Gefahrenfaktor: Bass im urbanen Raum

BasseurDuRoque

Ich kann Top 40, Dinnerjazz und Irish Folk!
Bassix
ß4.412
Kinders, das ist meine Geschichte.

Als Musikstudent, Basslehrer und Musiker bin ich zur Zeit mindestens 3-4 mal pro Woche mit Bass und Bahn unterwegs. Den Koffer meines American Deluxe Jazz Bass möchte ich nicht mitnehmen weil zu schwer und zu sperrig im Zug. Mit dem Gigbag (in der Hand getragen, nicht als Rucksack) erlebe ich vor Allem auf dem Weg durch die Stadt immer wieder kleine Beihahe-Katastrophen, durch Leute, die entweder völlig geistesabwesend oder rücksichtslos fast gegen meinen Bass rennen. Inzwischen empfinde ich den Weg zu Musikschulen und Uni mit dem Bass als puren Stress.

Kennt ihr sowas auch? Kann man da irgendwas tun? Stell ich mich nur an?
 

olmi

preci.what else?
Bassix
ß60.322
entweder nimmst du den koffer oder du holst dir etwas für den bag, wo's nicht so darauf ankommt. den stress lohnt es einfach nicht...

lg
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß74.449
(in der Hand getragen, nicht als Rucksack)

Als rucksack wäre wohl besser, oder ?
Warum eigentlich in der hand getragen ?

Und falls du sorge hast daß der bass beschädigt werden könnte dann eine tasche die gut versteift ist wie diese zb:
http://www.session.de/PROTECTION-RACKET-Bass-Guitar-Case-classic-7051.html

Die ist allerdings ein bissl schwerer als die üblichen bags.

Wenn ich was länger mit der hand tragen muß das mir zu schwer ist - box, basscase... - schlinge ich einen gurt durch den tragegriff und häng mir das teil an die schulter.
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bassix
ß89.263
Breite Schultern und grimmiger Blick reichen bei mir.

Nein im Ernst...ich hab keinerlei Probleme. Ich knock eher abundzu Leute beim Aufziehen des Rücksacks aus.
 

beate

Bassteltante
könnte dann eine tasche die gut versteift ist wie diese zb:
http://www.session.de/PROTECTION-RACKET-Bass-Guitar-Case-classic-7051.html

Die ist allerdings ein bissl schwerer als die üblichen bags.
... hat aber ein bequemes Rucksacktragegestell. Nachteil: sogar ich gewöhne mir eine höfliche Verbeugung beim Betreten eines Raums an, weil das Ding sonst gerne mal oben an die Türzargen stößt. Besonders wenn ich mit 7.5 cm Absätzen bewaffnet bin...
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß74.449

4low

Über-Bayudankse
... wenn ich mit 7.5 cm Absätzen bewaffnet bin...
...was ich mir beim TE irgendwie weniger vorstellen kann - zumindest dem Ava nach zu schliessen...|)
Aber stimmt schon: wenn Du den Bass im Bag "neben" Dir trägst, dann steht er doch um Einiges von Deinem Körper weg - und zwar auf einer Höhe, in der andere Passanten selten Hindernisse erwarten... mit einem Case ist es das selbe Problem - und eben weniger gefährlich für Deinen Bass, dafür schmerzhafter für Deine Mitmenschen
Mit dem Gigbag auf dem Rücken läuft Dir keiner in den Bass - ausserdem ist das auf Dauer besser für Deine Wirbelsäule, im vergleich zur einseitigen Belastung...
An das Problem mit den Türstöcken gewöhnt man sich schnell - falls Du 2,10 m gross bist: probier mal unterschiedliche Gigbags aus - da gibt es grosse Unterschiede, wie weit die jeweils über Deinen Kopf hinausragen...
 

