Drummer am Start hier?

pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Viele von uns kommen ja doch über den zweiten Bildungsweg zum bässten Instrument.
Ich frage mich, ob ausser mir noch andere Drummer oder generell "andere" Instrumentalisten hier sind, die momentan - oder von mir aus auch nur noch - Bass spielen, weil's einfach so geil ist.

Wie hat's euch erwischt?

Bei mir waren es meine Homerecording-Bemühungen. Ich hatte den kompletten restlichen Fuhrpark (Gitarren, Drums, Zeug zum aufnehmen etc.) am Start, aber eben keinen Bass.

Precision Bass gekauft (den im Avatar), geübt, verknallt, Bands gesucht, Recording gleich wieder an den Nagel gehängt und dabei geblieben. Ein Versuch in den späten 80ern, zum Bass umzusteigen war gescheitert, weil es für Drummer einfach viel Arbeit gab. Ist heute noch so, aber ich trommele - zumindest momentan - nur noch zum Privatvergnügen.

Noch andere Schlagwerker am Start?
 
Tobios

Tobios

New Member
Bassix
ß95
Hier.
Meine 2 besten Freunde kamen vor 2 Jahren auf die Idee ne Band zu gründen. Das Egoschwein hat sich natürlich gleich die Drums reserviert, hat vorher aber noch nie gespielt. Und da ich kein Bock hatte die beiden alleine berühmt werden zu lassen, hab ich mir zum Einstieg das berüchtigte Harley-Benton-Einsteiger-Paket gesichert. War ne gute Idee.

Drums habe ich früher aber nur 3 Jahre für mich alleine gespielt. Zwischen Drums und Bass lagen dann nochmal 4? Jahre zwangspause durch widrige Umstände ;-)
Aber ich setzt mich ab und an immer noch hinters Schlagzeug vom Drummer (der zu allem überfluss auch noch linkshänder ist) und trommel ne runde. Besonders wenn er im Urlaub oder mal wieder im Krankenhaus ist :D
 
Soulfinger

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Hier!

Schlagzeug war mein erstes Instrument (wenn man von vier Jahren Zwangsunterricht am Klavier absieht xx(). Hab jahrelang sehr viel gespielt, vor allem Jazz. Mit 19 hab ich auf Trompete umgesattelt (mal was Neues und vor allem viel schneller auf- und abgebaut :bier:) und bin vor ein paar Jahren schließlich beim Bass gelandet.

Ich hab noch ein feines Mini-Set (12"-Snare, 16"-Bassdrum, Becken & Hardware) im Kasten, in der Wohnung aber nicht wirklich Gelegenheit, drauf zu spielen. Meine Tochter hat mittlerweile ein E-Drum-Set, das tut´s auch, um gelegentlich Dampf abzulassen.
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Na...geht doch...:-)

Ich habe mir jetzt auch ein E-Drum geschossen (Yamaha DTX 542) weil ich die Schnauze voll hatte zuzusehen, wie ich immer schlechter werde, wenn ich mal das Set unseres Drummers entere.
Verheerend.
Das DTX ist zwar auch nicht gerade leise, aber es macht tierisch Spaß, einfach ein wenig loskloppen zu können, wenn einem danach ist.
Durch den Aux In kann man prima Songs mitspielen, und man kann die Familie wie den Nachbarn im Mittelhaus in den Wahnsinn treiben...:D
Gerade noch zum wach werden "Killing In The Name Of" gespielt...:D

Auf längere Sicht werde ich mir bestimmt auch wieder ein A-Set zulegen...aber im Moment weiß ich nicht, wohin damit. Das Zweitset unseres Drummers könnte ich sofort haben (ein schönes, altes Yamaha noch made in UK), wenn die räumlichen Möglichkeiten gegeben wären.
Gut gefallen tun mir die Tama Starclassic Sets mit der 22x20er Bassdrum und dem Rallyestreifen. Schöner Wumms.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mudskipper

Mudskipper

.
Ich konnte mal ganz okay Schlagwerken, bin aber völlig raus und bin froh das ich ein paar simple Takte halten kann. Ich weiß nicht ob es mir nur so geht, aber beim Schlagzeug finde ich es noch viel krasser als bei Bass oder Gitarre: man ist einfach raus wenn man nicht spielt.

Mein Nachbar hat eine Musikschule und uns(meine Frau will auch) angeboten ein ausrangiertes E-Drum Set als Dauerleihgabe zu geben, einfach um zumindest wieder zu einfachen Stücken von CD mitzuzocken.
 
