Hitze und die olfaktorische Konsequenz.

Wie oft wascht ihr euch?

  • täglich

    Stimmen: 13 52,0%
  • 2x täglich

    Stimmen: 2 8,0%
  • 3x/Woche

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2x/Woche

    Stimmen: 0 0,0%
  • 1x/Woche

    Stimmen: 0 0,0%
  • zu Ostern und Weihnachten muss reichen

    Stimmen: 11 44,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    25

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß96.957
Wie zur Hölle kommt man auf die Idee untertags im Büro ein Lauf-Funktions-Tshirt (reines Plastik) zu tragen????????

Ich bin selbst ein grosser Fan von Sport-Funktionsbekleidung, die gegen Nässe und Auskühlen des Körpers schützt.
Beim Sport.
Und nur da trag ich die.

Aber ich setze mich doch nicht mit so einen Plastik-Shirt ins Büro (abgesehen von fragwürdigen Optik) und lass den Shyce dann noch 2 Tage an.

Natürlich gibt es Menschen die stärkere Ausdünstungen haben als andere, aber das soll keine Ausrede für mangelnde Körperhygiene sein.

Ich trage selbst auch oft sportlichere T-Shirts in der Arbeit, die allerdings aus Baumwolle sind und in der Kombination einer tägliche Morgendusche und Deo, verhindere ich wie ein rammelnder Schafbock zu stinken.

Wenn man aber das alles (vermutlich) negiert und dazu ein schickes Plastikgewand übergestreift und das konsequent ein paar Tage trägt, sollte eigentlich der gesunde Menschenverstand sagen, dass das vielleicht nicht so schlau ist.
Mitte 20 sollte man soetwas doch wissen oder?

Mal stinkt er mehr, mal weniger.
Heute ist es besonders schlimm, da er einige Tage im Urlaub war und meine Neuronen offenbar ein wenig mit den olfaktorischen Eindrücken überfordert sind.
Mein Fenster steht im Sommer fast immer, und auch im Winter sehr häufig offen.


Warum ich das schreibe?
Erstens zum Frust ablassen.
Zweitens als Frage, wie man Menschen klarmacht, dass er grundlegend etwas an ihrer Hygiene überdenken sollten ohne zu beleidigen.
Andererseits hat er kein Problem mich tagtäglich seinen Mief auszusetzen.
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Sowas lässt mich immer mit Grausen an meine Grundausbildungszeit beim "Bund" zurückdenken.
Allerdings gab' es dort die Möglichkeit zur Zwangsduschung. ;-)
 

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß67.789


Hab mal mit so einem Hygieneverweigerer im Büro gesessen (und anderen). Irnkwann hab ich wenigstens aus Klarsichthülle und Klopapier und Tesa n Duftkissen gebastelt und im Garderobenschrank versteckt aufgehängt. Bestückt war das Ding mit etlichen entleerten Pröbchen, wie man sie in den Parfümerien bekommt.
Der Schrank stank zwar wie n 11-stöckiges Freudenhaus - aber wenigstens muffelten die Sachen nimmer nach Alt-Männer-Wohnheim xx(
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.190
Zweitens als Frage, wie man Menschen klarmacht, dass er grundlegend etwas an ihrer Hygiene überdenken sollten ohne zu beleidigen.
WIr hatten so etwas auch schon im Büro. Da hilft nur direktes ansprechen und der betreffenden Person die Situation aus Deiner Sicht schildern. Wenn er einen Funken anstatt hat, dann wird er sich das zu Herzen nehmen und etwas ändern. Das Gespräch sollte am Besten auf der "gleichen" Ebene stattfinden und ganz sachlich. Wenn das so eine Art Dauerzustand ist, dann wird er es selbst gar nicht riechen. Empfehle ihm die tägliche Dusche morgends (ggf. nochmals nach sportlicher Betätigung) und ein Wechsel auf "Leinen/Baumwollshirts oder Hemden", die den Schweiß wesentlich besser absorbieren und natürlich nur einen Tag getragen werden sollten.
 

Freddy

Back to KB
Bassix
ß13.029
.............sollte eigentlich der gesunde Menschenverstand sagen, dass das vielleicht nicht so schlau ist.
Mitte 20 sollte man soetwas doch wissen oder?

