Ich weiß gar nicht, wie ich das Thema nennen soll...

Dieses Thema im Forum "Off "Off Topic"" wurde erstellt von bassilisk, 12. April 2019.

  1. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß4.695
    Möchte jemand was dazu sagen? :O!

    Edit: Normalerweise hasse ich kryptische Titel, aber ich bin grad bissi sprachlos.
    Es geht um den aktuellen Hirtenbrief des Ex-Papstes Benedikt. Zum Glück bin ich evangelisch! B)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2019
    ElectricMorus gefällt das.
  2. Grga

    Grga n2s.ngo

    Bassix:
    ß38.378
    *WÜRG*.. hättste die Kiste lieber nicht aufgeklappt.. die Mädels können ja nüscht dafür ;-)

     
    Baterista und Mudskipper gefällt das.
  3. Tomtom

    Tomtom KB

    Bassix:
    ß173.775
    Kirche enteignen!
     
  4. Suicidal Tendencies

    Suicidal Tendencies bla bla bla

    Bassix:
    ß382.335
    Des zeigt wohin erzwungene Enthaltsamkeit führt......viele Blasen im Kopf
     
  5. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß19.624
    Schwieriges Thema. Auf den ersten Blick ist erkennbar, wie weltfremd und bedauernd der Blick der katholischen Kirche auf den schwindenden Einfluss ist. Wenn man versteht, was Kollege Benedikt da wirklich meint, könnte einem das Kotzen kommen. Ich verstehe seinen Text als absolut verachtend und selbstgefällig. Ich glaube, dass - solange solche Köpfe an der Spitze der kath. Kirche reiten - man nur jedem Kirchensteuerzahler raten kann, den Austritt zu erklären. Die kath. Kirche verliert den letzten Rest ihrer Glaubwürdigkeit. Und falls es tatsächlich einen Gott geben sollte, ist der auf keinen Fall deren Dunstkreis zu finden.

    Alte weltfremde ungefickte Männer wollen Moral erklären und rechtfertigen die Fehltritte der eigenen Kollegen an Schutzbefohlenen mit der bis dahin längst hinfälligen Befreiung von Dogmen, die sie der Gesellschaft selbst auferlegt haben. Danke Benedikt. Jetzt ist alles klar.

    Ich bin froh, dass wir hier bei Bassic so ein lebenslustiger und auf keinen Fall engstirniger Haufen sind, uns alle richtig lieb haben (stimmt’s Alice) und sogar rosarote Einhörner willkommen sind. Das ist ein schöner Anfang. Und falls Nymi heute von seiner Wolke aus mitliest: leg mal die viersaitige Harfe aus der Hand, geh mal rüber zu Cheffe und steck ihm, was sein Exstellvertreter auf Erden für ein Fritz ist
     
    Tangette, bubueye, StonerGreg und 13 anderen gefällt das.
  6. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.812
    mein ekel vor alten weißen männern wird nur übertroffen von meinem ekel vor alten katholischen männern...
    aber was wollen wir erwarten? benedetto war ein konservativer hardliner. es ist in seiner gedankenwelt logisch, den auslöser für mißbrauch in der sexualisierung der welt durch genau jene aufklärerischen kräfte zu suchen, die auch den niedergang der eigenen institution als maßgebende moralische instanz zu verantworten haben. eine gängige lehrmeinung der an der frage forschenden ist, daß gerade diese angeprangerte aufklärung das nötige bewußt sein schuf, damit opfer sich als solche erkennen konnten, die an ihnen begangenen handlungen als missbrauch identifizieren konnten und final den mut fanden, ihre scham zu überwinden und anklage zu erheben.

    die frage von missbrauch ist einerseits das jeweilige mindset von opfer und täter als auch die den missbrauch ermöglichenden umstände. und selbst wenn man das mindset außen vor läßt - die kirche hat sich den schuh anzuziehen, daß sie mißbrauch an ganz vielen stellen systematisch ermöglicht, begünstigt, gedeckt, relativiert, verharmlost und vertuscht hat.
    nichts davon ist schönzureden. die katholische kirche als institution ist abseits - aber nicht exklusive! - ihres führungspersonals schuldig.
     
  7. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.812
    schwieriges thema???
    keinesfalls!
     
    Tomtom gefällt das.
  8. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.812
    möchtest du eine tüte oxytocin zum knabbern haben?
     
