1. Downtime! Am Montag, den 24.9. wird das Forum ab ca. 8:00 Uhr für eine Weile nicht verfügbar sein, was wir bitten zu entschuldigen.
    Information ausblenden

Eden Module

Dieses Thema im Forum "News / Pressemitteilungen" wurde erstellt von Necrogoat, 4. August 2017.

  1. Necrogoat

    Necrogoat A.S.M.T.S.

    Bassix:
    ß1.585
    Ist scho zufällig jemand über das neue Preamp Pedal der Terra Nova Reihe von Eden gestolpert und kann was dazu sagen?

    Habs gerade auf der Seite gesehen und bin ziemlich überrascht davon und schwer am überlegen ob es nicht vielleicht mal ein Ohr wert wäre
    Scheint ja als ob es im Grunde eigentlich der komplette Terra Nova Amp wäre, nur halt ohne Endstufe, sozusagen für den direkten Bühnen-, Studio- oder gar (durch den Kopfhörer und AUX Eingang) daheim Probebetrieb geeignet wäre.

    http://edenamps.com/module.html
     
  2. Necrogoat

    Necrogoat A.S.M.T.S.

    Bassix:
    ß1.585
    Keiner eine Meinung oder dergleichen zu dem Teil???
     
  3. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.241
    Den Threat hier könnte man doch getrost mal ausgraben oder?
    Inzwischen hab ich hier schon von einigen gehört die den Preamp haben, aber viel davon gehört habe ich noch nicht...
     
  4. 42childrensay

    42childrensay Active Member

    Bassix:
    ß7.160
    Im aktuellen BassProfessor ist ein Test drin .
     
  5. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.241
    und wie bekomme ich den? B)
    Und echte user erfahrungen sind Auch viel wert...
     
  6. Klaus

    Klaus Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.361
    Irgendwie hat Eden den Anschluss verpasst und ist nicht mehr so im Focus der meisten Bassisten.

    Dieses Eden Module Pedal habe ich vor geraumer Zeit schon mal gesehen und es hat mich nicht angesprochen. Auch jetzt habe ich mir nochmal das - zugegeben schön gemachte - Promo-Video angesehen und festgestellt, dass es absolut null GAS bei mir auslöst ...

    Wer genau auf diesen cleanen Eden Sound steht, kann mit dem Pedal sicher glücklich werden. Für alle anderen gibt es inzwischen interessantere Bodentreter PreAmps anderer bekannter Herstellern (Tech21, Mesa Boogie, EBS, Ampeg) sowie ein paar interessante Exoten (GT Lightstone, LR Baggs, Two Notes).

    Was lustig ist: Im kurzen Abspann erklingt ein wunderbar verzerrter Basssound ... im Pedal selbst ist aber so eine Zerreinheit gar nicht drin :-( ...
     
  7. b_string_funk

    b_string_funk Well-Known Member

    Bassix:
    ß16.282
    der Eden Sound war jahrelang mein Traumsound...hatte einige Produkte von Eden, leider waren meine Teile sehr fehleranfällig...
    keine Ahnung ob das bei den neuen besser ist.
     
    Gast84849 gefällt das.
  8. Necrogoat

    Necrogoat A.S.M.T.S.

    Bassix:
    ß1.585
    ALso ich für meinen Teil bin bisher mit dem Module sehr zufrieden. Macht im Grunde das selbe wie das WTDI Pedal, nur besser und ein paar mehr Regelmöglichkeiten und auch der Eingang ist bei weitem nicht so empfindlich wie beim WTDI. Auch finde ich für mich den zuschaltbaren FX Loop sehr praktisch und den Kopfhörer Ausgang sowie auch der Schalter an dem ich die Eingangspolarität des Netzteils umschalten kann.
    Irritiert haben mich erstmals die beiden Ausgänge (L & R), aber im Grunde recht praktisch wenn man zb mal 2 Amps zum probieren und Soundtüfteln anhängen will.

    Also ich bin alles in allem damit sehr zufrieden und hab dafür auch mein treues WTDI Pedal wieder abgegeben
     
    Zinfandel gefällt das.
  9. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.241
    Vielen dank! Der sound vom wtdi wird ja manchmal als etwas steril beschrieben, Wien ist das beim terra nova?
     
  10. Necrogoat

    Necrogoat A.S.M.T.S.

