ich bin auf wikipedia mit meiner band...

Metalfist

Metalfist

schnell und böse
...zwar nur erwähnt und verlinkt, aber immerhin!!

[URL]http://en.wikipedia.org/wiki/Independent_music#cite_ref-6[/url]

im absatz "Independent artists and technology" werden wir als band und proof of concept für DIY mit freier software genannt (fussnote 7+8D.

*freu*


aufgrund des gegebenen umstands ersuche ich nun den gemeinen pöbel mich fortan nur noch mit "Sire Badmatafaka" anzureden...

[;-)][¦)][¦)]


*) achja: einen link zum gratis-album-download findet ihr dort auch...
 
Ramsay Bolton

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.907
Allein schon fürs tolle gratis Album spreche ich dich mit Sir an [;-)] Und der Tatsache drei Absätze über NiN zu stehen [¦)]

 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
oh danke! sehr zuvorkommend!


bei uns wird der opensource-gedanke ziemlich gelebt, darum ist das album auch gratis.
 
strawanski

strawanski

Active Member
Bassix
ß9.373
als Linux Nutzer muss ich da protestieren[:D]

na klar, das Rad wird von OpenSource Schreibern nicht neu erfunden, aber wer macht das schon von den profitorientierten?
Nehmen wir Linux, da werden keineswegs Windowsversionen kopiert. Das ganze System funktioniert grundlegend anders. Und die Grafikoberfläche ist auch keineswegs 1:1 kopiert, da wurden schon Verbesserungen [:D]
 
Klanghammer

Klanghammer

Member
Bassix
ß242
Zitat:Original erstellt von: strawanski

als Linux Nutzer muss ich da protestieren[:D]

na klar, das Rad wird von OpenSource Schreibern nicht neu erfunden, aber wer macht das schon von den profitorientierten?
Nehmen wir Linux, da werden keineswegs Windowsversionen kopiert. Das ganze System funktioniert grundlegend anders. Und die Grafikoberfläche ist auch keineswegs 1:1 kopiert, da wurden schon Verbesserungen [:D]
Stimmt. Linux ist nur der Kern. Und der geht in seiner Urform auf Minix zurück. [;-)]

Und jetzt:
rm -rf /

(read mail -really fast) [:D]

Ok. Alt. [:o)]

 
Jack in the green

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß74.311
Zitat:Original erstellt von: Black Jack

Mann, Mann, Mann, was ein Schmarrn... [:D]
wie naiv muss man eigentlich sein um so einen Stuss zu verbreiten ?
Mit freier Software kommst du genau so weit, wie du Zeigerfinger und Daumen auseinander bekommst - einen Schritt kannst du damit nicht machen.
Freie Software gibt's nicht erst seit gerstern vormittag, im Grunde gibt's die seit Unix Terminal-only Tagen, seit Jahrzehnten.

Und jetzt ganz seriös und ehrlich gefragt (und bitte geantwortet):
WAS von dem auf euerer Website ist auf irgendeine originäre, von freier Software umgesetzte Idee bzw ein Konzept zurückzuführen ?

Während ich auf eine Antwort warte, verrate ich schon mal (falls es nicht eh bekannt ist), dass ich die Entwicklung vom Textbildschirm zur Medienmaschine seit 1985 nonstop miterlebt habe und (ua) in dem Bereich meine Brötchen verdiene.

Das fatale an der Open Source Szene ist, dass sie kopiert. Ausschliesslich.
Sie entwickelt keine ursprünglich eigenen Strategien.
Sie greift Trends auf, die bereits konzeptionell durchdacht und am Markt eingeführt sind und versucht diese 'billiger' anzubieten.
In der Hoffnung, im Schlepptau Dienstleistungen zu verkaufen.
Manch einer versucht sich da auch mal zu profilieren, um dann direkt in den besser bezahlten Bereich zu wechseln.

Ich bezahle meine Software und die Musik, die ich lade - damit drücke ich auch Wertschätzung und Anerkennung aus.
Vielleicht weil ich weiss wieviel Arbeit da drinsteckt... [;-)]
Deiner Meinung nach müsste sich die OpenSource-Szene ganz schnell erledigt haben, wenn die kommerziellen Anbieter jedes Programm nach, sagen wir mal, 5 Jahren kostenlos machen?
 