Gast42054

Gesperrter User
Bassix
ß16.248
hmm seit 30 Jahren schleppe ich diverse Musikinstrumente durch die Gegend. In Koffern, Gigbags auch schon mal ohne und hatte nie irgendein Problem. Ist wie mit dem Autofahren .. wenn man vorausschauend unterwegs ist hat man keinen Stress. Und ehrlich gesagt selbst wenn einer gegen den z.B Bass rennt .. was soll schon passieren ? das der Andere sich den Ellenbogen oder das Knie stößt? Mit einer Geige wär das vielleicht etwas anderes.
Ich glaube du stellst dich blos an :D ... meine KInder sind im Gewühle auch nie zu Schaden gekommen und die sind wohl etwas empfindlicher wie ein Stück massives Holz [¦)]

P.S Welche Antworten hast du mit deiner Geschichte nun generiert
a) Koffer
b) besseren Gigbag
Und da kommst du nicht selber drauf?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich nehme mal an, der TE trägt den Bass in der Hand, weil sein Rücken mit einem Rucksack belegt ist. Das würde ich ändern. Entweder mit Schultertasche oder Rollkoffer, oder einem Gigbag mit größeren Taschen. Oder gleich alles auf'ne Sackkarre.
Das ist aber alles nur Annahme, weil der TE uns vorenthält, was er sonst noch alles durch die Landschaft manövern muß.
 

BasseurDuRoque

Ich kann Top 40, Dinnerjazz und Irish Folk!
Bassix
ß4.412
Jap ich muss neben dem Bass natürlich noch anderen Kram mitschleppen, in der Regel eine große Schultertasche und häufig auch einen Rucksack. Ein besseres Gigbag wird wohl die Lösung sein, auch wenn die Leute dadurch nicht aufmerksamer werden.
 

Chuck

Exilniederbayer
Als (unter anderem) Musikstudent unterstelle ich mal bist du noch ein relativ junger Mensch?
Stell dich nicht so an!

Damals, nein, nicht vorm Krieg, vor 30, 35 Jahren bin ich mit Baß im Koffer in der einen und Reisetasche in der anderen Hand, Umhängetasche über der Schulter unterwegs gewesen und zwar jede Woche. Bahnbus, Zug, per pedes vom Regensburger Bahnhof durch die Fußgängerzone bis an die Donau runter. Und mein MusicMan ist bestimmt nicht leichter als dein Fender.
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß94.636
Ich trag teure Bässe auch nur noch in der Hand, nachdem sich mal in einer ansich teuren, hochwertigen Gigbag eine Naht aufgelöst hat und durch Glück der Bass 20cm überm Boden zu stehen kam, weil er sich in der Bag mit den Tunern verheddert hat.

Abgesehen davon räumt man mit einer gewissen Körpergrösse auch Verkehrschilder ab.
Das ist mir zu riskant.


PS - zum Thema Basskoffer in der Hand:
Heute wurde ich um 7Uhr von einem komplett besoffenen Alkies am Bahnhof (die kenne ich schon weil sie dort jeden Tag herumlungern) angelabert.
"Chhhhjuunngeee kommst du chhhher und spielzt duuu etwas fir unzz...!"
Olfaktorisch wäre es mir ohne Vomitation nicht möglich gewesen den Wunsch nachzukommen. Deswegen bin ich weitergegangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gast42054

Gesperrter User
Bassix
ß16.248
Ich trag teure Bässe auch nur noch in der Hand, nachdem sich mal in einer ansich teuren, hochwertigen Gigbag eine Naht aufgelöst hat und durch Glück der Bass 20cm überm Boden zu stehen kam, weil er sich in der Bag mit den Tunern verheddert hat.
Abgesehen davon räumt man mit einer gewissen Körpergrösse auch Verkehrschilder ab.
Das ist mir zu riskant.
so ganz plötzlich und unvorhersehbar löst sich die Naht und es entsteht ein Loch so groß dass ein Bass hindurchpasst? Sachen gibt´s 8D
 
Oben Unten