Einen Bass verkaufen

endgame

1, 2, 3, 4, und!
Bassix
ß15.319
Dem Kenner entgeht nicht, dass ich gerade versuche einen P-Bass zu verkaufen.
Ich versuche das nicht nur hier, sondern auch auf anderen Plattformen und da begegenet mir so einiges an seltsamen Leuten...

Ich möchte den Thread mal nutzen um meine Erfahrungen zu teilen und auch um zu sehen ob es bei euch ähnliche Anfragen gibt ;-)


Facebook:
F: "Hat die Löterei ein Fachmann gemacht?"
A: "Ja, ich, zwei Litzen bekomm ich noch hin..."
F: "Bist du sicher, dass das einwandfrei tut?"
A: "Wenn am Amp ein Signal ankommt spricht das für sich, oder?"
Seitdem Ruhe...


kleinanzeigen.ebay.de
F: "Warum hat der an der Zarge eine Delle?"
A: "Weil der benutzt wurde, sogar auf Bühnen und ich ihn wohl irgendwo mal unsauber abgestellt hab"
F: "Dann sollte er trotzdem keine Delle haben"
A: "Dann musst du einen neuen Bass kaufen"
Seitdem Ruhe...


kleinanzeigen.ebay.de
F: "Kann man über die Seriennummer schließen wer den Bass gebaut hat?"
A: "Ja - Fender - in Mexico"
F: "Und wer da?"
A: "Jose Juan Pasta Carbonara"
Seitdem Ruhe...


Hier:
F: "500? Dafür isser mir zu teuer - geht da noch was nach unten?"
A: "Nein - das ist schon das absolute Minimum"
Seitdem Ruhe...


Habt ihr schon ähnliche Helden erlebt?
 

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß48.187
Haha ja das kenne ich gut! Ich schwanke da zwischen Frustration oder Enttäuschung hin und her, was soll man von solchen Leuten halten?! Das Proben ist die Anonymität des Internets. Fragen kostet nichts, einen blöden Kommentar abzugeben auch nichts, da man der Person nicht ins Gesicht sehen muss.

Grüße Hen
 

endgame

1, 2, 3, 4, und!
Bassix
ß15.319
Haha ja das kenne ich gut! Ich schwanke da zwischen Frustration oder Enttäuschung hin und her, was soll man von solchen Leuten halten?!
Mich frustriert sowas mittlerweile richtig.

Das kommt immer so überheblich rüber, als müsste ich betteln, dass der gnädige Herr mir was abkauft und nicht noch einen Preis diktiert... Danach unterwürfigst danke sagen und tief verbeugen...

Es gibt hier echt Leute mit denen man auf Augenhöhe und sehr stressfrei nen Deal machen kann und dann eben diese Vollpfostenparade... Ehrlich gesagt vermisse ich da ein wenig Anstand und Wertschätzung (man kling ich alt *G*)
 

Metalfist

schnell und böse
Super!


Beim letzten Verkauf hab ich auch nicht schlecht gestaunt.
Aufgrund des fast neuwertigen Zustands hab ich das Gerät um 80 Euro (die üblichen 2/3 vom Neupreis) inseriert.

"Ich geb dir 40. Mehr ist das Gerät nicht wert."
"Doch. Schau mal am Gebrauchtmarkt."
"Aber das Gerät ist echt nicht gut. Da gibt es viel bessere."
"Wieso willst du es dann? Der Preis bleibt fix. Ich hab auch absolut keinen Stress mit dem Verkauf."
Er hat sich dann nicht mehr gemeldet.
:D

2 Tage später hat sich jemand anderer gemeldet, der sich einen Ast abgefreut hat das Gerät um den Preis zu bekommen...:-)
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Mich frustriert sowas mittlerweile richtig.

Das kommt immer so überheblich rüber, als müsste ich betteln, dass der gnädige Herr mir was abkauft und nicht noch einen Preis diktiert... Danach unterwürfigst danke sagen und tief verbeugen...

Es gibt hier echt Leute mit denen man auf Augenhöhe und sehr stressfrei nen Deal machen kann und dann eben diese Vollpfostenparade... Ehrlich gesagt vermisse ich da ein wenig Anstand und Wertschätzung (man kling ich alt *G*)
Kenne ich. Inzwischen Handhabe ich es so: Ich kommuniziere bei solchen Angelegenheiten minimal mit den Leute. Wenn sich dann nochmal Antworten, werde ich sehr viel gesprächiger. Das hat mir bisher sehr viel "Wieso schreib er nicht zurück"-Frust erspart. :D:I
 

4low

Über-Bayudankse
Dem Kenner entgeht nicht, dass ich gerade versuche einen P-Bass zu verkaufen.
Ich versuche das nicht nur hier, sondern auch auf anderen Plattformen und da begegenet mir so einiges an seltsamen Leuten...

