Gesang korrigieren...?

Dieses Thema im Forum "Recording, Studio, PC" wurde erstellt von Mister Mo, 28. Mai 2018.

  1. Mister Mo

    Mister Mo Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.807
    Da ich fast keine Recording-Erfahrung habe, stelle ich mal diese dumme Frage...

    Also, stellt Euch vor, Ihr veranstaltet einen kleinen Gig, zu dem 50 Leute kommen, überwiegend Freunde und Verwandte der Bandmitglieder. Ziel ist nicht nur ein lustiger Abend sondern auch eine Aufnahme, die in Teilen als Bewerbungs-MP3 für einen Gig dienen soll, auf den Ihr Euch sehr freut, für den der Veranstalter aber vorher trotz jahrelanger Freundschaft aus anderen Lebensbereichen eine Aufnahme hören will, und das bitte dringend.

    Und dann verkackt der Sänger es. Trifft viele Töne nicht, preßt die Stimme... das Timing stimmt, die Bühnenshow war super, aber der Gesang ist ziemlich daneben. Dabei kann er es eigentlich...

    Gibt es eine Chance, da noch etwas zu reparieren oder gebe ich die Aufnahme lieber unter ständigem Rühren in den Ausguß?
     
  2. leroyunso

    leroyunso Will you drown in the noise you have made?

    Bassix:
    ß25.351
    Ist die Aufnahme mehrspurig, also der Gesang einzeln aufgenommen? Dann würde ich den Gesang ganz einfach neu aufnehmen und versuchen, in den bestehenden Mix zu integrieren.
    Ansonsten sehe ich da schlechte Chancen, das nach einer Bearbeitung besser klingen zu lassen als vorher, ohne alle anderen Instrumente in Mitleidenschaft zu ziehen.
     
    Rhino- gefällt das.
  3. Mister Mo

    Mister Mo Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.807
    Ja, gibt es einzeln, das wäre eine Chance.
     
  4. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß116.457
    Man könnte auch Melodyne oder Autotune drüberlaufen lassen und das als Stilmittel verkaufen...:D
    Machen viele im Moment.
     
    leroyunso gefällt das.
  5. SonicDomination

    SonicDomination Active Member

    Bassix:
    ß5.506
    Wenn es wirklich so schlimm ist, wie hier beschrieben, dann hilft vermutlich auch Melodyne nicht mehr... Du kannst einiges retten damit, wenn aber die ganze Aufnahme schlimm ist, dann bringt es nichts mehr. Dann besser in einem einigermassen guten Raum overdubben und dann reinmischen..

    Im Idealfall solltest du ja die Melodyne-Bearbeitung nicht hören ;-)
     
  6. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß116.457
    Im Realfall allerdings höre ich dieses Cher-Gequake bei jeder zweiten Popnummer, die aus dem Handy meiner Tochter quillt.
     
  7. Mister Mo

    Mister Mo Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.807
    Benutzt einer von Euch Melodyne und würde mal meine Spur da durchnudeln?
     
  8. Rhino-

    Rhino- Purist

    Bassix:
    ß64.613
    Wenn die Solo Gesangsspur vorhanden ist, ist doch alles in Butter. Neu und in Ruhe einsingen und fertig ist der Lack. Alles andere ist rausgeschmissene Zeit und vergurkt nur mehr.

    Verstehe irgendwie das Problem nicht :gruebel:
     
  9. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß116.457
    Naja...wenn das live ist, wird er auch Bleed auf den anderen Mikros haben und dann wäre es schon besser, die Originalspur zu bearbeiten. Timing und so. Die Originalspur wird - wenn gerade gezogen - vielleicht einen Choruseffekt machen. Damit kann man je nach Ausgangsmaterial vielleicht sogar leben. Dafür sind diese Tools ja da.
    Allerdings können die auch nicht zaubern und den Cher-Effekt als solches hasse ich wie nichts sonst.

