Le Fay im NDR

MDA

Kellerspieler
Bassix
ß302
Autsch.... War wohl noch zu früh... Also das nächste mal dann erst nach dem ersten Kaffee... Ob ich Edith wecken sollte?
 

stephan

Well-Known Member
Bassix
ß18.341
Ich fand die Firma schon seit ca. 2002 geil, leider habe ich sie zwischendurch aus den Augen verloren und jetzt ist alles voll mit anderen Bässen. :rolleyes:
Habe mit sechzehn Jahren mit jemandem einen Bass selbst gebaut und die LeFay Pickups benutzt: Tierisch!
 

Tangette

Doubler with Passion
Bassix
ß20.627
1993 habe ich bei "Mr. Bassman" in Frankfurt das Instrument für's Leben gesucht und hatte dabei so unterschiedliche Marken wie Wal (fretless), Slapper, Vigier und Le Fay im Visier. Es wurde dann ein bundierter Max 6 von "Human Base" (das war zwar nicht der Bass fürs Leben, er hatte 'ne Reihe Nachfolger aus der gleichen Familie, aber die Marke fürs Leben.)
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bassix
ß68.923
Ich finds tierisch, dass sie quasi alles selbst machen. Das macht für mich die Marke viel interessanter. :-)

Bei vielen anderen deutschen Herstellern sieht man teilweise immer die gleichen Komponenten: Delano Pickups, GloKl EQ, Schallertuner, ETS Bridge... daran ist für sich nichts verkehrt, aber mir fehlt da tatsächlich etwas die Vielfalt.
 
Oben