Helmut Dietl ist tot

4low

Über-Bayudankse
... :-( ...ich kann noch heute viele Dialoge aus Münchner Geschichten auswendig, und der Tscharlie war eines der grossen Idole meiner Jugend...
Helmut Dietl war der Beweis dafür, dass Fernsehen nicht zwangsläufig platt und Komödie nicht immer nur doof sein muss...
Seine Geschichten haben ganz gut auf den Punkt gebracht, warum ich meine bayerische Heimat und die Bayern so liebe und nirgendwo anders wohnen möchte...

Danke, Helmut, für viele schöne Fernseh- und Kinomomente!

Machs guad! Und: Ois Chicago!
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß29.151

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß74.772
Daß Dietl der mann hinter diesen einmaligen serien und filmen war hab ich eigentlich erst letztes jahr gecheckt.
Als ich zufällig ein ganz offenherziges interview in Die Zeit entdeckte wo er über seine erkrankung sprach.

„Wenn man bedenkt, wie viel ich geraucht habe, dann ist es geradezu ein Wunder, dass es so lange gut gegangen ist,“...
http://www.zeit.de/2013/49/interview-regisseur-helmut-dietl-krebs

Ich bin selbst raucher und das hat mir sehr zu denken gegeben.
Wer weiß wieviele tolle filme er noch hätte machen können !!
 

Cadfael

Well-Known Member
Viele Sachen (Monaco Franze) waren mir zu bayrisch ...
(auch wenn die Szene mit Mario Adorf - "Ich scheiß Dich zu mit meinem Geld ..." gigantisch war)

Aber "Der ganz normale Wahnsinn" war damals schon ein Wahnsinn!

Was seinen Tabak Konsum angeht - ein echtes Vorbild für mich. ;-)

Seine Werke sind es auf jeden Fall wert, dass man sich an ihn erinnert!

RIP!
 
Oben Unten