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Machen sie aber nicht. Eher das Gegenteil. Die zwingen dich quasi zum Upgrade !

Auf jedem neuen PC ist Windoofs aktuellste Egal-welche-Grottenversion vorinstalliert, und mit meinem alten Browser kriege ich im Netz lange Meter irgendwelche "Huuuh Spuuuk - Du brauchst `nen Neuen - Die Seite wird nicht richtig angezeigt" Meldungen eingeblendet.

Dabei bin ich viel lieber mit 'nem alten Browser mit 5 Mio. installierten Bugfixes und ausgemerzten Schwachstellen unterwegs, als mit 'nem Neuen, der das alles noch vor sich hat ...

@ bad: Congrats, mein Grossmeister b. [:-)]
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Zitat:Original erstellt von: Black Jack

Mann, Mann, Mann, was ein Schmarrn... [:D]
wie naiv muss man eigentlich sein um so einen Stuss zu verbreiten ?
Mit freier Software kommst du genau so weit, wie du Zeigerfinger und Daumen auseinander bekommst - einen Schritt kannst du damit nicht machen.
Freie Software gibt's nicht erst seit gerstern vormittag, im Grunde gibt's die seit Unix Terminal-only Tagen, seit Jahrzehnten.

Und jetzt ganz seriös und ehrlich gefragt (und bitte geantwortet):
WAS von dem auf euerer Website ist auf irgendeine originäre, von freier Software umgesetzte Idee bzw ein Konzept zurückzuführen ?

Während ich auf eine Antwort warte, verrate ich schon mal (falls es nicht eh bekannt ist), dass ich die Entwicklung vom Textbildschirm zur Medienmaschine seit 1985 nonstop miterlebt habe und (ua) in dem Bereich meine Brötchen verdiene.

Das fatale an der Open Source Szene ist, dass sie kopiert. Ausschliesslich.
Sie entwickelt keine ursprünglich eigenen Strategien.
Sie greift Trends auf, die bereits konzeptionell durchdacht und am Markt eingeführt sind und versucht diese 'billiger' anzubieten.
In der Hoffnung, im Schlepptau Dienstleistungen zu verkaufen.
Manch einer versucht sich da auch mal zu profilieren, um dann direkt in den besser bezahlten Bereich zu wechseln.

Ich bezahle meine Software und die Musik, die ich lade - damit drücke ich auch Wertschätzung und Anerkennung aus.
Vielleicht weil ich weiss wieviel Arbeit da drinsteckt... [;-)]
ein profi ist in der runde! [;-)]


aber leider, lieber blackjack ist dein post eine komplette themenverfehlung.
es ging in dem thread darum, dass meine band in wikipedia genannt wird, worüber ich mich persönlich sehr freue und in dem post diese freude auch zum ausdruck bringen wollte.

um opensource ist es überhaupt nicht gegangen, was du hier tust war also threadjacking.

aber daran ist man ja in dem forum gewohnt, schliesslich tauchen auch in "wie pflege ich das griffbrett meines ibanezbasses" auch binnen kürzester zeit "kauf dir einen fender preci"-posts auf.
insofern kann man dir da auch keinen vorwurf machen.
[¦)]

der opensource-gedanke spaltet, keine frage.
dein vorwurf, dass opensource nur kopiert ist hingegen lächerlich.
andere firmen haben jahrzehntelangen entwicklungsvorsprung (gründung: apple 1970, microsoft 1975, linux 1992).
da ist es nur natürlich, dass gewisse standards die sich in den letzten jahrzehnten als standard (beispiel windows office und open office) durchgesetzt haben, übernommen werden.
wozu das rad neu erfinden, wenn es sich bewährt hat?


der riesenvorteil liegt aber ganz wo anders:
bisher hat jede firma ihr eigenes süppchen punkto standards und formaten gekocht.
durch opensource werden freie formate forciert.

aber ich mach dir einen vorschlag: wenn du hier eine eingängige opensource-diskussion wünscht, dann schick ich dir die mailadresse meines schlagzeugers.
mit dem kannst du dich dann ausführlich über die thematik unterhalten.
 
Jack in the green

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß74.311
@badmatafaka: Sorry, du hast natürlich recht! Ich freue mich für dich. Bei Gelegenheit muss ich mal euer Zuegs anhören.