Grga

Grga

So long..
Bassix
ß47.091
Jo.. hier ist noch einer.

Von 12 Jahren an spielte ich Dums bis weit in die 20'er.. lange Jahre latent Zappa gemocht und gehört.. Jazzrock und Krautrock waren mein Ding. Gitarre spiel' ich auch, Klavier nur noch sehr selten, da fehlt mir die Geläufigkeit.. zum soften Improvisieren reicht's aber noch, hatte ein paar Jahre Unterricht. Seit ich aus der Band bin, drei Monate her etwa, spiel' ich meist Gitarre und greife nur selten zu Bass..:I das war bei mir aber schon immer so, kann auch sein, dass ich mal zwei Wochen nur trommle.. gerade wie die Lust und Stimmung ist.
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Bei mir beschränkt es sich eher auf Rhythmusgeschichten. Ein paar Jahre war ich noch als Percussionist unterwegs, aber das Zeug habe ich komplett verkauft.
Mit Klavier habe ich - leider - gar nichts an der Brause...nur noch ein bisschen Gitarre auf Lagerfeuerniveau. Perspektivisch würde ich aber gerne mal irgendwann wieder in einer Band trommeln...mal schauen.
Momentan bin ich als Bassist in meinen beiden Trupps mehr als glücklich.
 
Grga

Grga

So long..
Bassix
ß47.091
Ab und zu helf' ich nochmal aus, wenn eine befreundete Band 'nen Drummer braucht, aber das ist höchstens eins zweimal im Jahr, ich hoffe, dass deren jetzige Schlagzeuger bleiben und motiviert sind. Mir wurde vor Jahren ein komplettes, über die Jahre zusammengestelltes Drumkit geklaut.. bin immer noch nicht drüber weg. Paiste Line ,2002 , gute Istanbul und Zil. K Becken.. geile Sonor Kessel.. wahnsinns Messing Snare, DW Hardware.. schrecklich war das alles verloren zu haben. Nu ja.. das Leben kann gemein sein. Die Bassdrum war 'ne knackige 20'er.. ich komme wieder ins Schwärmen...
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.844
Hmm also ich hab wie so viele am Eierschneider angefangen, nebenbei auch mal Bass in einer oder zwei Bands gespielt, und irgendwann mal mit Anfang 20 angefangen Schlagzeug gelernt.

War auch gar nicht so übel (erster Gig nach 4 Wochen :D) ... ist glaube ich immer noch das Instrument, auf dem ich die grösste Vielseitigkeit erreicht hab, obwohl ich's nur 4 Jahre wirklich gespielt hab (dafür fast ausschliesslich).

Aber dann haben sich die Bands, in denen ich getrommelt hab, so nach und nach aufgelöst, und allein Trommeln fand ich irgendwie langweilig ... also erstmal zurück zur Gitarre, bis dann irgendwann nette Leute kamen und fragten, wie's denn mit Bass aussieht (bis dahin eher mein schwächstes Instrument) ... nunja, ist irgendwie zum Hauptinstrument geworden, die dünnen Saiten pack ich inzwischen eher selten an ...
 
hbf1988

hbf1988

Außensaiter
Bassix
ß66.653
Hi,
ich habe mit 15 Jahren angefangen zu trommeln und bin dann mit 18 in Rock-/Popbands eingestiegen. Durch Tanzmucke mir ein großes, geiles Sonor Lite in Maserbirke zusammengespart - das steht heute noch (zu meiner gelegentlichen Benutzung) im Keller. Zwischen 30 und 45 aus beruflichen Gründen ganz aufgehört. Dann eine Doppelfußmaschine erworben und versucht wieder reinzukommen; aber alles nicht so leicht. War als Jungspund irgendwie einfacher. :O!
Naja, und seit 2008 bin ich beim bässten Instrument der Welt angekommen. Der Drummer unserer Band darf über mein Set spielen und ist ganz hin und weg über den warmen, druckvollen Sound. Auch bei Drums gibt es saugute "Vintage"-Instrumente die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen... 8D
612-b599d982b3331389b5fa14ac970d4e29.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Ja...mein BLX (das Pearl aus Birke mit den durchgehenden Böcken, weiß) wäre jetzt auch schon 25 und bestimmt nicht schlechter.

Bei mir war's 2x22" 12" 13" 16", Sonor Signature Snare (die Ferromangan), Paiste Rude (16" 17" 20" 18" China und ein 2002er Splash) und Signature Line (14" HiHat). Fußmaschinen DW 5000.

Geiles Teil.

