H&K Quantum QS 810 Pro

pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Moin,
es handelt sich um die Box aus diesem Thread hier:
https://www.bassic.de/threads/h-k-quantum-qs-810-pro.14846025/

Ich bekomme frequenztechnisch die Lücke zum Gitarrero mit dem Ding einfach nicht zu. Für Metal oder Rock mit zwei Gitarristen, für Reggae oder Pop gibt es vermutlich nichts bässeres, aber wenn man quasi auch Rhytmusgitarrist ist, braucht man (ich zumindest) mehr Rotz in den Mitten. Das Ding ist einfach zu sauber und punchy und wenn sich die Lücke dann doch irgendwann schließt, bin ich zu laut.

Bietet einfach mal was zum Tausch an...am liebsten 2x2x12" mit je 8 Ohm. Ich bin einfach ein 12er.
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Ach...so sehr wie es oben klingt bin ich gar nicht festgelegt.
"Mein" Gitarrist spielt halt einen offenen Fender-Combo und (meistens) eine Gretsch Setzer...das in mäßiger Verzerrung.
Da ist unten herum nicht viel geboten, so geil wie's auch klingt. Mit dem mittenlastigen Trace-Stack habe ich genau da angesetzt, wo ihm die Luft ausging. Insbesondere in Soli klappt das Konstrukt jetzt hier und da mal zusammen. Ich will das nicht durch EQing regeln...der Weg ist zu weit.

Wenn ich mir den Kübel mit einem oder zwei Fullstacks und basslastigeren Signalen (Downtunings etc.) auf Gitarrenseite vorstelle...HAMMER. Die Box schiebt, dass es nur so seine Bewandnis hat.
Damit bekommst du unter JEDEM Gitarristen noch was hergeschoben. Egal, was der veranstaltet.
 
garde

garde

Well-Known Member
Bassix
ß13.162
die 810" sind immer ein bissel bassiger, ich drehe die Bässe auch etwas raus und die Mitten rein an der 3 Band EQ meines LÄKs, bei mir, funktioniert es toll, nur meine SBX 810" ist geschlossen und deshalb denke ich auch neutraler, willst Du es doch erstens nicht mit dem EQ versuchen es hinzukriegen?
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
willst Du es doch erstens nicht mit dem EQ versuchen es hinzukriegen?
Joah...der letzte Versuch in der Richtung wird noch mal der SVT 3 Pro sein...mit Mittenboost bei Stellung 3, 4 oder 5. Letztes mal habe ich nur mit dem Basspoti und der Parametrik auf 1 oder 2 experimentiert.
Ich halte aber - wie oben schon gesagt - den Weg für zu weit und die Grundabstimmung der Box für ungeeignet, was meine Anforderungen angeht.
Darüber bin ich selbst sehr erstaunt...ich hätte das nicht für möglich gehalten.
 
greentone

greentone

Active Member
Bassix
ß7.263
Und wenn du mit dem graphic eq die 33Hz des SVT absenkst? Das müsste doch in den Griff zu bekommen sein. Zusätzlich die MItten um 500-800 anheben und gut ists.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Mir ist bei der Quantum-Box (allerdings die halbe davon, 4x10") eher aufgefallen, dass sie einen sehr fetten Mittenanteil liefert. Tiefbass würde ich als ausreichend bezeichnen... auf jeden Fall aber mehr als eine Ampeg SVT810 liefert. Die Höhen sind richtig schön zum Slappen ohne Ohrgeblute wie beim Tweeter.
Ich kann mir das irgendwie gar nicht richtig vorstellen, dass sich diese Box nicht durchsetzen könnte. Das sieht mir sehr stark nach EQ-Settings aus. Ein Basserkollege hatte die Box am Ampeg SVT-6 PRO dran.... und es hat schön mittig geklungen. Wenn Du mit MItten aber den Schreibereich um 2-3 KHz meinst, da ist der Box sehr neutral und glatt und neigt nicht zu Übertreibungen.
Fakt ist aber, daß diese Box es vermag, auch unter 70Hz eine Menge Luft in Bewegung zu setzen. Die SVT810 fing ab diesen Frequenzen an, zu dämpfen (die geschlossenen Kammern bildeten einen Hochpass 2. Ordnung bei 70Hz).
Da sollte man am SVT3-EQ 32Hz deutlich und 64Hz etwas zurücknehmen. Die üblichen Einstellempfehlungen des Ampeg aus seiner Anleitung gehen von den typischen Ampeg-Boxen aus und das kann dann schon mal mit einer wesentlich lineareren HK-Quantum in einer Badewanne enden.
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Es spielen ja noch andere Dinge eine Rolle...z.B. der Raum und die gewohnten Instrumente.
Ich hätte einfach gerne eine Box, die von der Grundausrichtung her schon zu mir und den Gegebenheiten passt. Dass die Quantum das nicht tut, war für mich auch eine Überraschung. Hätte ich sie alleine im Laden angetastet, wäre sie eben auch mitgekommen.
Solo klingt sie wunderbar...mit beiden Amps, mit dem Ray und den Precis.
Vor allem Ray und 800 RB. Was für ein Pfund...völlig unanständig...genial.

Mit dieser Band (Trio) in diesem Raum und bei dieser Musik fehlt einfach diese für manche nölige Mittennase, die die Trace-Boxen hatten und die ich auch von der Kombi Markbass/FMC12er Neo gewohnt bin. Es scheint sich ein Tausch mit einer Neo 412 anzubahnen. Das wäre mein Ding.
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Sozusagen...der Tausch ist noch nicht vollzogen, aber ein Kollege aus dem hohen Norden will sie gegen die eine TecAmp 4x12 Neo tauschen. Das WE nach Sylvester mache ich eine kleine Städtereise nach Hamburg und nutze das für den Deal.

Ich bin gespannt...mit meinen beiden FMC Neo 12ern komme ich klanglich ja prima klar...das müsste passen. Und der Mann hat genau das umgekehrte Problem...er will weniger von dem, was ich an 12ern liebe und mehr von dem, was bei meinen Bandkollegen für gesundheitliche Probleme sorgt...:D
 
 

Oben Unten