Konzerterlebnis der besonderen Art ;)

Doc

Egal wie, der Sound muss stimmen!
Bassix
ß18.011
Gestern hatte ich ein Erlebnis, das mich stark an der These zweifeln lässt, Bassisten wären die umgänglicheren und integeren Musikern, zumindest im direkten Vergleich mit dem durchschnittlichen Gitarristen ;-). Aber lest selbst, die Situation:
Die Band (nennen wir sie mal Band A) eines Freundes und gleichzeitig ehemaligen Mitmusikers spielt einen Gig mit einer zweiten Band (Band B). Mein ehemaliger Mitstreiter hat mich zu dem Gig eingeladen und auch angefragt, ob ich für seine Band meine Bassanlage herleihen würde, da sein aktueller Bassist leider nur über eine unzureichende Anlage verfüge. Habe ich dann auch gemacht, war recht entspannt, er und der Bassist kamen am Nachmittag bei mir vorbei, haben die Anlage geholt, ich habe kurz die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten gezeigt und ab die Post.

Ich war ca. eine halbe Stunde vor Konzertbeginn selbst vor Ort und wurde gebeten zu checken, ob Band A beim Anschließen meiner Bassanlage alles richtig gemacht habe. Also rauf auf die Bühne, Bassanlage prüfen. Soweit so gut. Als ich die Verkabelung auf der Rückseite prüfen will, schreit mich ein aufgedunsenes, schwarzgekleidetes Etwas an: "Hey du Arschloch, verpiss dich von "meiner" Anlage!" Ich war schon etwas verwundert, wer ist der Kerl und was will er von mir? Es war der Bassist von Band B, die als zweites spielen sollten, als ich ihm erklären wollte, dass ich von Band A gebeten worden war, nochmals alles zu überprüfen, wurde er wieder laut und bedachte mich mit wenig geistreichen Kraftausdrücken und dem dezenten Hinweis, an "seiner" Anlage hätte ich nichts verloren.

Ehrlich, in 30 Jahren des Musikmachens, habe ich so ein Verhalten noch nie erlebt. Band A hatte die ganze Situation natürlich mitbekommen und waren auch nur noch ungläubig am Kopfschütteln, und genau in diesem Moment kommt der Sänger und Chef von Band B und erklärt dreist meinen Freund, sein Bassist muss ebenfalls über die Bassanlage von Band A spielen, da sein Bassist nur einen kleinen Combo dabei hat und der nicht so geil klänge.

Das Ende der Geschichte, toller Gig von Band A (gute Musiker und erfrischende eigene Songs), mit schönem Bassound :bier:.
Weniger guter Auftritt von Band B, lag wohl am schwachen Bass :evil: . Wobei es bei normalem Verhalten auch für Band B möglich gewesen wäre, ein amtliches Tieftonfundament zu haben:engel:.

Sachen gibt´s, aber die Musikwelt ist halt doch nur ein Mikrokosmos des realen Lebens und die sehr ungesunde Mischung aus Unhöflichkeit und Dummheit ist leider doch auch unter Musikern verbreitet.
 

Der_Schroeder

Well-Known Member
Bassix
ß14.450
Sachen gibt´s, aber die Musikwelt ist halt doch nur ein Mikrokosmos des realen Lebens und die sehr ungesunde Mischung aus Unhöflichkeit und Dummheit ist leider doch auch unter Musikern verbreitet
Man trifft halt eigentlich immer wieder die gleichen Charaktere wieder. Nur sehen sie leider immer anders aus, sonst könnte man die "negativen" Typen viel leichter erkennen und umgehen. ;-)

Auf jeden Fall ein schönes Beispiel für einen Kläffer :D
 

Doc

Egal wie, der Sound muss stimmen!
Bassix
ß18.011
Wir wollen Einzelheiten :D
Kommen gleich....
Hat sich der Typ von Band B versucht zu entschuldigen?
Nicht dass das zu dem Zeitpunkt noch ne Rolle gespielt hätte :D
...jetzt die Details: Nachdem Band A gespielt, kam der "nette" Bassist von Band B sehr kleinlaut an und wollte mich überzeugen ihn trotz seiner verbalen Entgleisungen über meine Anlage spielen zu lassen. Ich habe ihm dann aber erklärt, dass sein Satz mit A....loch und verpissen voll auf mich zuträfen und weil ich halt besagtes Loch bin, müsse ich jetzt mein Zeug abbauen, da ich mich ganz schnell verpissen müsse, ich glaube aber, dass er die Ironie in dem Satz nicht ganz verstanden hat, sein Gesichtsausdruck sprach Bände :O!. Aber zur Ehrenrettung von Band B sei noch angemerkt, dass die Jungs im Schnitt sicherlich nicht älter als 25 waren, eventuell besteht ja noch Hofffnung auf anständigen Umgang mit Mitmenschen.
 