  9. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.812
    ich hab grade mal weiter gelesen... diese überheblichkeit, die kirche als finale instanz der bewertung moralischer fragen zu sehen. ungeheuerlich! ein zentrales element dieser morallehre sind die zehn gebote - deren es mehrere versionen gibt, die in ihrer formulierung als gesetzestext an vielen für uns heute zu recht nicht mehr nachvollziehbaren stellen die todesstrafe fordert sowie sklaverei als faktum der gesellschaft darstellt und nicht hinterfragt. da muß ich gar nicht mehr jesu in seiner zeit verwurzelte haltung zu frauen hinterfragen.
    taugt die bibel als "gottes wort" als moralischer kompass? NEIN!
    ist die katholische kirche als an dieses "wort gottes" gebundene institution in der lage, moralische richtlinien zu entwerfen? NEIN, VERDAMMT! IST SIE NICHT!!!
     
    StonerGreg, erdbeer-kiri und Zinfandel gefällt das.
  10. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß19.624
    für mich schon

    ich nehm alles. muh
     
    erdbeer-kiri und Tomtom gefällt das.
  11. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß19.624
    ich glaube, der hatte gar keine so zu hinterfragende haltung. das, was wir heute als seine haltung kennen, wurde erst sehr viel später (325) dogma.

    die bibel (at und nt) sind erstmal nicht gottes wort sondern aufgeschriebene überlieferung, die in mehreren versionen und auslegungen existiert. es gibt - wie in jedem anderen text auch - gute und nicht so gute passagen. was die leser daraus machen ist wieder eine andere sache.

    nein, ist sie nicht. aber eigentlich ist die frage, ob sie in der lage ist, auch nicht richtig. aus meiner sicht ist die frage richtig, ob sie überhaupt berechtigt ist, moralische richtlinien zu entwerfen (gerade mit blick auf ihre rolle in den letzten jahrhunderten nicht nur in europa).
     
    Ratterbass und Andreas_SH gefällt das.
  12. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.812
    hmmm.
    biografisch argumentiert:
    ich hatte als jugendlicher sex mit einem deutlich älteren mann. moralische fragen kann man an den beiden sichtweisen auf verschiedene aspekte des ganzen klären. fühlte ich mich vergewaltigt, gab es von meiner seite einwände? nein. war aus seiner perspektive mein alter erkennbar und damit die handlung mindestens fragwürdig? ja. wäre ich zu jeder zeit in der lage gewesen, meine einwilligung zu wiederrufen und diesen entschluß umzusetzen? hmmm... aus meinem heutigen verständnis heraus hätte ich den typen anzeigen müssen, weil er ziemlich offensichtlich pädophil war, seinen neigungen sehr offensichtlich nachgegangen ist und unabhängig von meiner position zur situation seine motivation höchst fragwürdig war.
    das war kompliziert. eigentlich auch nicht wirklich. die frage lautet erst mal: war das opfer in der lage, aus freier entscheidung einwilligung oder ablehnung jederzeit zu signalisieren? und da spielt unter anderem die frage von machtgefälle und autorität mit hinein. kann ein kind einem erwachsenen wiedersprechen? kann eine frau in einem stark hierarchischen system einem sehr viel höher stehenden mann wiedersprechen? das gefälle ist in beiden fällen ähnlich. bei kindern stellen wir uns die frage nicht. aber die gedankenwelt eines erwachsenen, der nicht zeit seines lebens alphatier war, bleibt uns verschlossen. warum eigentlich? weil es so bequem ist, frauen als gleichberechtigt zu sehen und ihnen damit den schwarzen peter zuzuschieben? die frage "vergewaltigung oder nicht" wird heute immer noch genau daran entschieden: kam es zu einer äußerung der ablehnung? die idee, daß diese ablehnung eventuell aus bestimmten gründen nicht mal ansatzweise eine in frage kommende option sein könnte, stellt sich oft nicht.
    sind einem kind machtstrukturen klar? natürlich. es erlebt rangfolgen, in denen es unter den eltern, mama unter papa und der pfarrer über beiden steht. ist es einer frau nach 18 jahren erleben und verinnerlichen dieser rangfolgen möglich, ohne weiteres aus dieser rangfolge auszubrechen?

    bitte, greif zu!