@BlackJack: Jeder argumentiert nach seinem Geldbeutel. Ich so, dass möglichst viel drinbleibt. Du so, dass möglichst viel rein kommt.
 
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.634
Open Source ist ne tolle Sache für die Masse, aber nichts anderes als Ideen-Piraterie.

Das ist ungefähr so, als würde DJ Open Bobo eine freie Version eines Led Zeppelin Songs rausbringen, es Hole lotta glove nennen und dann im Internet verschenken und da hinschreiben, dass es der neueste heisse Scheiß und auch noch für umsonst ist!

Ich als Künstler tät mich da richtig ärgern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klanghammer

Klanghammer

Member
Bassix
ß242
Zitat:Original erstellt von: Mike`adelic

Open Source ist ne tolle Sache für die Masse, aber nichts anderes als Ideen-Piraterie.

Das ist ungefähr so, als würde DJ Open Bobo eine freie Version eines Led Zeppelin Songs rausbringen, es Hole lotta glove nennen und dann im Internet verschenken und da hinschreiben, dass es der neueste heisse Scheiß und auch noch für umsonst ist!

Ich als Künstler tät mich da richtig ärgern.
Er heißt David Guetta und macht genau das, was Du beschreibst. [;-)]
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Zitat:

...

@BlackJack: Jeder argumentiert nach seinem Geldbeutel. Ich so, dass möglichst viel drinbleibt. Du so, dass möglichst viel rein kommt.
ich denke auch, dass blackjack und ich daher aneinander vorbeireden.

blackjack redet von programmen die an vorbilder angelehnt (bzw. blackjacks meinung nach lediglich kopiert - schau dir diesbezüglich mal ardour an und sag mir dann dass es nur von steinberg geklaut ist [:D]) sind, ich rede vom vorteil freier formate.


wie gesagt, mir persönlich ist wichtig, dass ich auf meine archivierten daten auch nach langer zeit noch zurückgreifen kann.
bei proprietärer software bin ich da immer auf den gut-will der entwickler ausgeliefert.
leider habe ich die leidvolle erfahrung (ein halber kasten in meinem arbeitszimmer ist voll mit schachteln mit originalsoftware, die ich nicht mehr verwenden kann) machen müssen, dass das bei legal original erworbener software NICHT heisst, dass ich dieses und jenes programm ewig lang verwenden kann.
spätestens wenn bei einem in die jahre gekommenen system ein teil der hardware eingeht muss man oft alles tauschen.
das defekte teil bekommt man natürlich nicht mehr nach, sondern braucht neueres. dieses läuft aber nur mehr mit neuen motherboard. das OS unterstützt aber nicht das neue motherboard, da es nciht mehr weiterentwickelt wird. daher braucht man neues OS. daher braucht man neue software.
daher kann ich auf meine alten daten nicht mehr zugreifen.
und dafür zahl ich für meine original-lizenzen???

ich will mich nicht von diesen sogannten software-giganten derartig f**ken lassen und hab eigentlich nur ärger damit.

aus dem raubkopieralter bin ich schon lange heraussen, dass kannst du mir glauben.
wenn die software/dienstleistung gut ist, bin ich gerne bereit dafür auch zu zahlen (beispiel wikipedia), keine frage.
wir zahlen auch für ardour einen beitrag für die weiterentwicklung.

immerhin ist es mittlerweile gelungen, die verwendung offener formate bei bürosoftware als bedingung in öffentliche ausschreibungen aufzunehmen.
das ist schon mal eine grosser schritt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klanghammer

Klanghammer

Member
Bassix
ß242

@bmf: Meinst Du damit Formate für die Weitergabe/verarbeitung von Musik? Nunja, OGG und FLAC sind zwar frei, aber zukunftsträchtig?

Nachdem Speicherplatz nun kaum mehr ein Kostenfaktor ist (selbst mein MP3-Player hat 32GB), komprimiere ich nicht mehr. Es ist nunmehr alles (RIFF) WAV. Das hat für mich den Riesenvorteil, dass ich die Sachen, die in WAV sind beliebig weiterverarbeiten kann. Und so ziemlich jedes Gerät/Software kann mit WAV etwas anfangen.
 
 

Oben Unten