Mein PC hat einen Schlaganfall: S.O.S.

SVTX

Mind the twat
Bassix
ß8.511
Hallo allerseits,

Ich habe vorhin Updates auf Windows 8.1 gemacht und wollte den Laptop danach neu starten. Seit dem hänge ich in einem boot loop fest. Nichts geht mehr am Rad...

Safe Mode: Funktioniert auch nicht
Recovery: Mehrfach durchgeführt, kein Unterschied
Commandozeile: Steht auf X: und ich kann da wirklich NICHTS. Hab irgendwo gelesen, dass es vergammelte Updates hab und das was mit der FNTCACHE.DAT Datei zu tun hat, gibt auch ein, zwei Anleitungen aber bei mir sieht das alles anders aus...

Kennt sich da jemand aus? Ich hab ne Deadline einzuhalten und sooo wird das wohl nix :-/
 

doubleball

Unvollständig :-(
Hast Du den Rechner schon mal "hart" ausgemacht? Also ON/OFF-Taste solange festgehalten, bis die Kiste komplett aus ist? Dann bis 3 gezählt und Neustart versucht?

Wenn Du einen Datenträger mit Win 8.1 hast, versuch' über diesen zu starten und die Reparatur-Optionen auszuführen.

Wenn Du keinen Win 8.1 Datenträger hast, dann mach' Dir hier schlau: http://winfuture.de/special/windows-blue/faq/Wie-bekomme-ich-Windows-8.1-als-ISO-Datei-144.html oder hier: http://www.pcwelt.de/tipps/Setup-DVD_fuer_Windows_8.1_herunterladen-Windows_8.1-8601758.html oder hier: http://www.heise.de/download/windows-8.1-1192088.html
 

SVTX

Mind the twat
Bassix
ß8.511
An, aus, hart, weich... alles durch, ja. Ein Recovery Medium hab leider nicht. Hab die interne RecoveryFfunktion versucht aber die hatte kein Ergebnis.

Die Links sind super, ich komm nur nicht auf den Desktop um die runterzuladen, geschweige denn zu brennen^^
 

doubleball

Unvollständig :-(
Hast Du keinen Kumpel, den Du mal schnell aufsuchen kannst?

PS: Du hast beim Upgrade hoffentlich nicht die Geduld verloren und mal so zwischendurch kurz ausgemacht? Win 8.1 Upgrades laufen manchmal ziemlich lange. Ich habe diverse Systeme hochgezogen, und die Laufzeiten lagen zwischen 30 Minuten und guten 3 Stunden.

Ist aber auch egal, dass Kind ist eh in den Brunnen gefallen. :-(
 

doubleball

Unvollständig :-(
Noch 'n Tipp: besorg' Dir eine Linux-Distribution (z.B. Ubuntu) auf DVD und starte den Rechner von der DVD. Du hast dadurch dann Zugriff auf's Web und kannst Dir das besorgen, was Du brauchst. Ansonsten hilft alles nichts, und Du kommst um eine komplette Neuinstallation nicht herum. Falls Du wichtige Daten auf dem Rechner hast, bau' vorher einmal die Festplatte aus und schließe sie mit einem Adapter wie z.B. diesem http://www.amazon.de/Sharkoon-Drive...7&sr=8-1&keywords=sharkoon+festplattenadapter an einen anderen Rechner an. Die Platte wird dann wie eine externe Disk behandelt, und Du kannst Deine Daten retten.
 

SVTX

Mind the twat
Bassix
ß8.511
Ne, das Update war fertig. Ich hasse Computer. Morgen kommt ein Kumpel rum und guckt sich das mal an, ich hatte nur die Hoffnung selbst was zu finden.

Es gab wohl ne Reihe "defekter" Windows updates, die auf einigen Geräten diese Probleme verursachen. Da steht allerdings als Lösung man soll über CMD eine Datei aus dem Windowsverzeichnis löschen aber bei mir ist CMD auf das X: Verzeichnis ausgerichtet und wenn ich C: öffne, erhalte ich sowas:

C:\>

das > lässt sich auch leider nicht löschen und somit funktioniert das Kommando nicht mehr.

del%windir%\system32\fntcache.dat
 

jam_bass

ohne Status
Bassix
ß69.081
C: in der Kommandozeile lässt sich nicht löschen.
Du musst zum Wechseln in ein anderes Verzeichnis cd <Verzeichnis> eingeben. (cd = change directory)
sorry, double war schneller.
 

SVTX

Mind the twat
Bassix
ß8.511
Aaaaah okay, ja. Nun ging es, danke! Was für ein schräger Error wo man ein Fontcache und einen Reg Eintrag löschen muss um den PC überhaupt wieder benutzen zu können... Wicked!

Linux, ja? Wie weit kommt man denn da ohne Informatik Ausbildung?^^
 

SVTX

Mind the twat
Bassix
ß8.511
Ubuntu hatte ich mal druff, das war mir etwas suspekt weil es so neben Windows her lief und max 30GB einnehmen konnte, das hat dann genervt mit dem einbinden der Platten. Ich will einen PC mit einer Festplatte und einer Partition auf der ein Betriebsystem läuft was mit Zombie und Alien Ballerspielen und Photoshop umgehen kann. Das konnte Ubuntu damals leider nicht, hat sich dit mittlerweile geändert?
 

doubleball

Unvollständig :-(
Photoshop ist, ich will nicht sagen völlig überbewertet, aber für die allermeisten User überfrachtet, egal ob CS oder Elements. Das ist nach meiner Meinung kein Argument für Windows. Allerdings gibt es, von Spielen mal abgesehen, durchaus Gründe, warum man um Windows nicht herumkommt. Diese sind aber eher im professionellen Bereich zu suchen. Für Privatanwender, die lediglich surfen wollen, per Email kommunizieren möchten und dann und wann mal einen Text schreiben oder eine Tabelle kalkulieren müssen, ist Linux eine echte Alternative. Und zumindest bei Ubuntu funktioniert vieles mittlerweile auch plug and play. Trotzdem ist es von Vorteil, wenn man sich zumindest mit den Grundlagen von Linux/Unix auskennt.

Wenn ich mein(e) System(e) nicht auch beruflich nutzen müsste und die Anwendung(en), die ich zwingend benötige, auch für Linux bereitgestellt würden, wäre ich längst weg von Windows.
 

SVTX

Mind the twat
Bassix
ß8.511
Gibt es denn auch vollständige Ubuntu Installationen die dann nicht auf 30GB beschränkt sind? Allein um MS, Google und Apple mal fernzuhalten wäre das zum Surfen echt ne Alternative.

Photoshop von Adobe muss es nicht unbedingt sein, ich kann auch mit Gimp arbeiten :-)
 
 

Oben Unten