Mischpult verkabeln, Kanäle knapp

BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß46.821
Morgen zusammen,
ich hab mal 'ne Frage zum Mischpultverkabeln.
Wir haben diesen Powermischer im Proberaum:http://www.thomann.de/de/yamaha_emx_5016cf.htm
Der hat "8 Monokanäle und 4 Stereokanäle", sagt Tante Yamaha.
Monokanäle ist klar, aber wie schaut's mit den Stereokanälen? Jeder Stereokanal hat zwei Klinken (klar) und einen XLR-Eingang.

-Kann ich da einfach ein D.I. reinstecken wie bei den Monokanälen auch? Quasi einfach ignorieren, daß es Stereo ist? Also das Pult als "12x mono" betrachten?

-Könnte ich alternativ notfalls zwei Instrumente an einen Stereokanal anschließen (mit zwei "XLR-auf-Klinke-Kabeln")? Z.B. Gitte 1 links, Gitte 2 rechts? (Dann kann man die PA-Lautstärke der Gitten natürlich nicht getrennt regeln, aber das könnte man ggf. mit der Mikroposition etwas justieren).

Thänks für eure Meinungen!:-)
 
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß30.284
Ohne das Handbuch gelesen zu haben - sicher das man die Kanäle gleichzeitig nutzen kann? Ansonsten nutzen wir auch stereo Kanäle weil unser pult voll ist. Wir haben unsere vocals auf stereo Kanal liegen und damit wit die Gesänge noch seperat Lautstärketechnisch regeln können haben wir einen kleinen 2kanal Mixer vorgeschalten, den gab es für ein paar Euro.
 
Sonic69

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß55.144
Einen Stereo-Kanal kann man auch Mono nutzen. Machen wir mangels Mono-Kanälen auch ab und zu.
Was die zwei Gitten auf einen Kanal angeht, das habe ich noch nicht versucht.
Einfach ausprobieren.
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß40.039
Gitte1 auf links und Gitte 2 auf rechts eines Stereokanals macht keinen Sinn, da man hier gar nichts mehr getrennt regeln kann. Die Kanäle Mono nutzen ist problemlos möglich. Falls ihr für den Gesang allerdings den internen Kompressor nutzt, solltet Ihr hierfür Kanal 1 - 8 nutzen und die Instrumente auf Mono 9-12. Was auch oft Sinn macht ist, wenn der Drummer z. B. 5 Kanäle benutzt, diesen auf einen kleinen Submixer zu legen, so dass man am eigentlichen Mischpult nur einen Kanal verheitzt.
 
C

co2

Active Member
Bassix
ß3.502
Die xlr in den stereokanälen sind mono-mikrofoneingänge, die wohl parallel zu den klinkeneingängen genutzt werden können. Allerdings lässt sich die lautstärke nicht getrennt regeln...
Bei gitten links und rechts könnte man über den balance-regler auch die lautstärke regeln, das ist aber sicher recht unbefriedigend.....
Ich würde die stereokanäle einfach als monokanal benutzen, das funst.
 
BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß46.821
Danke Loite!:bier: 12 Kanäle reichen ums Ar...lecken, wenn wir alle mono benutzen. Allerdings wäre ein Mikro mehr echt gut. Da ist die Sub-Mixer-Idee für die Drums gut (der hatte in meiner Rechnung einmal Bassdrum und ein Overhead bzw. Snare/HiHat). Wenn der nur einen Kanal im Pult braucht wäre einer für ein weiteres Mikro frei.
.
Bei gitten links und rechts könnte man über den balance-regler auch die lautstärke regeln, das ist aber sicher recht unbefriedigend.....
Ja, das wäre noch eine Möglichkeit, wenns wegen einem Kanal nicht reicht. Aber irgendwie auch doof, wenn das Solo nur aus einer Box kommt.
Hmmm... eigentlich müßte ich noch irgendwo den Minimixer von Kralli rumfliegen haben, den ich vor Urzeiten auf der DGKS-Versteigerung beim Murpeltreffen erworben hatte...:lechz: Wo is' der bloß?!:O!
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß40.039
Danke Loite!:bier: 12 Kanäle reichen ums Ar...lecken, wenn wir alle mono benutzen. Allerdings wäre ein Mikro mehr echt gut. Da ist die Sub-Mixer-Idee für die Drums gut (der hatte in meiner Rechnung einmal Bassdrum und ein Overhead bzw. Snare/HiHat). Wenn der nur einen Kanal im Pult braucht wäre einer für ein weiteres Mikro frei.
Also ich mach das jetzt seit 28 Jahren, aber ein Overhead für das Schlagzeug ist schon sehr knapp bemesssen. Um eine "vertretbare" Abnahme der Becken und Toms hinzubekommen, braucht Ihr mindestens 2, außer Euer Schlagzeuger hat das Set von Trio übernommen. Somit habt Ihr mit Basedrum + Hihatt/Snare mind. 4.
 