    Bassix:
    ß1.585
    Als steril hab ich ihn beim WTDI eigentlich nie empfunden, eher ziemlich voluminös. '
    Vom Sound her find ich beide recht ähnlich, aber dadurch dass man hier nicht nur Bass/Mitten/Höhen hat sondern Bass/Tiefmitten/Hochmitten/Höhen und dabei T/H-Mitten auch noch per Frequenz einstellbar sind, ist das Module mMn sogar noch variabler. Das einzige was mir hier im Gegensatz zum WTDI abgeht, ist dass man den Kompressor leider nicht Regeln kann (geht nur on/off).

    Auch der AUX Eingang kam mir vom Klang ein wenig komisch vor, hab den aber nur ganz kurz mal angetestet, eventuell war nur der Stecker nicht richtig drin oder so was, müsste ich noch mal austesten
     
  11. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.241
    Ich werde den terra nova nächste Woche wohl mal testen.
    Den wtdi hab ich schon, mal schauen...
     
  12. Necrogoat

    Necrogoat A.S.M.T.S.

    Bassix:
    ß1.585
    Antesten kann mal nicht schaden, notfalls kann man ihn ja wieder zurückschicken :-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2018
  13. Dickdrahtzupfl

    Dickdrahtzupfl Member

    Bassix:
    ß782
    Also ich kann Necrogoat nur teilweise beipflichten.
    Ist zwar schon wieder etwas älter der Thread, aber für die , die es interessiert..:


    Der Module Preamp betont die oberen Mitten 1,5 Khz für meinen Geschmack zu stark. Für Boxen ohne Horn bringt das mehr Präsenz, für Boxen mit Horn klingt das einfach nur aufdringlich.
    Sicher kann man das mit dem rechten parametrischen Band ausbügeln, aber dann stehen nur noch 3 Bänder zur Verfügung.
    Der Enhance Regler schlägt leider wieder in die selbe Richtung. Slappen mit halb aufgedrehtem Enhance geht mächtig auf die Ohren...

    Der Compressor ist für mich quasi funktionslos. Ich höre keinen da fast Unterschied.
    Bei dem Boost Schalter wirds etwas dicker, aber auch nur marginal. Möglicherweise aber für viele Situationen ausreichend. Warum man sowas aber nicht regelbar macht, weiß der Geier. Auf die Frontplatte hätte wohl noch ein Knöpfchen gepasst!

    Was er sehr gut kann, ist mit Pegeln umgehen! Der alte WTDI zerrt bei outputstarken Bässen sofort und hat zu wenig Output um eine Endstufe anzusteuern. Der Terra Nova Module Preamp dagegen, hat sowohl im Eingang als auch im Ausgang wesentlich mehr Reserven. Das direkte befeuern einer PA-Endstufe sollte kein Problem sein.

    Er ist recht rauscharm, wenn man ihn richtig einpegelt. Ist der Gainregler zu niedrig eingestellt, wird das Nutz/ Rauschverhältnis zusehens schlechter.

    Mit ein paar Modifikationen, wäre das ein super Preamp. So reicht es leider nur für ne 3+.
     
  14. TheBarde

    TheBarde Member

    Bassix:
    ß890
    Mh. Ich habe das gute Stück zu Hause um mit den Kopfhörer zu üben. Bin klanglich sehr angetan, da das Signal sauber wiedergegeben wird.

    Qualitativ macht er alles sauber mit, einzig stört mich das laute knacken im Lautsprecher, wenn man das Netzteil einsteckt. Hat da jmd eine Idee?
     
  15. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.241
    Eventuell erst der preamp anschalten, dann den Kopfhörer anstecken? ;-)
     
  16. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.241
    Also ich bin jetzt vom Hughes und Kettner bassbase 600 preamp auf den module umgestiegen, und muss sagen, das der mmn im sound gut mithalten kann. Man ist zwar nicht ganz so flexibel wie mit dem bassbase, aber trotzdem war der preamp eine Klasse Investition für mich!
     
  17. orgeloli

    orgeloli bastelbassicer

    Bassix:
    ß61.060
    Netzteil zuerst einstecken
     
  18. Talisker

    Talisker No religion! Except for Bad Religion!

    Bassix:
    ß27.647
    Das mag jetzt ein wenig pauschal klingen: Hörner setzen weit über 1,5 KHz ein. Pauschal gesprochen.
     
    Paulito gefällt das.
  19. TheBarde

    TheBarde Member

    Bassix:
    ß890
    Sehr
    Mh. Umständlich...
     

Diese Seite empfehlen