Fender American Performer Series

Dieses Thema im Forum "News / Pressemitteilungen" wurde erstellt von energy, 19. November 2018.

  1. Hen

    Hen Well-Known Member

    Bassix:
    ß23.225
    Spannend! Nun verstehe ich auch warum Christoph Dolf sich damals, als ich einen Preci-Pu bei ihm geordert habe, genau nach meiner Schaltung gefragt hat. Ich vermute er hat den direkt von Haus aus angeglichen, so das der etwas mehr Dampf hat und nix verloren geht. Mir hat seitdem auch nie was gefehlt und ich werde nie vergessen wie mein PJ mal einen privaten Preci-Shootout im Blindvergleich gewonnen hat, wo ein originaler pre CBS sowie zwei Custom Shop Modelle dabei waren!

    Preci-GAS befreit! :D

    Grüße Hen
     
    ElectricMorus und TomW gefällt das.
  2. Jogi68

    Jogi68 Well-Known Member

    Bassix:
    ß13.651
    Die Precis und Jazz-Bässe liegen Liste bei 1319,- Euro, der Mustang bei 1199,- Euro, die Streetpreise werden etwas drunter sein erfahrungsgemäß. Die ersetzen in der Tat die Am. Special Serie.
     
    OliB., energy, Funbasser und 2 anderen gefällt das.
  3. Realdeal

    Realdeal Kurpfälzer Basser

    Bassix:
    ß4.213
    Welchen singlecoil hast du verbaut das der zum Output des Tonerider passt?
     
  4. Rhino-

    Rhino- Purist

    Bassix:
    ß71.473
    Schaller JB6, relativ weit hochgedreht. Die Tonerider eher etwas niedriger. (sonst werden mir Splitcoils dendenziell auch zu unsauber)

    Nach meinem Geschmack passt das 1A. Aber Geschmäcker sind ja auch verschieden.
     
    |--Matze--| und Realdeal gefällt das.
  5. 5Bässer

    5Bässer Well-Known Member

    Bassix:
    ß27.764
    Nice. Aber ich kenn nur passive 5er Jazz Bässe... für mich das Ideal.
     
  6. _neednobirdseye_

    _neednobirdseye_ New Member

    Bassix:
    ß401
    Sieht
    Sieht so aus als würde die neue Serie die "American Special" Serie ablösen. Auch 70er Logo usw.
     
  7. Bassbernd99

    Bassbernd99 Well-Known Member

    Bassix:
    ß16.672
    Für mich ist immer noch die Schaltung vom Tony Franklin PJ die beste Lösung: Wahlschalter a la Srat. Dann hat man einen „nicht beeinflussten“ P (wenn da wirklich irgendwelche geheimen Strömchen ihr soundliches Unwsesen treiben sollten).

    Insgesamt ist für mich ein PJ im Cover-Rock unverzichtbar, wenn ich nicht einen zweiten Bass (Jazzy) mitnehmen möchte. Damit kann ich auch die Songs, die eher J-Charakter brauchen bedienen. Einzige Einschränkung: Es geht halt nur beide PU voll auf als JB-Sound und nicht die kleinen Nuancen wie beim Blend-Modus. Da ich aber 95% aller Songs mit P alleine spiele, nehme ich das in Kauf.

    Leider finde ich die Original-PU vom Tony Franklin ziemlich bescheiden. P verwaschen und J zu schwach und zu dünn. PJ hatte nervige Einstreugeräusche. Jede von mir probierte Austasuch-Kombi war besser als die Originale.

    Ich habe auch einige PUs ausprobiert um einen einigermaßen ausgewogenen Lautstärkeausgleich beider PU hinzubekommen. Wichtig war mir da aber immer der P-Sound als gesetzte Prio 1. Der J musste sich da unterordnen.

    Letztendlich bin ich beim 60´s PJ-Set von Aguilar gelandet. Auch vom P-Sound her für mich einer der besten P-PU.
    Den Tonerider kenne ich gar nicht. Muss ich mir mal ansehen.
     
  8. OliB.

    OliB. Active Member

    Bassix:
    ß2.580
    Hmmm,
    Ich spare ja eigentlich auf den JMJ Mustang, der bekommt dann jetzt wohl Konkurrenz...
     
