Ich bin nicht hier...

hui
hui
diving for pearls
Bassix
ß73.280
...ahem..., d.h ich warte (nur noch) auf die Auslieferung...:lechz:...(vorher studiere ich aber noch die ganzen Mädels und Jungs, die mit "the Stick" gut umgehen können und ihre Künste im Innerne feilbieten - da kann ich bestimmt auch schon was lernen)...:gruebel::gruebel::gruebel:...

P.:-):bier:
ok, da bin ich aber gespannt...
würde ich auch mal gern anfassen, so ein teil.
kürzlich habe ich eine online-anzeige gesehen. der verkäufer schrieb (erinnerungsgemäss), dass er vom bass herkommt und gedacht hätte, dass sich der chapmanstick nach jahrelanger erfahrung als bassist sicher relativ einfach erschliessen würde. - und da er leider feststellen musste, dass ihm die erfahrung als bassist nicht viel weitergeholfen hat, will er diesen nun wieder veräussern...
also, nicht dass ich dir jetzt da den wind aus den segeln nehmen möchte..... im gegenteil.
aber das könnte eine bumpy-road werden...
 
Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
also, nicht dass ich dir jetzt da den wind aus den segeln nehmen möchte..... im gegenteil.
aber das könnte eine bumpy-road werden...

...das ist "Neues" immer - und wer nicht wagt...

Es gibt das Instrument ja auch in unterschiedlichsten Ausführungen (8-12 Saiten) und auch Stimmungen (teilweise 5 / Stick)...:O!. Daher habe ich die "klassische" Bassvariante in herkömmlicher Quartenstimmung ( H - E - A - D - G - C - F- B ) bestellt - absolut Bassstimmung.
Diese Mittelinversstimmung kam für mich nicht infrage - logischerweise wird "der Stick" ein Bass mit "Bassstimmung" sein - keine Tonumgewöhnung, sondern nur eine Änderung des Instruments und der Spielweise... - ...aber du hast Recht: Es ist und bleibt ergebnisoffen... - ...trotzdem ist meine Neugier stärker, als meine Bedenken... - daher... - ...ich will es wissen...(oder es zumindest versuchen)... - ...ich freue mich auf diese "anderen Wege"... - ...das war beim "Fretless" aber auch nicht anders... - ...Versuch macht kluch...

P.:-):bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
...Überlegungen zur Bespielbarkeit eines "Stick"...

... :gruebel: ...

OK, Grundvoraussetzung zur Bespielbarkeit ist sicherlich "für mich" die ''basstypische Quartenstimmung". Das Cello mit seiner Quintenstimmung ist zwar schön im Klang, aber...(ich verlaufe mich da)...:stars:... - ...leider...

Die unterschiedlichen Möglichkeiten der Bespannung haben ja auch Vorteile. Wenn nun das Griffbrett (eigentlich ist ein Stick ja grundsätzlich nur ein Griffbrett mit Tonabnehmer) eine größere Breite als beispielsweise "die Harfe" aufweist, könnte es vielleicht hilfreich sein, die "tiefste Saite" nicht weit entfernt zu haben (von der linken Greifhand)... - ...im Sinne der "linken Hand"...:gruebel::gruebel:...-...

Denkte ich nun einmal völlig anders, dann könnte es tatsächlich hilfreich sein, eine Stimmung von "D - A - E - H //G - C - F - B" zu spielen zu versuchen... - ...um das herauszufinden, muss das Instrument allerdings erst in meinen Händen sein. Knifflig...:gruebel::gruebel::gruebel:...

P.:-):bier:
 
Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
...um das herauszufinden, muss das Instrument allerdings erst in meinen Händen sein. Knifflig...:gruebel::gruebel::gruebel:...

...die größste Erungenschaft des "Innerne" scheint zu sein, dass es problematisch ist, einen "fest genannten Preis" in "$" zahlen zu können...:bang:...und wenn ich per Kreditkarte zahlen wollte, müsste es doch problemlos möglich sein, zu bezahlen... - ...und warum funktioniert es beim Bestellen in Shops, aber nicht beim "Stickhersteller"...?... - ...*ächz*...:confused:...

P.:-):bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
...und warum funktioniert es beim Bestellen in Shops, aber nicht beim "Stickhersteller"...?...