Ich möchte den Thread mal nutzen um meine Erfahrungen zu teilen und auch um zu sehen ob es bei euch ähnliche Anfragen gibt ;-)


Facebook:
F: "Hat die Löterei ein Fachmann gemacht?"
A: "Ja, ich, zwei Litzen bekomm ich noch hin..."
F: "Bist du sicher, dass das einwandfrei tut?"
A: "Wenn am Amp ein Signal ankommt spricht das für sich, oder?"
Seitdem Ruhe...


kleinanzeigen.ebay.de
F: "Warum hat der an der Zarge eine Delle?"
A: "Weil der benutzt wurde, sogar auf Bühnen und ich ihn wohl irgendwo mal unsauber abgestellt hab"
F: "Dann sollte er trotzdem keine Delle haben"
A: "Dann musst du einen neuen Bass kaufen"
Seitdem Ruhe...


kleinanzeigen.ebay.de
F: "Kann man über die Seriennummer schließen wer den Bass gebaut hat?"
A: "Ja - Fender - in Mexico"
F: "Und wer da?"
A: "Jose Juan Pasta Carbonara"
Seitdem Ruhe...


Hier:
F: "500? Dafür isser mir zu teuer - geht da noch was nach unten?"
A: "Nein - das ist schon das absolute Minimum"
Seitdem Ruhe...


Habt ihr schon ähnliche Helden erlebt?
...man trifft schon auf viele Pfeifen, aber sei mir nicht böse - Dein Tonfall hätte mich als Interessenten in zumindest 2 Fällen auch dazu gebracht, die Kommunikation abzubrechen und mir zu denken "Dann behalt Dein Glump halt...!".
Gerade Mr. Kleinanzeigen.ebay.de klingt nach einem unerfahrenen Kid, der halt mal gehört hat, dass es bei Fender Builder gibt, die fast Kultstatus geniessen - dass die im CS arbeiten, das konnte er halt nicht zuordnen... auf eine - zugegebenermassen naive - Frage so eine pampige Antwort zu geben halte ich für arrogant - und der Interessent wohl auch...
Der Gelackmeierte an der Geschichte bist aber Du selbst - weil den Bass hast Du immer noch nicht verkauft... obwohl Du eigentlich auf unerfahrene Käufer angewiesen bist... Du willst einen verbastelten Bass fast zum Neupreis verkaufen... mag sein, dass die Modifikationen echt super sind... da Du aber - so vermute ich - weder Nash noch Kloppmann heisst, wird jeder erfahrenere Bassist, der sich für so etwas interessieren würde, sich wohl für etwas weniger Geld ein Instrument im Originalzustand kaufen, und dann überlegen, welche Modifikationen für ihn persönlich Sinn machen...
Aus der Ecke kommt wohl auch Mr. "Hier"... die Frage ist nicht unflätig, und eine geschickte Antwort wäre gewesen "warum denkst Du denn, dass der zu teuer ist...?"... so kommt man ins Gespräch und vielleicht sogar zusammen...
Mr. Facebook hätte ich wahrscheinlich ein Detailfoto meiner Lötarbeit geschickt und ihm versichert, dass alles so funktioniert wie es soll... und der andere Mr. Kleinanzeigen ist auf Deinen Rat hin wahrscheinlich losgezogen um sich einen neuen Bass zu kaufen... da hast Du jetzt auch echt viel von, oder?

Du kannst Dich natürlich weiterhin über irgendwelche Pfeifen beömmeln... aber Verkäufe beruhen nicht zuletzt auf gegenseitigem Vertrauen... und das baut man am Besten durch Ehrlichkeit und Freundlichkeit auf...

...nur mal so...
 

endgame

1, 2, 3, 4, und!
Bassix
ß15.319
Du kannst Dich natürlich weiterhin über irgendwelche Pfeifen beömmeln... aber Verkäufe beruhen nicht zuletzt auf gegenseitigem Vertrauen... und das baut man am Besten durch Ehrlichkeit und Freundlichkeit auf...
Hi - da geb ich dir bedingt Recht.
Ich habe hier allerdings die vollständige und ungekürzte Kommunikation wiedergegeben.