    ElectricMorus gefällt das.
  9. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß106.785
    Ich hab gestern meinen PJ mit zur Probe genommen und ich bleibe dabei. Der P klingt braver und weniger charakteristisch in den Mitten als zB beim Mike Dirnt, aber auch als bei meinen anderen beiden Japan Fendern.
     
    schafhalter und goldbass gefällt das.
  10. Durstig

    Durstig Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.808
    Fender ist shyce!

    Jedes Mal, wenn ich glaube, ich hätte es geschafft, der F-Magie zu entsagen, kommen sie mit irgendwas um die Ecke, das ein "haben-will" auslöst...
    So z.B. erst unlängst ein "Midnight" P-Bass genannter Japaner beim Thomann - zum Glück hat mir den jemand vor der Nase wegbestellt...

    Im vorliegenden Fall werde ich beim blauen PJ ganz nervös... :lechz:

    Und das, obwohl ich mit meinen beiden Stingrays qualitativ um Welten besser aufgestellt bin und eigentlich nur meine Ruhe will... :rolleyes:
     
    Chuck und cellkirk74 gefällt das.
  11. BassDi

    BassDi Soli Deo Gloria

    Bassix:
    ß19.396
    Hm, irgendwie bleibt Fender doch seinen konservativen und allerdings auch erprobten Konzepten treu. Blechwinkel als Brücke, kein Nullbund, keine zusätzlichen Saitenniederhalter traditonelles Bodyshape, lediglich splitcoil oder single coils. Da geht man bei anderen Herstellern doch mal inovativere Wege. EIn Grund, weshalb ich meinen Jazzbass nach 30 (!!!) Jahren in Rente geschickt habe und jetzt die besseren "Nachbauten" von Sandberg einsetze.
     
  12. Chris OldMan

    Chris OldMan Member

    Bassix:
    ß1.177
    Und als 7ender den Dimension als "moderneren" Bass mit moderneren Features rausbrachte, wollte keiner den haben ...
     
    hui, Funbasser, TomW und 2 anderen gefällt das.
  13. Tomfisch

    Tomfisch Basst!

    Bassix:
    ß15.240
    Was mich aber wundert: warum setzen sich z.B. in der Band die (sagen wir mal) etwas rückständig konstruierten Fender so gut in der Band durch - oftmals besser, als die mit modernerer Hardware und besserer Verarbeitung aufgestellten Instrumente anderer Hersteller? Ich bin grundsätzlich immer offen für alle Hersteller, denn klingen muss es. Da haben mich aber meine Fender zumindest nie enttäuscht.
     
    Bassralf, Bassbernd99 und Rhino- gefällt das.
  14. Chris OldMan

    Chris OldMan Member

    Bassix:
    ß1.177
    Wahrscheinlich, weil aus Ehrfurcht vor dem großen Namen die Herren / Damen GitarristINNen ihre Amps automatisch leiser drehen ... :D
     
    snape gefällt das.
  15. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß106.785
    das ist ja das Geheimnis. Da bin ich in letzter Zeit auch bei Gibson gelandet. Völlig anderer Soundansatz, aber ebenfalls gut auf den Platz im Bandmix abgestimmt. Umso flexibler und breitbandiger ein Sound ist,m umso mehr kommt es halt zu Überschneidungen.
     
    schafhalter gefällt das.
  16. Tomfisch

    Tomfisch Basst!

    Bassix:
    ß15.240
    Eben! Und auch bei Gibson ist die Verarbeitung und Innovation auch nicht immer wirklich state of the art...
     
  17. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß106.785
    Klang hat halt am Ende wenig bis nix mit Verarbeitung zu tun....
     
  18. el BASStard

    el BASStard Hey Hey, My My, Rock'n'Roll will never die!

    Bassix:
    ß3.307
    anbra und Durstig gefällt das.
  19. goldbass

    goldbass Seid lieb!

    Bassix:
    ß18.894
    Bling Bling
     
  20. Durstig

    Durstig Well-Known Member

    Bassix:
    ß11.808
    Chuck und el BASStard gefällt das.