......
........

Warum ich das schreibe?
Erstens zum Frust ablassen.
Zweitens als Frage, wie man Menschen klarmacht, dass er grundlegend etwas an ihrer Hygiene überdenken sollten ohne zu beleidigen.
Andererseits hat er kein Problem mich tagtäglich seinen Mief auszusetzen.
moin
...schwierig - jepp...
wir hatten hier den Fall, dass ein Kollege ebenfalls sehr stark schwitzte, seine Körperhygiene war ziemlich schlecht, wir vermuteten ebenfalls, dass seine Kleidung eher aus dem "Plastiksegment" stammte und ganz blöd war, dass dieser Kollege seine "Arbeitssocken" (wir tragen hier alle SI-Schuhe) wahrscheinlich nur "wöchentlich" wechselte :O!xx(.
Kannst Dir vorstellen wie das in der "Umkleide" roch??? SICHER NICHT!!! *päh*
Da wir ein großer Konzern sind und so das Ansprechen über den Vorgesetzten und den Betriebsrat erfolgte, war es für uns persönlich KEIN Problem die Sache zu stoppen - er war ca. 3 Wochen beleidigt, kapselte sich etwas ab und hatte dann 2 JAhre später gekündigt... Problem löste sich also schnell - die Kündigung war ein Ergebnis seiner Bemühungen hier wech zu kommen - hat funktioniert..
Bei Deinem Problem scheint die Sache schwerwiegender zu sein, weil Du anscheinend "allein mit ihm" im Büro bist - woll? - Dann erfordert es sicherlich e t w a s Fingerspitzengefühl das Problem mit ihm zu besprechen - das würde ich allerdings auf JEDEN Fall machen - ist auch ein Zeichen von Interesse Deinerseits an ihm.
Du bist der ältere, lebenserfahrenere Kollege und gibst ihm halt nen Tipp, wie er zum bässeren "Klima" in der Firma beitragen kann - klar erfordert Mut aber ist kosequent und für alle Beteiligten hilfreich.
Hab Erfahrung mit solchen (ähnlichen) Gesprächen, weil wir bei uns in der Werkstatt unter den Elektrikern einen Alkoholiker hatten, ein Sicherheitsrisiko für ihn, für seine Kollegen und für die Firma natürlich auch. Kannst mir glauben, dass die vorgeschriebene Vorgehensweise, die in 4-5 Stufen von statten ging, gar nicht so einfach für mich war - das erste Gespräch mit ihm, unter 4 Augen, war die Hölle, aber nur weil ich mir selbst im Weg stand... hab mir zu viel Gedanken über die eventuell nachfolgenden Konsequenzen gemacht (Folgegespräche mit Bertiebsrat, Betriebsarzt, evtl.schriftl.Abmahnung, evtl. Kündigung etc.. mit allen Zwischenstufen).
Sprech ihn ruhig auf das Problem an - kennst ihn ja gut - vielleicht machste es bässer NICHT scherzhaft, sondern in einem lockerem, aber ernsten Gespräch - das hilft Euch beiden...
so * KLUGSCHEISSERMODUS * aus

viel Erfolg!!!
 

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß24.433
Boa wenn ich das so lese bin ich echt dankbar das in unserem kleinen 3 Mann Büro keiner dabei ist der müffelt. Ich mein klar, an einem heißen Tag ohne Klima ist um 17 Uhr die Atmosphäre auch nicht mehr die frischeste bei uns, aber stinken tut trotzdem keiner.
 

4low

Über-Bayudankse
Ich hatte in meinem Arbeitsleben bereits drei solcher Faelle: alle drei freundlich angesprochen - einem davon erklaert, dass ich ihn nicht mehr zum Kunden lasse, wenn sich nix aendert...
Ergebnis: 100% Erfolg: bei allen drei Kandidaten hatte sich herausgestellt, dass sie keinen blassen Schimmer davon hatten - sich aber schon laenger darueber gewundert haben, warum sie in ihrem Umfeld manchmal sehr seltsame Reaktionen ausloesten... alle drei haben sich extrem gebessert und waren keineswegs eingeschnappt, sondern eher dankbar fuer den Hinweis...

