Feeler oder das komplett falsche Eindeutschen von Begriffen

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß96.852
Mir ist bereits seit einiger Zeit aufgefallen, dass sich der Begriff Feeler hier im Flohmarkt immer mehr Einzug hält.

Alles mögliche Zeug wird als "Feeler" angeboten.

Scheinbar hat das jemand bei Talkbass aufgeschnappt und jetzt wird fleissig damit beworben.
Blöd nur, dass der Begriff genau das Gegenteil bedeutet, nämlich dass jemand sucht und vorfühlt - daher "Feeler" (wie ich mir von einem Bassicer sagen hab lassen).

Das sind die Stilblüten, die dann auftauchen und plötzlich Englische Worte völlig zusammenhanglos und falsch verwendet werden.

Das "Handy" ist bestes Beispiel für ein Fragwürdiges Wort.
Auch der "Beamer" heisst korrekterweise "projektor", und der "beamer" ist im Englischen ein Ausdruck für BMW.

Sehr verwirrend, dass stimmt natürlich.
Aber ich plädiere dafür nur Fremdwörter zu verwenden, deren Bedeutung man auch kennt.
Sonst ist es nämlich peinlich.

Dazu fällt mir immer wieder dieser schöner Satz ein: "Du willst mir ja nur imprägnieren mit deinen Fremdwörtern!" :-)
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß30.371
Blöd nur, dass der Begriff genau das Gegenteil bedeutet, nämlich dass jemand sucht und vorfühlt - daher "Feeler" (wie ich mir von einem Bassicer sagen hab lassen):-)
Öcht?! Ich hatte es bislang immer so verstanden, daß jemand vorfühlt, ob Interesse an seinem Bass/Amp/whatever besteht, bervor er sich zum Verkauf durchringt. Also auf jeden Fall (potentieller) Verkäufer ist und nichts sucht.



Scheinbar hat das jemand bei Talkbass aufgeschnappt und jetzt wird fleissig damit beworben.
Ich hab's allerdings bei Basschat aufgeschnappt. Evtl. verwendet es der Ami anders.;-)
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß96.852
Öcht?! Ich hatte es bislang immer so verstanden, daß jemand vorfühlt, ob Interesse an seinem Bass/Amp/whatever besteht, bervor er sich zum Verkauf durchringt. Also auf jeden Fall (potentieller) Verkäufer ist und nichts sucht.
Möglich, dass mich der Bassic-Kollege auch falsch informiert hat.
Das bestätigt aber genau meine Kritik, nämlich das Wörter von irgendwoher genommen und verwendet werden, ohne die Bedeutung zu kennen.
 
N

Nilya

Guest
‚Handy‘ [...] ist gar kein englisches Wort, es klingt nur so. Aber im Englischen heisst es anders: ‚mobile‘ oder ‚celluar phone‘ und ‚Handy‘ ist eine deutsche Kreation“ und gefällt mir besser als die Englische.
 

madmanjens

Mach schon Platz, ich bin der Landvogt!
Bassix
ß73.826
Das "Handy" ist bestes Beispiel für ein Fragwürdiges Wort.
Auch der "Beamer" heisst korrekterweise "projektor", und der "beamer" ist im Englischen ein Ausdruck für BMW.
Ich bin bei Euch was den Dienstleistungsservice etc. angeht, aber das Handy heisst nunmal Handy. Dass die Briten damit nix anfangen können tut mir leid. Aber die können wahrscheinlich auch nix mit Umsatzsteuervoranmeldungsformular etwas anfangen und es wäre doch echt schade, wenn wir so ein schönes Wort verlören?
Mit dem Beamer sehe ich das ähnlich, dat Teil heisst so, isch kenn och keene deutsche Alternative.
Aber ja mich kotzen auch diverse Facility Services an, und wenn Musiker kein deutsches "H", sondern nur dieses anglifizierte "B" spielen können und ...
:bier::-):D
 

Ralf

qay'be'
Bassix
ß21.454
Mein Lieblingsbegiff ist immer noch das in Deutschland verwendete "Public Viewing"= mit vielen Leuten auf öffentlichen Plätzen Fußball gucken und ordentlich Biercehn zischen.
Im englischsprachien Raum versteht man unter dem Begriff etwas ganz anderes, nämlich die öffentliche Aufbahrung eines Verstorbenen zwecks Verabschiedung.
 
Oben Unten