Dingwall NAMM Sneak Peeks

Dieses Thema im Forum "News / Pressemitteilungen" wurde erstellt von christheg, 19. Januar 2018.

  1. christheg

    christheg Alles ist Songdienlich

    Bassix:
    ß3.483
    Sheldon von Dingwall zeigt seit ein paar Tagen immer mal wieder Previews von den neuen Modellen u.a. dem DBird. Am meisten gespannt bin ich aber auf die neuen Nolly Signature Combustion Modelle, die auch für Linkshänder und als 6-Saiter (:lechz:) an den Start gehen. Wenn die preislich so liegen wie die alten Modelle wird sich mein GAS nur verstärken.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Atlas, uncool sam, ElectricMorus und 2 anderen gefällt das.
  2. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß190.894
    Mhh, Bird mit 2/2 Kopfplatte sieht einfach nicht cool aus - aber der Lack ist top.
     
  3. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß113.770
    Ich find den Birdwall obergeil. Der Übergang von den Korpuslinien zum Hals...dass die da nicht eher darauf gekommen sind.
    Und der Lack ist ein Traum.
     
    uncool sam und sharon gefällt das.
  4. leroyunso

    leroyunso Will you drown in the noise you have made?

    Bassix:
    ß23.273
    Gab's nicht schon mal einen Dingwall Bird? Kommt mir so bekannt vor... :confused: Die Farbe ist allerdings 'n Knaller.

    Tjo, Pech für DW, dass der Nolly bei Periphery ausgestiegen ist. Live kann man den Guten jetzt erstmal nirgendwo mehr sehen. Aber der Name wird's da wohl machen.
     
  5. ferkijel

    ferkijel Active Member

    Bassix:
    ß1.669
    OMG...ein 6-Saiter NG2. GASSSSSSSSS!!!!!!!
     
  6. schatten

    schatten Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.012
    Ich finds nicht schlecht, allein aus dem praktischen Grund, die Länge des Basses im Rahmen zu halten (Mensur der E-Saite 36.25"). Ich hadere ja gerade schon noch etwas mit der Länge meines frisch erworbenen Epi-Birds.
    Ja, den D-Bird gibts so etwa seit zwei Jahren. Neu ist jetzt der D-Bird Standard als Schwestermodell des Combustion "made in China".

    Dingwall scheint gerade schon ordentlich Modelle nachzulegen. Jetzt müßte der Kram nur auch lieferbar sein. Der 6-Saiter Combustion wurde auch schon vor zwei Jahren angekündigt und bisher gab es nur einen Prototyp zu sehen. Auf der Homepage ist immer noch der "Delay Letter" für die Combustions zu finden (seit Mai 2017) und die Lieferzeiten werden von Bassdirect mit 9 Monaten angegeben (und 18 Monate für einen "made in Canada").
    In Deutschland fehlt ein zuverlässiger Händler, der zumindest eine grundlegende Kommunikation mit dem Kunden beherrscht und passende Saiten sind auch Mangelware.
     
    Willie gefällt das.
  7. Tomtom

    Tomtom Roaarrr

    Bassix:
    ß147.780
    Dito.
    Sehr chic.
     
    sharon gefällt das.
  8. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß73.572
    Gerade unsichere Saiten Verfügbarkeit macht mich nervös.
    Deshalb hab ich mich auch von meinem headless mit doubleball strings getrennt.
    Ansonsten coole Geräte.
     
  9. christheg

    christheg Alles ist Songdienlich

    Bassix:
    ß3.483
    Für Saiten müsste man doch auch bei Pyramid anfragen können oder ?

    Jedenfalls ist der NG6 jetzt offiziell geteased worden, sogar mit drei Pickups und offenbar 3D gedruckten einzelnen Saitenniederhaltern:

    [​IMG]

    Achja es gibt auch noch ein Update zum Sklar Signature Modell und ein 30th Anniversary Modell:
    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Atlas gefällt das.
  10. schatten

    schatten Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.012
    Ja, das geht, haben einige Multiscale-Nutzer hier auch schon gemacht. Werde ich demnächst auch mal tun.
     
  11. energy

    energy Altholz & Glühkolben!

    Bassix:
    ß22.409
    Ich find's Klasse, dass es den DBird jetzt auch als Combustion gibt. Der wird sicher sehr gut ankommen. Die Sparkle-Lackierung wird aber wohl (laut Instagram) ein Special Run zur Einführung und daher nicht standardmäßig verfügbar sein.