...auf Nachfrage wurde mir erklärt, dass die Welt nun einmal komplexer geworden ist und Kennziffern sowie Zahlen / Passwortkryptik die digitale Bezahlungswelt beherrschen - und im Nebensatz: ...und ich offensichtlich "zu doof (zu alt)" bin, um es zu bemerken... - ...das lasse ich mir doch nicht zweimal sagen...:evil:...dieser Herausforderung stelle ich mich gerne...

Denen helfe ich nämlich auf die Sprünge (denn: "Es kann nur Einen geben")...:gruebel:... - ...altho keine Thorge...:teufel:...

P.:-):bier:
 
Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
...meine unstillbare Neugier nach neuen musikalischen Dingen machen mich noch "irre"...:stars::stars::stars:...


...aber hört selbst - und bildet euch euer eigenes Urteil...

P.:-):bier:

P.S. "Die Welt ist und bleibt bunt"... - ...musikalisch sowieso...:stolz:...und auch in "Farben" ist das kein Problem (@hui :hail: und merci / danke/ thank you) ...

die_welt_ist_bunt_12.jpg

...warum also ist das mit "dem Denken" so schwierig...?...
 
Zuletzt bearbeitet:
crystalgreen
crystalgreen
क्रिस्टलग्रीन
Bassix
ß59.600
Ich bin gespannt. Du wirst schon etwas Schönes finden, das Du auch mal im Band-Kontext spielen kannst.
Im Robert-Fripp-Quintett klingen phasenweise auch Techniken an, die mit anderen zusammen cool klingen.
 
Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
Ich bin gespannt. Du wirst schon etwas Schönes finden, das Du auch mal im Band-Kontext spielen kannst.
Im Robert-Fripp-Quintett klingen phasenweise auch Techniken an, die mit anderen zusammen cool klingen.

...das wird sich finden. Einige "Phrasierungen", die auf dem E-Bass knifflig sind, lassen sich auf dem "Stick" sicher einfacher umsetzen - wie beispielsweise "Doppeloktav-Bass"... - ...aber dazu brauche ich das Instrument in meinen Händen, um es herauszufinden... - ...und Arpeggios will ich auch spielen (korrekt tho @erdbeer-kiri + @StonerGreg ?...)...

Ich habe einfach Lust darauf, neue Wege zu erkunden - der alten Pfade bin ich einfach zu leid...

P.:-):bier:
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Bassix
ß48.626
Boah, aber ne :O!
Das Instrument so spielen zu lernen, ist ja ne Lebensaufgabe...
Vom Sound her nicht so meins. Da würde ich meine (verbliebene) Energie sicher ins Piano spielen investieren. Da ist die Soundvielfalt gigantisch (Vst etc).

Aber ich bewundere Menschen, die mutig neue Wege gehen :great:
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß53.876
Virtuos, aber ehrlich gesagt, überhaupt nicht schön.

Find ich auch, mich nervt der etwas unschön eingestellte Chorus.
Bei Fripp kommt das als Soloinstrument dank tonnenweise Effekten gut, im Zusammenspiel höre ich das Ding eher weniger. Von allem was ich bisher gehört habe hat jeder meiner Viersaiter mehr Druck und kann die Rolle des Basses besser erfüllen. Nun gut, ist ja auch kein Bass. Mein Gefühl ist, daß man doch sehr anders an den Stick rangehen muß und daß dem ein Kompressor und mehr Gain am Amp gut tun.
Ich bin gespannt auf echte Erfahrungswerte!

P. S.: Ich wußte gar nicht daß die Welt gestreift ist... Wieder was gelernt.
 
BassZwerg
BassZwerg
E-A-D-G
Virtuos, aber ehrlich gesagt, überhaupt nicht schön.
Da merkt man wieder, dass Geschmack total unterschiedlich ist :-) . Mir gefällt es total gut, der Sound erinnert mich an Flamenco-Gitarre, bzw. die Art wie Paco de Lucia Gitarre spielt.
Wie sagt der Kölner so schön. "Jeder Jeck ist anders" und ich sage noch dazu "Und das ist gut so" :-).
Und hier heißt es ja auch "Die Welt ist und bleibt bunt". Und bunt ist auch unser aller Geschmack.
 

Similar threads

 

Oben Unten