Nur Mut! Sprich das ehrlich und konstruktiv an - was hast Du zu verlieren?
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Hingehen, entschieden ein "Kollege, Du stinkst" an den Kopf werfen und die sofortige Herausgabe der Plastikbekleidung zwecks Vernichtung einfordern. Alternative angemessene Kleidung.
Falls er auch in normalen Sachen stinkt hilft u.U. so ein Deokristall, wenn er ihn regelmäßig verwendet...
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.268
ganz blöd war, dass dieser Kollege seine "Arbeitssocken" (wir tragen hier alle SI-Schuhe) wahrscheinlich nur "wöchentlich" wechselte .
Bitte W A S ??? :O!:O!:O!xx(xx(xx(
Hingehen, entschieden ein "Kollege, Du stinkst" an den Kopf werfen und die sofortige Herausgabe der Plastikbekleidung zwecks Vernichtung einfordern.
Naja, ein bisschen netter kann man das schon formulieren;-)

Ach ja: Ich hab mal "täglich" angekreuzt, allerdings hängt das auch von meinem Sport-Rythmus ab.
 

HamburgerJung

Sowas von Member
Bassix
ß14.010
Ansprechen hilft auf jeden Fall mehr, als hier deinem Ärger Luft zu machen... [¦)]

Hatte übrigens mal nen Kollegen, der trotz "perfekter" Hygiene stark roch. Nach der Ansprache wusste die ganze Firma dann, dass es auch eine Krankheit gibt, die einen ordentlich "dünsten" lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:

pitsieben

Bass 'n' Drums
Aber ich setze mich doch nicht mit so einen Plastik-Shirt ins Büro (abgesehen von fragwürdigen Optik) und lass den Shyce dann noch 2 Tage an.
Bei Funktionsbekleidung muss man Desinfektionszusätze in die Wäsche geben. Durch die Körperwärme werden Bakterien "reaktiviert", die man im Gegensatz zu Naturfasern nicht aúsgewaschen bekommt...alleine schon wegen der niederigen Waschtemperatur für die Dinger.

Ergo: Man stinkt, auch wenn man sich drei mal am Tag wäscht. Ich hatte mal so ein Tennisshirt. Sauteuer, und wenn ich auf den Platz gegangen bin, habe ich nach drei Sekunden gemufft wie ein Iltis.
Daher weiß ich das. Vielleicht sollte man das dem Kollegen mal stecken.
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß96.957
Genau das ist das Problem, dass er offenbar sogar noch ziemlich stolz auf diese Plastikshirts ist.

Vielleicht sollte es auch zu denken geben, wenn man Mitte 20 noch nie eine Freundin hatte...
 

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß67.789
Falls er auch in normalen Sachen stinkt hilft u.U. so ein Deokristall, wenn er ihn regelmäßig verwendet...
Da liegt mir jetzt klugscheissen schon am Herzen: Wir haben diese Kristalle auch jahrelang verwendet, gibts auch als Pumpspray in gelöster Form ...erstmal nicht (mehr) nehmen!

http://www.welt.de/gesundheit/article128416523/Wie-gefaehrlich-sind-Deos-fuer-die-Gesundheit.html

Unter Laborbedingungen gibt bereits mehrere Testreihen zB mit Mama-Zellen - da sieht man unter dem Mikroskop, wie Deo(alu)-geschädigte Zellen nach und nach richtige "Perlenkettchen" aus Krebszellen um sich herum bilden - echt gruselig!

btw - es ist garnicht einfach, wirksame Deos ohne Al zu finden, die nicht dann stinken wie sonstawas.
 

Schrotty

Clonekrieger
Bassix
ß55.247
Klugscheisserei am Rande: Hygiene hat nichts mit waschen zu tun,
sondern mit Krankheitsverhütung und Gesunderhaltung.
Berufsmässig kann ich versichern, dass Stinker keine Seuchen verbreiten
und auch noch sehr gesund sein können . . .
Ich persönlich bade einmal im Jahr - egal ob es nötig ist oder nicht !!!:stolz:
 
Oben Unten