    Auch der Sklar in Racing-Optik ist extrem cool.
     
  12. hank amarillo

    hank amarillo Active Member

    Bassix:
    ß4.512
    Bin gespannt, wieviel der D-Bird Standard dann kosten soll...
     
  13. ThK

    ThK Kemperianer & Bassliner

    Bassix:
    ß16.169
    Der NG6 ist sexy :D
     
  14. Stainless

    Stainless Groovilium contaminated!

    Bassix:
    ß31.002
    Ich wage zu bezweifeln, dass die in Serie 3-D gedruckt sind.
    Wahrscheinlich haben sie es nicht schnell genug zur Messe hingekriegt und haben erstmal die 3-D gedruckten Prototypen eingebaut.
    Das kenne ich von meiner Firma auch so :D
     
  15. leroyunso

    leroyunso Will you drown in the noise you have made?

    Bassix:
    ß23.273
    Kommt auf die Stückzahl an. Bis schätzungsweise 5000 St./Jahr ist 3D-Druck durchaus rentabel und kann je nach Form Vorteile in der Herstellbarkeit bieten. So einige Spritzgusshersteller haben bereits 3D-Druck"parks", in denen Kleinserien gedruckt werden.
     
  16. Stainless

    Stainless Groovilium contaminated!

    Bassix:
    ß31.002
    Das kann man pauschal mit der Stückzahl nicht so sagen, das kommt auf das Bauteil und das Verfahren an.
    Manche Bauteile sind auch in Großserien rentabel, eben aufgrund der Form/Gewichtsersparnis (siehe Luft und Raumfahrt). Andere weniger.
    Die Niederhalter werden vermutlich nicht aus Kunststoff sein.
    Ich gehe jetzt von BMD(Bound Metal Deposition) aus.
    Diese müssen dann mechanisch nachgearbeitet werden (Gewinde etc.) und halten dann entsprechend auch was aus.
    Da Dingwall entsprechend der Fanned Frets Einzelhalter verwendet, ist es rentabler ein Gussmodell zu erstellen und in einer vollautomatische Bearbeitung fertig zu machen, als alle einzeln zu drucken, wenn erstmal die Stückzahlen kommen.
     
  17. leroyunso

    leroyunso Will you drown in the noise you have made?

    Bassix:
    ß23.273
    Wo müsste so ein Niederhalter denn nachgearbeitet werden? Evtl. ein bisschen Kanten brechen, ansonsten ist das ja nix anderes als 2(/3) Löcher aneinander - eins(/zwei) für die Senkschraube(n) und eins für die Saite.
    Nee, das sind 6 Saiten und 4 Niederhalter oben im Bild. Da würden sie permanent 2 für Lau produzieren.

    Mit dem Material geb ich dir aber recht. Das sieht eher nach dem der restlichen schwarzen Hardware aus als nach Plaste-Elaste.
     
    Stainless gefällt das.
  18. Stainless

    Stainless Groovilium contaminated!

    Bassix:
    ß31.002
    Die Oberfläche muss vor dem beschichten entsprechend vorbereitet werden und es muss kontrolliert werden, dass das Loch für die Schraube auch wirklich definiert ist.
    Ich ging davon aus dass das 4 einzelne Niederhalter sind,das hast du missverstanden mit einem Gussmodell. Ergo ein Modell, welches mehrfach (4x pro 6x Saiter Bass) benötigt wird, so wie sie die Brücke eben auch handhaben.
     
  19. leroyunso

    leroyunso Will you drown in the noise you have made?

    Bassix:
    ß23.273
    Aye, klang für mich so, als würdest du Single Bridge + Niederhalter in einem Guss machen wollen :D Die Vorbereitung fürs Beschichten müsste beim Guss doch genau so passieren, oder nicht?


    So, mal wieder on-topic:
    Was'n der Rote für einer? Die veränderte Form an der Kante zum Arm der Spielhand mit dieser kleinen Ecke find' ich richtig Chilisoße :rock:
     
    Stainless gefällt das.
  20. mluther

    mluther gescheiterter bundloser...

    Bassix:
    ß6.790
    Yep, sehr passend. Scheinbar ist Lee ein ziemlicher HotRod Fan...

    lss-21.jpg lss-5.jpg

    Die neue Dingwall Website gefällt mir im Übrigen um Klassen besser als die alte. Sehr zeitgemäß, sehr schick.
     

Diese Seite empfehlen