    wie viele frauen saßen beim abendmal? jesus hat vieles an dogmen seiner zeit hinterfragt, aber nicht die hierarchie von mann und frau.
    niccäea ist der nucleus der kirche - aber die legitimation als "göttlich inspiriert" zieht sich seit da durch die jahrhunderte und ist immer noch status des papstes ex cathedra.

    aus christlicher sicht ist gott eine tatsache, er und sein wille ewig und es gibt nur eine zuverlässige quelle für seinen willen. als gläubiger muß ich mir im sinne meines seelenheils die frage stellen, in wie weit ich gottes willen erkennen kann um danach handeln zu können.
    stürzt der christliche glaube ohne den papst ein? nein. stürzt er ohne die bibel ein? ziemlich sicher.

    das sind doch fragen, die wir uns außerhalb der kirche stellen können. von innen heraus aus dem selbstverständnis der kirche ist das nicht so einfach. das merkt man benedikts argumentationsweise stark an. in seiner welt beginnt die frage des missbrauchs 1968. diese verdammten hippies!
     
  13. Bassman Spiff

    Bassman Spiff Himbeertoni

    Bassix:
    ß6.527
    Der Muff unter den Talaren. Immer wieder erstaunlich, wie sich die Kirche bezüglich Aufklärung treu bleibt.

    Thema Enteignung klingt äusserst reizvoll!
     
    erdbeer-kiri und Tomtom gefällt das.
  14. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß4.695
    Ja, absolut richtig. Es ist klar (zumindest mir |)), dass ich mich an "ideologischen" Threads hier nicht beteilige - jetzt hab ich selbst einen eröffnet... manchmal muss es halt raus. xx(
    Ist der alte Mann jetzt endgültig senil?

    Und der Rest der Truppe... immer nur Sprüche klopfen; aber dann schön den Deckel drauf und alles intern regeln. Wenn die das wirklich ernst meinen würden, würden sie alle Fakten und archivierten "Verfehlungen" der Staatsanwaltschaft übergeben.

    Und Schuld sind die anderen... Die 68er haben Pädophilie salonfähig gemacht... :O!:ugly:
    Die armen Priester wurden ja von der Gesellschaft schon fast zur Unzucht gezwungen! Da waren tatsächlich Frauen und Kinder bei den Mahlzeiten zugegen - das muss man sich mal überlegen! Einself!! Selber schuld!

    Obwohl mir der Ratzinger schon immer zuwider war - seine Entscheidung zum Rückzug hat mir einen gewissen Respekt abgenötigt. Hätte er's mal dabei belassen; si tacuisses...

    ... hat ja nun so gar nichts mit dem Thema zu tun. Obwohl:
    Selber schuld - schon wieder... :bier:
     
  15. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß19.624
  16. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.812
    das thema wird ja grade in der kirche diskutiert - und die führung ist eine andere. milde gestimmt würde ich sagen: schaumermal. es wird bei dem thema ja wohl ein offizieller rattenschwanz folgen.
    was man aber sehen kann ist welche denkgebäude es gibt und wie ein ehemaliger chef der glaubenskongregation und papst darüber denkt. im sinne von: "der fisch stinkt vom kopf"!

    das ist eine recht verbreitete fabel. die pädophilen haben versucht, sich in einer sexuellen aufbruchsstimmung selbst salonfähig zu machen und haben die grünen dafür missbraucht. im gegensatz zur kirche haben die grünen allerdings versucht, dieses kapitel aufzuarbeiten.
     
    erdbeer-kiri, Tom Sofa und bassilisk gefällt das.
  17. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß4.695
    Obwohl ich zu 90% sicher bin, dass du das verstanden hast: Das war Ironie! (dass hier bloß keine falschen Vorstellungen aufkommen ;-))

    Jo, da hast du recht: Schaumermal... In der Tat, der (auch schon nicht mehr so) Neue ist schon eine andere Nummer. Ich mag ihn (meistens).

    Mal was Nettes zur Abwechslung: Mein Ältester hat schon lange beschlossen: Er wird der erste evangelische Papst! :bier: Ich würde ihn wählen. 8D
     
  18. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.812
    nur zu 90%? ich bin enttäuscht.
    und ironie brauchts gar nicht:
    die fabel wird von der populistischen front gegen die grünen fleißig verbreitet und hier vom ratzefummel auch schön bedient.
     
  19. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß19.624
    BoogieCaster gefällt das.
  20. Bassman Spiff

    Bassman Spiff Himbeertoni

    Bassix:
    ß6.527