Mesa Boogie Subway Preamp - neuer Preis?

SVK

Feierabendbasser
Bassix
ß3.097
Hab‘ ich irgendwas verpasst? Als ich mir das letzte Mal den Preis des Subway Preamps angeschaut habe, hat er noch 269€ gekostet.
:O!:O!:O!

1F214D86-3C8C-4B3C-83E9-9A718A943824.png
 

SVK

Feierabendbasser
Bassix
ß3.097
Da ist was dran. Zumindest passt er relativ gesehen jetzt besser zum Preis für den kompletten Amp. Schließlich war der Unterschied zwischen dem Preamp für 269€ und dem Preamp+Poweramp für (ich glaube) 900€ ungewöhnlich groß. Trotzdem finde ich den Aufschlag im Vergleich zum bisherigen Preis ganz schön heftig.
Weiß jemand, wann diese Preiserhöhung stattgefunden hat und ob es von Mesa ein entsprechendes Statement dazu gibt?
 

KÜCHE

Gesperrter User
Bassix
ß72.860
hä !?
Weiß jemand, wann diese Preiserhöhung stattgefunden hat und ob es von Mesa ein entsprechendes Statement dazu gibt?
Anfang des Jahres und Boogie gibt dazu nur ein stummes Statement ab, welches lautet: kauf es, oder lass es.
Boogie macht das schon ewig so.... Bei Einführung "günstig" auf den Markt bringen und dann kräftig anziehen.
Is nix Neues... die könn mi ma an Tüffel tuten und anne Tasch leck.
 

SVK

Feierabendbasser
Bassix
ß3.097
hä !?

Anfang des Jahres und Boogie gibt dazu nur ein stummes Statement ab, welches lautet: kauf es, oder lass es.
Ich hatte mir tatsächlich überlegt, den Preamp zu kaufen, für den Preis folge ich aber dem stummen Statement und lass es.
Wer solch eine Preispolitik unterstützt, ist Teil des Problems, weil er/sie dazu beiträgt, dass sie so (anscheinend erfolgreich) gemacht wird - just my two cents...
 

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß17.846
Ui - Glück gehabt, dass ich meinen Bass DI bereits bei Erscheinen vor Jahren gekauft hatte. Bin super zufrieden, aber der neue Preis ist mir definitiv zu überzogen... So unzufrieden war/bin ich mit meinem Eden WDTI auch nicht - dem fehlt halt der mir wichtige zweite DI-Ausgang. Aber der kostet auch nur etwa 1/4 des neuen Mesa-Preises...
 

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß17.846
Gerade gesehen, dass der Preisuterschied zum Subway Plus DI nun gerade mal 40,-€ sind... Da macht ein Kauf des Bass DI eigentlich nicht mehr viel Sinn, sondern ich würde den Plus DI nehmen.
 
Gerade gesehen, dass der Preisuterschied zum Subway Plus DI nun gerade mal 40,-€ sind... Da macht ein Kauf des Bass DI eigentlich nicht mehr viel Sinn, sondern ich würde den Plus DI nehmen.
Klar, wobei der bestimmt bald nachzieht.

Hier "nur" 356. Das passt auch besser zu den 349 Dollar/312 Euro (ohne Mwst), die das Teil in den Staaten kostet.
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß30.556
Da ist was dran. Zumindest passt er relativ gesehen jetzt besser zum Preis für den kompletten Amp. Schließlich war der Unterschied zwischen dem Preamp für 269€ und dem Preamp+Poweramp für (ich glaube) 900€ ungewöhnlich groß. Trotzdem finde ich den Aufschlag im Vergleich zum bisherigen Preis ganz schön heftig.
Ja, deshalb habe ich den Subway DI preamp an einer grossen Endstufe betrieben, und hatte ein gut klingendes, flexibles Setup zum guten Preis...
Die Diskussion um die MESA Preise ist nicht neu, die schwanken auf grund von Wechselkursen, Vertriebsmarge, und der Preispolitik der Firma, und
sind unberechenbar...
 

SVK

Feierabendbasser
Bassix
ß3.097
Ja, deshalb habe ich den Subway DI preamp an einer grossen Endstufe betrieben, und hatte ein gut klingendes, flexibles Setup zum guten Preis...
So hatte ich es auch geplant.
Genau das könnte ja auch ein Grund gewesen sein, dass Mesa die Preise so derartig unverschämt angehoben hat: um den / einen Mesa Sound zu bekommen musste man eigentlich nur den Preamp haben, den man zur Not auch in den Effekt-Loop eines bereits vorhandenen Amps einstöpseln konnte. Für wenig Geld geilen Sound ohne nervige Lüftergeräusche ;-) - das ist / war doch eine saubere Sache!
 

