Fender Downtown Express

Dieses Thema im Forum "News / Pressemitteilungen" wurde erstellt von Bassman1788, 21. März 2019.

  1. Meypelnek

    Meypelnek ... Bitte Tropfschale entleeren ...

    Bassix:
    ß40.450
    Input Gain > EQ mit Semi-parametr. Mitten > Comp > Boost (wenn möglich - kein Dealbreaker) > HPF (wenn möglich regelbar, am DI anliegend). Wenn dann noch ein guter Tuner mit an Bord ist ... Perfekt!
    Der Bass Bone V2 kommt hier der Sache schon ziemlich nahe. Aber eben nicht nahe genug, um das B3n abzuhängen.

    Ich glaube nicht, dass das MS-60B schon den gesonderten HPF und LPF als Tools dabei hat, kann mich aber irren. Die Qualität des B3n ist auf jeden Fall für das Geld unschlagbar. Dagegen war das MS-60B, das ich mal kurze Zeit hatte eine echte Gurke.
     
  2. heimlichstillleise

    heimlichstillleise heimlich still und leise

    Bassix:
    ß2.282
    http://www.traceelliot.com/#transit-b
     
  3. Talisker

    Talisker No religion! Except for Bad Religion!

    Bassix:
    ß49.266
  4. Klaus

    Klaus Well-Known Member

    Bassix:
    ß10.115
    Da hast Du sicher Recht. Bei manchen Sachen (Overdrive) macht es wirklich erst Sinn was zu sagen wenn man das Teil getestet hat. Doch andere Punkte (fehlender Tuner, kein Kopfhörer Ausgang) können für manch einen - z.B. auch für mich - von Vorneherein ein k.o. Kriterium sein, und darüber kann man schon mal diskutieren. Und was gibt es schöneres als Vorfreude :-) !

    Warum Fender nicht einfach mal auf die Idee kommt, ihr stärkstes Pferd für Bassisten (neben den Bässen natürlich) umzusetzen, und einen Röhrenpreamp Pedal ala Bassman auf den Markt werfen. Vielleicht sollten sie den Retrobass einfach mit einem DI-out erweitern, und das in Lizenz von FMC bauen ... glaube Hans könnte seine Werkstatt zusperren und Privatier werden ...
     
  5. Groove-ATK

    Groove-ATK 4 Saiten sind genug ...

    Bassix:
    ß10.453
  6. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß224.929
    Na klar:D.

    Ein paar Features finde ich auch echt super:
    Comp mit Blend, Reihenfolge Comp/OD schaltbar, alles fußschaltbar. Paar Sachen fehlen aber kommt ja auch immer darauf an was man wofür braucht.

    Hatte ich kurz da, ging maximal für zu Hause ein bisschen daddeln, laut/in der Band ganz fürchterlich.
    Den B3n kenne ich nicht, bin seit Helix HX wunschlos glücklich.
     
  7. Meypelnek

    Meypelnek ... Bitte Tropfschale entleeren ...

    Bassix:
    ß40.450
    Danke. Den hab ich auch schon gesehen, aber zum Thema HPF/Cab Sim finde ich da auch nix.
     
  8. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß60.360
  9. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß224.929
    Der hat einen Tuner; T. hat das nur verpennt in die Produktbeschreibung mit reinzunehmen.
     
    stepp gefällt das.
  10. DieterASchmitz

    DieterASchmitz Member

    Bassix:
    ß1.425
    Den Trace hatte ich zum testen für 2 Wochen am Start.
    Pre Amp war ok aber da kann mein bassbone und meine Basswitch einiges mehr an Wärme und Dichte.
    Der Comp war easy und Pre/Post EQ setzbar. Fein. Die Zerre war einfach nur Mist
    und den DI fand ich auch nicht erhellend......
    Aber die Idee des TE ist schon nett.
    Leider waren die Fusstaster live etwas zu nah.....
    ging also wieder zurück.
     
    stepp und allerbest gefällt das.
  11. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß60.360
    Hast Recht. Ich hab das Bild zunächst nur auf dem Handy gesehen. Jetzt am PC sehe ichs auch, thanks!!
     
  12. DieterASchmitz

    DieterASchmitz Member

    Bassix:
    ß1.425
    @Klaus
    das mit dem aux/Kopfhörer stimmt
    Aber ich hab zuhause nen reinen Kopfhöreramp.Mit dem Bassbone geht's dann da rein über den out in die daw und den aux hole ich mir auch über den Kopfhöreramp. das klingt dann auch amtlich.
    Ich vermiss das beim Pre amp nicht.
    Und meine jahrelangen Tourneen :o)wo ich im Hotel üben muss hats (leider) noch nie gegeben:zyklop:
     
  13. bassfritsch

    bassfritsch Well-Known Member

    Bassix:
    ß5.819
    Die hätten statt dem Overdrive einen Chorus einbauen sollen, dann wäre das was für mich...
    Ich bräuchte nur Kompressor, Chorus, Preamp/EQ und Stimmgerät. Ich hab das alles als Einzelpedale, aber da kann es Brumm- und Kontakt-Probleme geben. So eine All-in-One-Lösung ist schon was Feines. Wenn's gescheit zusammengestellt ist... Displays mit Zahlen drauf, Endlosräder und Mehrzweck-Taster und sowas will ich nicht haben, ich will Potis und sonst nix. Ich schau mal nach einem alten Ibanez-Pedal, PUE oder sowas, die wußten damals, was ein Basser braucht... Ach ja, da gibt's ja was von SansAmp oder Mooer oder Valeton...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2019
  14. Sonic69

    Sonic69 R.I.P. Nymi + Mikki

    Bassix:
    ß42.781
    Hat das Ding nun mal jemand getestet?
     
    cellkirk74 gefällt das.
  15. Bassbernd99

    Bassbernd99 Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.051
    => Bass Fly Rig
     
    Klaus, fiss-a-wiss und Dr.Gore gefällt das.
  16. haebbe58

    haebbe58 Well-Known Member

    Bassix:
    ß36.060
    :confused:

    Und was hat das mit dem Fender Preamp zu tun?

    :gruebel:
     
  17. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß99.797
    Nichts!

    Da habe ich mich im Thread geirrt.
    Hab's gelöscht.
    Sorry......
     
    haebbe58 gefällt das.
  18. haebbe58

    haebbe58 Well-Known Member

    Bassix:
    ß36.060
    Okay, macht ja nix, hab mich nur gewundert. :bier:

    :hi5: