hat geraucht. ich war schön zur ruhe gekommen und dann kam der "gauloises-moment". ich hätte die bekannte einfach fragen können. aber der geruch vom nachbartisch hat mich schon abgestoßen...
ich wollte nicht die zigarette und das was sie real mit sich bringt (geschmack und wirkung von zigaretten waren nie mein ding) - ich wollte eigentlich dem werbebild entsprechen. das ist irre, weil ich werbung grundsätzlich verabscheue. ich mochte "gullis" auch nie. ich wollte in dem moment teil dieses gulli-französisches straßencafe-lebensgefühls sein.

die erkenntnis tut richtig weh.
Lässig geht die Gesundheit dahin.....
 
M

MisterCM

New Member
Bassix
ß14
Wo kaufst Du die Sachen?
Ich kaufe sie bei https://lassdampfab.de/ , weil es dort eine große Tesbar gibt und die Tipps des Personals mir an Anfang sehr geholfen haben. Generell sollte man als Anfänger zu einem Dampferladen in der Nähe gehen, weil das Thema sehr komplex für den Anfang. Das fängt schon damit an wie du rauchst. ob du Lunge oder Backe rauchst. Auch gibt es sehr viele Aromen ,weshalb du versuchen solltest eine Laden mit Testbar zu finden.
 
Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
der geruch vom nachbartisch hat mich schon abgestoßen...
Geht mir auch so. Ich hasse es mitlerweile förmlich, wenn Leute Kippen rauchen.

Ich selbst bin seit 2015/16 am dampfen. Ganz lassen kann ich es irgendwie nicht, aber von den Kippen bin ich lange weg. 1-2 Mal im Jahr gehe ich noch feiern...tendenz ebenfalls rückläufig, da werde ich auch mal rückfällig und schnorre. Meist hab ich schon nach dem anmachen kein Bock mehr.
 
madmanjens

madmanjens

Mach schon Platz, ich bin der Landvogt!
Bassix
ß80.628
Ich habe gerade mal wieder aufgehört. 8 Tage clean. Irgendwie ist es komisch. Das Nichtrauchen fiel mir mit zunehmendem Alter immer leichter, aber das Bier hat es immer kaputt gemacht. 5 Tage mal nicht zu rauchen war gar kein Problem. Aber mein Wille hat nie ausgereicht, um mich einer Raucherkneipe, eine rauchenden Freundin am Abend, oder einfach nur einem Bier mit Freunden zu wiedersetzen. Diesmal habe ich es leichter, nachdem Sie mit dem rauchen aufgehört hat. Und zusätzlich versuche ich mal einen Tick schlauer zu sein. Diese Schlauheit führte gestern zu einer für mich bierfreien Probe. Das Nichtrauchen war dann ganz leicht.

Wünscht mir Glück, vielleicht schaffe ich es diesmal.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß25.639
bleib dran. mein drummer raucht und das anscheinend auch manchmal in unserem proberaum bei ihm daheim. bäh. letztens saßen wir nach dem gig noch stundenlang bei bier und blödsinn in seinem wohnwagen - für mich früher klassische kippensituation in der ich gelegenheitsmäßig über die stränge geschlagen hätte. diesmal eher ekel. kein bock auf kippe. selbst bei gras hätte ich überlegen müssen...
 
 

Oben Unten