Fender Vintera Serie

UweBoll

Well-Known Member
Bassix
ß8.651
Und Precision gibt es nur die 50 er Variante?

P.S.: solche Aussagen finde ich ja immer geil:

„Der P Bass Split-Coil wurde „revoiced”, also neu abgestimmt und klingt jetzt so seismisch druckvoll wie das Original.“

Was haben sie dann vorher in entsprechenden Modellen verbaut? Absichtlich weniger druckvolle PUs, damit noch Luft nach oben ist oder waren sie einfach nur nicht in der Lage, seismisch drückende PUs zu verbauen?:confused:
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß70.228
Vintage Spec ist wahrscheinlich dann auch mangelhafte Abschirmung und Brummempfindlichkeit...
Wie vintagegeil ist den der echte Fender-Maniac, wenn er bei einem Neuinstrument auf alle technischen Fehler und Mängel der 50er Jahre besteht?
Dazu ist es für den Fender-Fanboy selbstverständlich, dass er erst alle Exemplare im Laden durchtestet und sich dann das Brauchbarste aussucht.

Das könnte einem bei Yamaha (zumindest Yamaha, Japan) nicht passieren. Von der Konstantheit der Qualität können die Amis nur träumen.
Selbst bei Fender USA können die Streuungen beim gleichen Modell zwischen Traumteil und Gurke schwanken.
 

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß16.181
Vintage Spec ist wahrscheinlich dann auch mangelhafte Abschirmung und Brummempfindlichkeit...
Wie vintagegeil ist den der echte Fender-Maniac, wenn er bei einem Neuinstrument auf alle technischen Fehler und Mängel der 50er Jahre besteht?
Wer das nicht möchte findet ja andere Instrumente zuhauf. Mir gefällt´s, mit allen "Fehlern".

Das könnte einem bei Yamaha (zumindest Yamaha, Japan) nicht passieren. Von der Konstantheit der Qualität können die Amis nur träumen.
Selbst bei Fender USA können die Streuungen beim gleichen Modell zwischen Traumteil und Gurke schwanken.
Yamaha Japan ist extrem konstant, stimmt. Die Fender-Streuungen kann ich aus dem Laden in dem ich arbeite bei mittlerem Fender-Durchsatz nicht bestätigen. Ich bestelle bei Fender immer mit einem guten Gefühl.
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß29.385
Wer das nicht möchte findet ja andere Instrumente zuhauf. Mir gefällt´s, mit allen "Fehlern".
Cool, hoffentlich kommt dann bald der 75er Jazz-Bass mit der 3-Punkt Halsbefestigung und der extragroßen Halstasche in der sich der Hals mit seiner hohen Saitenlage frei bewegen ließ. :igitt:
Den hatte ich damals und vielleicht kauf ich den dann wieder, obwohl ....:D
 

UweBoll

Well-Known Member
Bassix
ß8.651
Eine dieser so oft zitierten Fendergurken hatte ich auch noch nicht in der Hand. Schlecht eingestellt OK, aber wabbelige Halstaschen und offensichtliche Verarbeitungsmängel habe ich eigentlich weder bei Squier noch bei Fender bisher gesehen. Hatte jetzt aber auch nicht duzende Instrumente in der Hand...
 

el martino

Active Member
Bassix
ß5.831
Und Precision gibt es nur die 50 er Variante?

P.S.: solche Aussagen finde ich ja immer geil:

„Der P Bass Split-Coil wurde „revoiced”, also neu abgestimmt und klingt jetzt so seismisch druckvoll wie das Original.“

Was haben sie dann vorher in entsprechenden Modellen verbaut? Absichtlich weniger druckvolle PUs, damit noch Luft nach oben ist oder waren sie einfach nur nicht in der Lage, seismisch drückende PUs zu verbauen?:confused:
Marketing halt...Dichtung und Wahrheit...wird immer so bleiben...:bier:
 

Mitglieder jetzt online

Oben