KÜCHE

Gesperrter User
Bassix
ß72.860
Hab‘ ich irgendwas verpasst? Als ich mir das letzte Mal den Preis des Subway Preamps angeschaut habe, hat er noch 269€ gekostet.
:O!:O!:O!

Anhang anzeigen 311395
459 € für den einfachen Subway DI Pre is ja nu der absolue Spitzenreiter den ich gesehen habe und wer
bereit ist Ü 400 auszugeben sollte sich mal den Shift Line Olympic Mk III für 395 € / 440 Dollar ansehen,
auch wenn der ein anderes Konzept präsentiert... und ganz nebenbei auch noch Russe vs. Ami.


557.png
Edit... Anmerkung... für 499 gib´s auch Mesasound aus dem Line6 HX Stomp, wenn man mag.
 
Zuletzt bearbeitet:

SVK

Feierabendbasser
Bassix
ß3.097
du hast sicher verpasst, ihn zu diesem Preis zu kaufen ;-)
Es muss aber auch nicht jeder Mesasound haben ;-)

hier jetzt weinen hilft nicht wirklich :-)
Ich weine ja gar nicht, mir ist nur irgendwas ins Auge gekommen;-).

Ich brauche auch den Mesa Sound nicht unbedingt, habe mich aber über diese massive Preiserhöhung schon sehr gewundert - zumal zumindest auf den ersten Blick nichts an dem Gerät geändert wurde. Es ist jetzt einfach nur deutlich teurer!
Aus diesem Grund wundere ich mich ehrlich gesagt auch darüber, wie dreist manche Hersteller ihr potentiellen Kunden verarschen. Aber offensichtlich kann Mesa Boogie sich das leisten. Das gibt von mir ein klares xx(
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß9.334
Dann hol dir doch lieber gleich den Marleaux Tonwerk.

Der ist etwas günstiger, vielseitiger und verfärbt das Signal weniger als der API.

Im übrigen bekomme ich von den angeblichen `hochfrequenten Störungen` des Mesa nichts mit.
Das Ding klingt richtig schön saftig und knackig.
Der Mesa Sound ist nicht umsonst bei vielen so beliebt.
Im übrigen lässt sich der Subway Bass DI schnell und unkompliziert bedienen. Von daher gefällt er mir sogar besser als der Plus.

Die Preiserhöhung ist aber wirklich deftig und kaum zu rechtfertigen. Das trifft aber auf viele Produkte amerikanischer Hersteller zu.
Muss man ja aber auch nicht kaufen zumal es hiesige Hersteller gibt die gute Ware zu einem guten Preis anbieten.

Von daher :-)

PS: Wobei Ampeg und Mesa Sound anderswo leider nicht oder kaum zu kriegen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß87.773
Was habt ihr bloß alle mit hochfrequenten Störungen?
Mein Subway DI ist absolut still. Selbst wenn ich das Gain an der Digi-Mische bis zum Erbrechen hochziehe, sehe ich dann nur einen sauberen Rauschteppich. Kein Brummen, kein HF.
Wenn ich irgendwas an Rauschen höre (ich fahre eine recht satte Gain-EInstellung), dann verschwindet das, wenn ich Volumen an meinen Aktivbässen zurückdrehe. Das Rauschen kommt da von aussen rein. Ich muss dazusagen, daß ich über den hochpegeligen DI-Out direkt in mein Soundcraft UI24r gehe.

Die Subway DI+ mag ja verlockend sein wegen den Para EQs etc. aber dafür sind mir die winzigen Bedienelemente viel zu fuddelig. Was mein kleiner Subway nicht kann, macht die DIgi-Mische dahinter. Ich gehe dort übrigens über einen eigenen Aux-Send wieder zurück auf meinen Bass-Amp. So habe ich alles an Compression, EQ , Gate, bla und blubb über das UI24.
Der Recording oder FOH-Sound steht und mein HA3500 dient als Personal Monitoring Amp mit EQ zum Entdröhnen des Raumes :-)

Über den Preis bin ich jetzt auch erschrocken... Habe gedacht, die haben den mit dem Subway DI+ verwechselt... Da habe ich mir ja echt eine Wertanlage angeschafft :-)
 
Oben Unten