Mal wieder ein kleines Update

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß34.929
Nun sind es fast acht Monate her, seit ich das letzte mal mich hier um meinen Blog gekümmert habe. Nun denn, hier ein kleines Update mit den Dingen, die bei mir musikalisch so los sind:

Meine beiden Jazzprojekte laufen ganz, besonders die Jazzband aus dem Rhein-Main-Gebiet macht momentan musikalisch enorme Fortschritte. Die Auftritte werden immer besser und die Resonanz vom Publikum steigt ständig. Die neue Webside ist online, zu sehen unter:

www.feel-the-mood.de

Die letzte Woche war ich in Spanien, durfte dort in einem sehr schönen und feinen (und teuren) Hotel Musik machen. Musikalisch ging es ins Rock-Pop-Party-Reptertoir, hat richtig viel Spaß gemacht. Vor lauter Klassik und Jazz ist mir völlig entfallen, wie es ist richtig zu rocken! Fotos gibts in meinem Facebook-Profil, unter meinem Namen ganz leicht zu finden.

Eine ganz besondere Sache habe ich bei meinem E-Bass zu berichten. Endlich habe ich es geschafft und bin mit meinem Liebling zu Bert Gerecht (Hot Wire) gefahren. Auf der Suche nach neuen PUs habe ich großartige Bässe bei ihm angespielt. So bekommt meiner vorne einen schönen 63er Preci und hinten einen doppelten Jazz-Bass. Der Clou: Mit einem kleinem 3-Weg-Schalter kann ich zwischen zwischen den Jazz-PUs hin und her schalten. Entweder nur den vorderen PU der einen schönen 70er-Sound macht, beide PUs zusammen welche druckvoll und fett klingen, fast schon richtig Humbucker und den hinteren alleine, 61er-Jaco lässt grüßen. So bekomme ich die beiden Jazz-Bass-Varianten zusammen in einem. Genial! Dazu gibt es leichte Hipshot-Mechaniken an den Wirbeln um die Kopfplatte leichter zu machen. Einmal soll so die Kopflastigkeit bei P-Bässen etwas minimiert werde und zweitens (was viel wichtiger ist) erhoffe ich mir dadurch ein noch besseres durchschwingen von Korpus über den Hals zum Kopf. Ich bin da sehr guter Dinge und freue mich schon riesig auf das Ergebniss. Abgerundet wird es durch einen Satz Thomastik Flats, die müssen zwar erst eingespielt werden, aber sollten vom Klang her optimal passen. Der Vintagebass ist damit dann fertig :-)

Joa das ist es erstmal so im Großen und Ganzen, Juni und Juli sind voll mit Gigs, von BigBand über Rockband zum Meditationsabend ist alles dabei. Von letzterem soll im September/August eine CD erscheinen. Diese wäre dann ja schon fast sowas wie eine Solo-CD von mir... Na mal schauen wie es so wird, dieses Projekt macht auf jeden Fall besonders viel Spaß, deswegen liegt da ein großer Fokus drauf.

Viele Grüße in Runde
Hen
 

Korken

Member
Bassix
ß256
Moin! Freut mich, das mit deinem Bass, aber könntest du bitte noch den Link von deinem Facebookprofil hier reinschreiben, ich find dich nämlich nicht ;-)
 
Oben Unten