    @Mister Mo :
    Mittlerweile gibt es da sogar brauchbare Freeware...eine kurze Suche im Appstore förderte Voloco zutage. Für Android oder Windows wird es da Ähnliches geben.
    Ich selbst bin raus aus dem Geschäft...aber vielleicht findet sich hier sogar jemand.
     
  10. SonicDomination

    SonicDomination Active Member

    Bassix:
    ß5.506
    Haha ja da ist es dann wirklich mehr Stilmittel denn Korrektur. Oder vielleicht nötig, da die Korrektur nichts mehr bringt :lechz:

    Ich habe leider keine Lizenz dafür, habe nur schon im Studio damit gearbeitet. Aber eben: Wenn die Möglichkeit besteht, neu einzusingen, dann macht das. Das wird bestimmt besser.
    Wenn der Gesang wirklich so daneben ist, dann investiert man in die Bearbeitung viel zu viel Zeit! Gerade auch den gepressten Klang bringst du nicht raus.
     
  11. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß116.457
    Das natürlich nicht. Aber im heimischen Wohnzimmer eine Gesangsspur zu zimmern, die man glaubwürdig in die Amateur-Mehrspuraufnahme eines Konzertes flicken kann, ist definitiv nicht weniger Arbeit. Da hängt man gerne mal ein paar Stündchen vorm Editor.

    Die Alchemisten-Weißheit, dass man aus Scheiße kein Gold machen kann, greift in beiden Fällen.
     
    SonicDomination gefällt das.
  12. Grooveazubi

    Grooveazubi Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.680
    Neu einsingen wird wohl die einzige vernünftige Möglichkeit bleiben.
    Alles andere ist wie wenn man versucht beim Auto einen zu tiefen Kratzer rauszupolieren. Man hat hinterher einen sauberen Kratzer, den jeder sieht. ;-)

    Vielleicht ladet ihr euch mal ein paar enge Fans in den Proberaum als Publikum ein, und macht die komplette Aufnahme nochmal als "Heimspiel".
     
    aptu, leroyunso und Rhino- gefällt das.
  13. Mister Mo

    Mister Mo Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.807
    Jo, Bleed auf den anderen Mikros gab's, ist aber nicht so arg.

    Ich bin jetzt mal Pessimist und denke, er wird neu einsingen, und dann wird trotzdem noch nachjustiert... SängerInnen haben ja scheinbar ständig irgendein Kratzen im Hals, ihre Tage oder sonst eine Entschuldigung, warum's scheisse klingt :o)
     
  14. SonicDomination

    SonicDomination Active Member

    Bassix:
    ß5.506
    Klar, es ist alles ein Kompromiss. Nur halte ich das Einflicken für deutlich weniger Arbeit. Wenn der Sänger bei den neuen Aufnahmen einigermassen präzise singt, dann können eben genau die Übersprecher auf den anderen Mikrofonen für ein besseres Ergebnis sorgen. Das geht schon :-)
     
  15. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß116.457
    Lassen wir uns überraschen.
    Das Ergebnis muss auf jeden Fall hier rein...:D
     
  16. SonicDomination

    SonicDomination Active Member

    Bassix:
    ß5.506
    Da bin ich auch gespannt :-)
    Dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, von besagtem Raum eine IR zu erstellen für die später aufgenommene Spur :D
     
  17. Mister Mo

    Mister Mo Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.807
    Eine IR... wasndas?
     
  18. Jack in the green

    Jack in the green bestätigter Held

    Bassix:
    ß54.714
    Schick es ihm, wie es ist. Alles andere ist doch Pfusch.
    Wenn du den Typen kennst, sag ihm halt, dass der Sänger etwas krank war an dem Tag.
     
  19. SonicDomination

    SonicDomination Active Member

    Bassix:
    ß5.506
    Eine impulse response, die später in der DAW das Verhalten des Raums bzw. des Halls modellieren kann. War aber kein bisschen ernst gemeint ;-)
     
  20. Doc

    Doc Egal wie, der Sound muss stimmen!

    Bassix:
    ß16.320
    Neu einsingen und gut ist es. Wie heißt es so schön:
    Shit in, shit out. Das braucht kein Mensch.
     
    Stainless gefällt das.