Die am tiefsten spielende Band der Welt

4low

Über-Bayudankse
Im Video zum Song spielt sie wohl mit...aber der BH nicht immer. :zyklop:
Ich bin ja nimmer der Jüngste... aber auf dem Video sieht man ja nix als hektisches Herumgehopse... da wär soviel ich weiss ein Sport-BH bässer...
... aber mit Ton macht's mir auch keinen Spass - und was ich da höre sind kotzende Speaker... am tiefsten oder nicht - am Schönsten is anders...

Naja... jedem das Seine...
 
Son Quatsch!
Wenn ich was Cooles mit ner Gitarre auf dem tiefen Fis hören will, dann das:


Dazu auch rhythmisch spannend, da ist Dynamik drin, der Basser spielt im normalen Tuning mit - und wenigstens die ganze Hütte voll mit Damen in Nachtwäsche:D.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.355
Tief spielen können andere definitiv besser ... Ich habe das Gefühl, hier wurde ums Verrecken versucht, den Song um das tiefe B rum zu schreiben. Finde ich persönlich langweilig. Und das, obwohl ich ja auch nur ne Quinte (oder 8 Hz) drüber spiele und so etwas generell aufgeschlossen gegenüber bin.
 

ISI

Well-Known Member
Bassix
ß14.006
Wie bereits 1000 mal von mir geschrieben.... ich sehe bis zum heutigen Tag keinen Sinn im runterstimmen... es klingt matschig, undefiniert... der Bass setzt sich gar nicht mehr durch im Bandgefüge, da man nur noch die Obertöne hört und nicht mehr den Grundton... alles Unsinn.
 

Telebasser

Bier mumpft!
Bassix
ß6.106
Also man kann schon runterstimmen ohne das es wummert und sich nicht durchsetzt,die meisten kriegens nur einfach nicht hin ;-)
Ich selber spiele nur drop c aber ich kenne auch basser die bis a runter gehen und nen klasse sound haben. Wenn man aber bis zu gehtnichtmehr runterstimmt mit alten saiten und badewanne im eq dann kann nur grütze bei rauskommen.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß15.420
aber runterstimmen klingt doch so böse...
wir machen eben harte musik...

alles so kackargumente der talentlosen. waren slayer beim ersten album großartig runter gestimmt? keine ahnung, interessiert mich eigentlich auch nicht, aber das album wird mir immer wieder von eingefleischten metalheads als das härteste und böseste ding aller zeiten gepriesen. oder die urollen black sabbath scheiben: paranoid wird von geezer butler glaub ich noch nicht mal mit der e-saite gespielt.

und am ende kommt es zu meinem lieblingsgespräch bei jamsessions:
"du mußt aber umstimmen, wir spielen auf drop cis!"
"laß mal meine sorge sein. in welcher tonart wollen wir?"
"cis!"
"woher wußte ich das nur..."
"wir können auch in e, da muß ich nur mal kurz überlegen..."
"laß gut sein, bis du das e auf deiner klampfe gefundem hast, haben wir schon einen halben song auf cis gespielt..."

und die fortführung des gesprächs eine viertel stunde später ist genau so gut:
"krass, daß du dich da so schnell reinfinden kannst."
"erstens beherrsche ich mein instrument und nicht andersherum und zweitens ist ein droptuning nicht gerade rocketscience."
"und krass, was du da im refrain gemacht hast, das war so richtig böse..."
"das war die terz. nur halt eben unter dem grundton. kann euer basser nicht, weil er den grundton schon so tief wie möglich spielen muß, gell..."
"he rainer, du brauchst einen fünfsaiter!"
"das hilft nichts, weil er da auch nur zwei halbtöne mehr hat als jetzt. und spielen kann er immer noch nicht."

ich hab das gefühl, 90% aller droptuningbands spielen 99% ihrer songs dann eben auf dem tiefsten ton. das ist mir alles zu dumm. mein gitarrist ist da schon einen schritt weiter, der spielt ein standardtuning und schreibt alle songs in e...

was man bei der band hier jetzt nicht weiß: ob das physische erlebniss dieser wahnsinnstieftöne jetzt wirklich noch geilheit aus der mucke rauszaubert. angeblich haben die sich ja nicht nur den bass auf diese frequenzen hin maßschneidern lassen sondern auch die anlage. am kopfhörer kommt das thema halt nicht so richtig authentisch rüber.
 
Oben Unten