@ Grga: Ach du Scheiße...wie konnte das denn passieren? Da wäre ich auch noch nicht drüber weg.
 
Grga

Grga

So long..
Bassix
ß47.091
Yo Pit.. die Story ist noch krasser.. das Teil stand bei einer Freundin, wir hatten uns damals getrennt, aber ich wollte und konnte das Schlagzeug noch ein paar Wochen bei ihr unterstellen.. als ich es dann abholen wollte war sie gestorben, Hirntumor, die komplette Wohnung war leergeäumt. Ex-Freundin, mit der ich mich aber immer noch gut verstand tot und Kit weg. Ich habe versucht in Erfahrung zu bringen wer damals die Hütte leergeräumt hatte, no success. Ihre Verwandtschaft behauptete sie habe kein Schlagzeug gesehen.. ich war dann nicht so pietätlos um immer weiter zu bohren.
 
G

Gast20213

Guest
Ja, die lieben Verwandten... Sie beauftragen in solchen Fällen gern eine Entrümpelungsfirma, denn die sind schnell und berechnen nichts, wenn irgendwas von Wert dabei ist.
Vielleicht hat sie es auch mitgenommen und trommelt jetzt irgendwo. Diese Variante ist weniger realistisch, aber damit kannst Du den Ärger um das Drumset endlich ziehen lassen.
 
Grga

Grga

So long..
Bassix
ß47.091
Scheixx Geschichte. Ich hatte 'ne zeitlang auf Ebay geschaut ob es auftaucht, umsonst. Das Kit war dunkelgrau, die Kessel hatten die Tropfenböckchen aus den 60'ern, war ein von mir aufgearbeitetes, renoviertes Sonor Kit, die Böckchen und Spannreifen hatte ich frisch verchromen lassen.. es war quasi mein Musiker-Herzblut, welches ich über Jahre für mich perfektioniert hatte. Na ja.. gegen den Tod der Ex-Freundin ist das eigentlich fast bedeutungslos.. aber jeder, der viel Liebe und Einsatz in sein Instrument steckt wird verstehen was ich verloren hatte. Hatte dann so zwei Wochen immer mal wieder den Verwandten in den Ohren gelegen, bis ich dann beschimpft wurde, dann hab' ich's gelassen weiterzuforschen. Das Ganze passierte im Früjhar 2001. Meine pers. Oddysee war das.
 
Soulfinger

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Oh Mann, Grga... grade erst gelesen, schöne Shyce das.

Da muss ich jetzt glatt mit einer Positiv-Geschichte gegenhalten. Mein erstes Set war ein Sonor Champion Billigheimer, das ich über die Jahre immer wieder mit liebevollem Tuning auf ganz brauchbares Niveau gebracht habe. Irgendwann nach dem Wechsel zur Trompete stand es aber nur noch rum. Als ich meine jetzige Frau kennenlernte und ihre Familie, war da ein aufgeweckter 15-jähriger Neffe, der gerne Schlagzeug spielen wollte. Also hab ich ihm das Ding geschenkt, komplett mit Becken (auch nix Teures dabei, aber klanglich sehr ok - Paiste 505 & ZilCo).

Tja, der junge Mann hat fleißig geübt, und heute ist er Drummer bei diesen Herrschaften hier:
http://www.kreisky.net/

Das freut mich dann doch immer wieder. :-)
 
Grga

Grga

So long..
Bassix
ß47.091
Moin Jam,

habe mir keine neue "Schiessbude" angeschaft, stattdessen meinen ersten Bass gekauft damals. Ich hab' ein paar Percussion Teile, Bongos, Congas etc.. wenn ich "heute" Schlagzeug spiele dann auf "anderer Leute" Drumkits.

Der zweite Punkt ist die Entfernung, ich würde so 2-3 Stunden pro Strecke im Auto sitzen.

Wenn ein Schlagzeug bei Dir vorhanden wäre, eins was spielbereit ist und keine Baustelle darstellt, können wir gerne mal 'ne Session spielen, zur Not könnte ich auch eins leihen, für eins/zweimal.. aber kaufen kann ich mir keins, da müsste ich min. zwei Bässe verkaufen wg. der Kohle. Was die Musikrichtung angeht.. dafür bin ich immer zu haben :-).
 
jam_bass

jam_bass

ohne Status
Bassix
ß69.382
:bier: Drumkit steht immer im Proberaum. Session ist immer Freitags, dann dürfen die Bands nicht proben. Hab' noch 'nen Freund in Wiesbaden (Musiklehrer), der die Strecke regelmäßig fährt.
 
 

Oben Unten