Gibt es eine wirklich umweltfreundliche Kaffeepadmaschine

ATK411

ATK411

5-Basser
Moin allerseits
Ich mag gerne Cappuccino, Kaffee , Espresso oder ähnliches aus praktischen Kapseln , gerne auch Pads.
Nun hat sich mein Gewissen gemeldet. Ich werde ab sofort keine Kapseln mehr kaufen, die nicht zu 100 % kompostierbar sind.
Beim surfen im Netz konnte ich nichts richtiges für mich finden.
Meine Dolce Gusto Maschine ist zu Nestle gehörig. Und Nestlé werde ich auf keinen Fall weiter unterstützen. Die Gründe sind bekannt.
Nun meine Frage an euch:
Gibt es eine ähnliche Maschine mit kompostierbaren Pads oder Kapseln , die auch ein gewisses Sortiment bietet?
Es muss absolut umweltfreundlich sein , da möchte ich keine Kompromisse eingehen.
Eher würde ich zukünftig darauf verzichten.
Ach ja , eine normale Kaffeemaschine habe ich auch . Das ist soweit in Ordnung.
Aber für kleine Mengen und auch verschiedene Sorten , Karamell , Schoko usw.wäre so eine Padmaschine schon sehr praktisch. Ab sofort bei mir aber nicht mehr auf Kosten der Umwelt
 
franzmann

franzmann

Well-Known Member
Bassix
ß56.000
Sorry, nicht die Antwort, die du erwartest, sondern eine Frage: Kann Bohnen über die halbe Weltkugel transportieren, bei hohen Temperaturen rösten, zermahlen und schliesslich mit hochdruck kochendem Wasser durchjagen um eine kalorienlose* Suppe zu erhalten wirklich umweltfreundlich sein?

PS: Ich bin selber Kaffeetrinker, Asche auf meinem Haupt...

* Nährwertangaben Kaffee
Quellen: USDA
Menge pro 100 Gramm
Kalorien 0
Fettgehalt 0 g
Gesättigte Fettsäuren 0 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren 0 g
Transfettsäuren 0 g
Cholesterin 0 mg
Natrium 2 mg
Kalium 49 mg
Kohlenhydrate 0 g
Ballaststoff 0 g
Zucker 0 g
Protein 0,1 g
Koffein 40 mg
Vitamin A 0 IU
Vitamin C 0 mg
Kalzium 2 mg
Eisen 0 mg
Vitamin D 0 IU
Vitamin B6 0 mg
Vitamin B12 0 µg
Magnesium 3 mg
 
quarkfrosch

quarkfrosch

Frederik - FF Audiotechnik
Bassix
ß378
Gegenfrage: Wieso unbedingt Pads?
Nescafe bekommt mit den Kapseln zugegebenermaßen erstaunlich gute Ergebnisse hin, aber das Bedienen einer klassischen Siebträgermaschine ist jetzt auch kein Hexenwerk. Natürlich ist es aufwändiger als einfach einen Knopf zu drücken, wirklich überzeugend fand ich bisher jedoch kein einziges Kapsel / Pad /.. System. Betrachte die Zubereitung als Teil des Kaffeetrinkens. :-)

Wie franzmann schon schrieb ist grundlegend leider festzustellen, dass Kaffee vom "Fußabdruck" nie gut weg kommen wird. Der Wasserbedarf für den Anbau ist sehr hoch, wirklich fairen Kaffee gibt es kaum und die Rohstoffe werden quer über den Planeten geschifft. Was Nestlé angeht bin ich da natürlich ganz bei Dir: Die sollen sich löschen.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß75.303
Gibt es eine wirklich umweltfreundliche Kaffeepadmaschine

Äh ..., nö.

Tu Dir selbst einen Gefallen und kauf Dir eine Bialetti. Damit bekommst Du selbst beim Campingurlaub auf einem Lagerfeuer einen guten Espresso hin. Ich kaufe den vorgemahlenen Kaffee in 250gr vakuumverpackten Paketen und bewahre ihn in einer luftdicht abschliessenden Dose auf. Das ergibt einen sehr aromatischen Kaffee. Noch besser bekommst Du ihn nur frisch gemacht beim Barista.
 
zeppo3000

zeppo3000

Well-Known Member
Bassix
ß9.006
Sehr annehmbaren Espresso bekommt man mit E.S.E Pads und einer Siebträgermaschine hin. Blöd ist nur, dass fast alle Hersteller die Pads einzeln in Plastk packen. Ein paar Anbieter von Fairtrade-Kaffee tun das nicht, sodern packen die Pads lose in die Tüte, aber viel Auswahl hat man damit leider nicht.
 