Chuck

Niederbayrischer Schwabe
ich glaube aber, dass er die Ironie in dem Satz nicht ganz verstanden hat, sein Gesichtsausdruck sprach Bände
Nein, Ironie versteht sowas nicht.

Fällt mir der Trommler aus meiner Heimatstadt ein, der mich auf einem Open Air ansprach, ich käme ihm bekannt vor. Ja freilich, wir sind letzte Woche da und da am Biertisch gesessen...
Hernach spielte seine Band nach uns und als wir den Teppich einrollten, der unterm Schlagzeug lag: Was macht ihr mit dem Teppich? Den brauch ich! - Einpacken, ist nämlich unser Teppich...
 

Catfish

Green Mile Walker
Bassix
ß74.365
Deshalb bin ich bedacht nach Möglichkeit mein eigenes Zeug zu benutzen. Ok, ich hatte noch nie einen Gig und kenne die Gepflogenheiten nicht aber ich kaufe mir doch kein Equipment und feile an meinem Sound um dann wenn ich ihn brauche über was anderes zu spielen ?
 
Was macht ihr mit dem Teppich? Den brauch ich! - Einpacken, ist nämlich unser Teppich...
Hehe so was habe ich auch schon erlebt:
" Ihr müsst das (Schlagzeug, unser Teppich drunter) so stehen lassen sonst kann ich nicht spielen!"
Die Jungs waren aber ziemlich cool und wir haben dann den ollen Teppich gegen ich glaube eine Schachtel Nil und ein Getränk für Jeden getauscht.

Deshalb bin ich bedacht nach Möglichkeit mein eigenes Zeug zu benutzen. Ok, ich hatte noch nie einen Gig und kenne die Gepflogenheiten nicht aber ich kaufe mir doch kein Equipment und feile an meinem Sound um dann wenn ich ihn brauche über was anderes zu spielen ?
Kommt immer drauf an, es kann wenn man mit mehreren Bands spielt schon rein organisatorisch sehr praktisch sein Anlagen oder zumindest ne Box zu teilen. Halt einfach vorab am besten schon per Mail oder Tel abschnacken, dann merkt man auch gut wen man da was ggf. anvertraut.
Bin ich bisher immer gut mit gefahren und habe selbst schon gute Erfahrungen damit gemacht über Fremdanlagen zu spielen, vor allem als ich jünger war, war das eine gute Sache um einfach Krempel unter Live-Bedingungen testen zu können.
Kommt auch immer darauf an wie viel Platz zum Transport da ist. Bei einem Gig geteilt mit einer 8 Köpfigen Raggaeband habe ich gerne meine Box zur Verfügung gestellt, da die Mädels und Jungs mit jedem Quadratzentimeter Truckspace jongliert haben und auch ne weite Anfahrt hatten.

Es gibt aber auch Anlagen da spiele ich heute nicht mehr drüber, da schleppe ich dann lieber meinen Kram komplett selber an.
 

Suicidal Tendencies

Zertifizierter Rotzbanggat
Kommen gleich....

...jetzt die Details: Nachdem Band A gespielt, kam der "nette" Bassist von Band B sehr kleinlaut an und wollte mich überzeugen ihn trotz seiner verbalen Entgleisungen über meine Anlage spielen zu lassen. Ich habe ihm dann aber erklärt, dass sein Satz mit A....loch und verpissen voll auf mich zuträfen und weil ich halt besagtes Loch bin, müsse ich jetzt mein Zeug abbauen, da ich mich ganz schnell verpissen müsse, ich glaube aber, dass er die Ironie in dem Satz nicht ganz verstanden hat, sein Gesichtsausdruck sprach Bände :O!. Aber zur Ehrenrettung von Band B sei noch angemerkt, dass die Jungs im Schnitt sicherlich nicht älter als 25 waren, eventuell besteht ja noch Hofffnung auf anständigen Umgang mit Mitmenschen.
:great: ich glaub so hätt ichs auch gemacht.
Ob die den Umgang lernen is egal.
Der Basser is mit Sicherheit nächstesmal
vorsichtiger:evil:
 
Oben