Zu gegenseitigem Vertrauen gehört für mich auch gegenseitiger Respekt.

Und ich empfinde es als respektlos Einzeiler wie "Für 300€ nehm ichs" zu schreiben.
Oder direkt mit Halbsätzen auf scheinbare Mängel einzugehen.
Hier antworte ich dann auch entsprechend.

Wald rein, Wald raus :D:D

Die anderen Kollegen von oben gehören in die gleiche Schublade.

Wer es nicht schafft vollständige Sätze zu schreiben, sei es auf deutsch, englisch oder italienisch (Urlaub hooray) bekommt entsprechend kurze Antworten. Dafür ist mir einfach meine Zeit zu schade. Eine Unterhaltung mit "Viel zu teuer" anzufangen zeigt auch schon wo es hinführt - und das kann man dann auch abkürzen. Ich befinde mich in der Situation, dass ich den Bass nicht zwingend verkaufen muss, sondern will um mir ein Goodie zuzulegen, auf das ich auch verzichten kann, daher muss der Deal dann einfach für mich passen.

Wäre es anders, hätte ich das Ding bei ebay zur Auktion eingestellt und den Dingen ihren Lauf gelassen.

Auf der anderen Seite habe ich auch schon Leute mit ehrlichem Interesse gehabt, mit denen richtige/vollwertige Kommunikation möglich war und sogar schon mit welchen telefoniert! (solls auch geben)

Bei ernsthaftem Interesse war ich auch schon bei einem anderen Bass soweit dem Interessenten das Teil zuzuschicken und ihn nach 3-4 Tagen entweder zurückzubekommen, oder eine Überweisung zu erhalten. Das sind allerdings Dinge, die ich nicht von vorne rein anbiete und nicht jedem sofort entgegenschleudere, da das zu unschätzbarem Aufwand und ggf. auch einfach zu Ausnutzerei führt.



...nur mal so...

:bier:

:D
 
Ach ja, so ist das halt wenn man verkauft.
Meinen Preci habe ich ja auch letztens verkauft - das war mein erster Bass-Verkauf im Internet-Zeitalter:D.
Mit Effekten, Amps usw. ging das bisher immer ganz gut, aber beim Bass wurde das teilweise schon haarig.
Ich vermute beim Instrument selbst, da wird es einfach noch emotionaler und die Leute noch abgefahrener, besser an kann ich es nicht versuchen zu erklären. Echt zusammenreissen muss ich mich bei Leuten, die zig Details, hundert Fotos einfordern, man gibt sich tierisch Mühe und dann kommt neee lass mal, Preci ist ja so gaarnicht meins.
Da denke ich einfach: Digger, wenn Du keine Pizza magst - versuchst Du es hin und wieder mal mit Bildern und Rezepten zu "heilen"?
Ein Facebook-Klassiker ist anzufragen, man gibt Antwort und es kommt einfach keine Reaktion mehr.

Man muss einfach etwas Geduld haben - und der Sommer ist eh ne schlechte Zeit fürs Verkaufen, so jedenfalls meine Erfahrung und Beobachtung.
 

4low

Über-Bayudankse
Viele verstehen auch den Sinn von "Festpreis" und "Kein Versand!!!" im Anzeigentext nicht.:teufel:
Naja... "Kein Versand" hab ich vor einiger Zeit auch mal gesehen... wollte den Bass aber trotzdem haben - aber nicht extra nach Münster fahren... hat sich dann herausgestellt, dass der Verkäufer einfach keinen passenden Karton hatte... hab ihm einen leeren Karton geschickt und alles war gut...
Rat mal - der war mir gar nicht böse, dass ich trotzdem mal gefragt hab...:O!
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Naja... "Kein Versand" hab ich vor einiger Zeit auch mal gesehen... wollte den Bass aber trotzdem haben - aber nicht extra nach Münster fahren... hat sich dann herausgestellt, dass der Verkäufer einfach keinen passenden Karton hatte... hab ihm einen leeren Karton geschickt und alles war gut...
Rat mal - der war mir gar nicht böse, dass ich trotzdem mal gefragt hab...:O!
oder man bestellt im handel einen gigbag oder einen koffer der 40 euro kategorie und versendet darin. je nach instrument nicht die schlechteste wahl.
 
 

Oben Unten