ATK411

ATK411

5-Basser
Danke. Bisher ist noch nichts für mich dabei. Ich habe es befürchtet, aber dann ist es so. Ich schaffe das Teil ab und trinke nur noch Kaffee aus der normalen Maschine. Alles andere dann eben auswärts. 🤷‍♂️
 
Herr Mosa

Herr Mosa

basskonformes Lotterleben
Bassix
ß40.635
Guten Morgen,
Filterfreak hier. Ohne Gedöns. Ich investiere lieber in beste und faire Kaffeebohnen aus der lokalen Rösterei - und alle 6 Monde in einen Baumwollfilter…

IMG_E9929.JPG
 
Basszupfer

Basszupfer

Schlagerbassist
Bassix
ß2.224
Eine 100% umweltfreundliche Kaffee MASCHINE dürfte es nicht geben, da sie naturgemäß schon mal mit Strom betrieben werden müssen.
Ich denke die beste Variante dürfte da echt handgemahlener Coldbrew Kaffee sein.....habe den aber bis dato noch nicht probiert.
Leider reagiert mein Magen ziemlich empfindlich auf klassischen Filterkaffee, da durch die lange Brühzeit auch viel Bitterstoffe ins Getränk gelangen und ich dann Sodbrennen bekomme.
Habe in meinem damaligen Single Dasein halt eine Senseo gehabt für meine 2-3 Tassen morgens. Hatte mich strikt geweigert mir Dolce Gusto, Nespresso oä Kapselmaschinen anzuschaffen, alleine schon wegen dem anfallenden Müll und auch dem relativen Preis pro Dosis. Der mag vielleicht besser oder edler schmecken, aber das wär nix für mich gewesen. Aber haben uns zu unserer Hochzeit einen Kaffee Vollautomat per Leasing Vertrag bei einem großen saarländischen Elektro Handel gegönnt.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß35.495
Es gibt doch diese Pads:

Scheiße, wie lang kann ein Link sein? Ist das Internet ansonsten schon voll?
So anyway: das scheinen einfach Minikaffeefilter aus Zellstoff zu sein, angeblich voll kompostierbar. Warum nicht so was?
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß35.495
Hatte mich strikt geweigert mir Dolce Gusto, Nespresso oä Kapselmaschinen anzuschaffen, alleine schon wegen dem anfallenden Müll und auch dem relativen Preis pro Dosis. Der mag vielleicht besser oder edler schmecken, aber das wär nix für mich gewesen.

Besser schmecken diese Kapseldinger doch höchstens verglichen mit diesen Plastikbecherautomaten, aus denen auch Tomatensuppe gezogen werden kann... Den *0#JA7 (Tastenkombi für "doppelter Cappu mit allen Extras") hab ich mir abgewöhnt, nachdem direkt vor mir tatsächlich jemand die Suppe genommen hatte.
 
Basszupfer

Basszupfer

Schlagerbassist
Bassix
ß2.224
Also ich habe für meine Kaffeepad Maschine wiederverwendbare Pads, d. h. ich befülle diese selbst. Ob das auch mit Schoko etc. geht, habe ich allerdings nie ausprobiert.
Müsste eigentlich mit Instant Kakaopulver klappen, der mit Wasser angerührt wird. Ein Versuch wär es wert, wenn Du eh schon ein wiederverwendbaren"Plastikpad" hast. Gibt ja diese Pads von Milka.....zwar wutzig teuer, aber hatte die mir ab und an mal gegönnt und haben gar nicht mal nach Automaten Kakao geschmeckt
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß35.495
Ansonsten gönnt man sich ein paar Flaschen Sirup für Geschmack und Plauze. Wenn Plauze nicht gewünscht ist: meine Arbeitskollegin hat "Flavourdrops" ohne Kalorien.
 
Basszupfer

Basszupfer

Schlagerbassist
Bassix
ß2.224
@alice d. Ich wohne relativ nah bei Luxemburg, da bekommt man eine große Tüte mit 100 Pads für ca.8€. Leider sind da aber die einzelnen Pads nochmal separat in Alufolie verpackt, also auch nochmal viel unnötiger Müll der dabei anfällt. Da wäre verpackungsmäßig noch Luft nach oben.....
 
Herr Mosa

Herr Mosa

basskonformes Lotterleben
Bassix
ß40.635
durch die lange Brühzeit auch viel Bitterstoffe ins Getränk gelangen
Nö imho - das kommt auf den Mahlgrad und die Brühtechnik an.
…und außerdem Fakenews der mikroprozessorgesteuerten Kaffeeverpackungsmaschinenmafia :D

edit: meine Kanne ist fertig bevor so'n Plastikbomber eine Tasse rausgelassen hat
 
Zuletzt bearbeitet:
ATK411

ATK411

5-Basser
Es gibt doch diese Pads:

Scheiße, wie lang kann ein Link sein? Ist das Internet ansonsten schon voll?
So anyway: das scheinen einfach Minikaffeefilter aus Zellstoff zu sein, angeblich voll kompostierbar. Warum nicht so was?
Eigentlich nicht schlecht , aber leider sind die alle einzeln verpackt. Zu viel Plastik Müll.
 
Eliashaugk

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß32.005
Hab ich richtig verstanden, das du eine Nescafé Maschine hast?

für die gibt es auch Kapseln zum selber Befüllen. Damit bekommt man schon sehr gute Ergebnisse hin, sowohl bei Espresso als auch bei normaler Kaffegröße
 
 

Oben Unten