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß30.284
Wir mussten auch bei den Overheads sparen, allerdings reicht das für Proberaumdemoaufnahmen.
So schlecht klingt es nicht.
 
BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß46.821
Seh ich auch so. Normal nehmen wir live nur die Kickdrum ab, sonst nix. Das Overhead ist sozusagen ein extra Leckerli, der Trommelknecht soll sich also nicht beschweren!:D:-P;-)
Aber wenn ich den Submixer noch finde will ich mal nicht so sein.[¦)]
 
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß30.284
Wir haben zwei Overheads, Problem ist das halt mehr Instrumente dazu gekommen sind und wir einfach nicht genug Kanäle in der Soundkarte haben. Die hat leider nur 8 und da es ein USB Gerät ist, lässt sich die M-Audio auch nicht kaskadieren oder einfach ein zweites Audiointerface nutzen. Da die Aufnahmen eh nur für uns sind, passt das eigentlich schon. Unsere Demo haben wir letztes Jahr mit 21 Kanälen aufgenommen. Evtl könnte man darüber nachdenken die Overheads über einen Submixer zusammen zu ziehen aber Stereo hätte man dann ja trotzdem nicht. Wir nehmen in der Probe immer so auf 1. Kanal Vocals, 2. Kanal Vocals, 3. Kanal Bass, 4. Kanal Gitarre, 5. Kanal Orgel/ Gitarre, 6. Kanal Bassdrum, 7. Kanal Snare, 8 Kanal Overhead 1. Hätten wir damals die Firewire Version unseres M-Audio Interfaces genommen, wäre eine Erweiterung kein Problem. Na ja.
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß40.039
Wir haben zwei Overheads, Problem ist das halt mehr Instrumente dazu gekommen sind und wir einfach nicht genug Kanäle in der Soundkarte haben. Die hat leider nur 8 und da es ein USB Gerät ist, lässt sich die M-Audio auch nicht kaskadieren oder einfach ein zweites Audiointerface nutzen. Da die Aufnahmen eh nur für uns sind, passt das eigentlich schon. Unsere Demo haben wir letztes Jahr mit 21 Kanälen aufgenommen. Evtl könnte man darüber nachdenken die Overheads über einen Submixer zusammen zu ziehen aber Stereo hätte man dann ja trotzdem nicht. Wir nehmen in der Probe immer so auf 1. Kanal Vocals, 2. Kanal Vocals, 3. Kanal Bass, 4. Kanal Gitarre, 5. Kanal Orgel/ Gitarre, 6. Kanal Bassdrum, 7. Kanal Snare, 8 Kanal Overhead 1. Hätten wir damals die Firewire Version unseres M-Audio Interfaces genommen, wäre eine Erweiterung kein Problem. Na ja.
Könnt Ihr nur 8 Spuren "gleichzeitig" aufnehmen oder auch nur 8 Endverarbeiten? Früher als wir so was auch gemacht haben, haben wir ihn Gruppen eingespielt, um die "Störgeräusche" auf den anderen Spuren zu minimieren. Also beispielsweise erst Bass + Gitarren + Keyboards , dann Schlagzeug als letztes Gesang.
 
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß30.284
Wir können nur 8 Spuren gleichzeitig aufnehmen. Verarbeiten kann man ohne Probleme 20 und mehr, der Rechner wäre stark genug. Allerdings macht nacheinander einspielen nur wenig sinn, da wir jede probe aufzeichnen um zu kontrollieren wo es hakt oder auch neue Ideen festhalten. Oft bekommt man kleinere Sachen nicht so mit, wenn man zum Beispiel singt und spielt. Da tue ich mir zum Teil noch schwer, da ich erst vor kurzem Backingvocals beisteuere und somit ist das für mich eine sehr gute Kontrolle ob ich das Riff noch tight spiele oder nicht.
 
Harpuner

Harpuner

Active Member
Bassix
ß2.841
Moin

Ich würde einen kleinen Mischer vorschalten nur für das Schlagzeug haben wir zu Aufnahmen auch schon des öfteren gemacht und furzt prima.
Nehme an du hast ein Zoom 16 oder 24 als Aufnahmegerät ? da vielleicht ein 2. Gerät koppeln ? geht bei denen ja.
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß40.039
Wir können nur 8 Spuren gleichzeitig aufnehmen. Verarbeiten kann man ohne Probleme 20 und mehr, der Rechner wäre stark genug. Allerdings macht nacheinander einspielen nur wenig sinn, da wir jede probe aufzeichnen um zu kontrollieren wo es hakt oder auch neue Ideen festhalten. Oft bekommt man kleinere Sachen nicht so mit, wenn man zum Beispiel singt und spielt. Da tue ich mir zum Teil noch schwer, da ich erst vor kurzem Backingvocals beisteuere und somit ist das für mich eine sehr gute Kontrolle ob ich das Riff noch tight spiele oder nicht.
O.k. Respekt, Ihr "geisselt" Euch sozusagen bei jeder Probe. Macht aber Sinn, wenn man weiterkommen möchte. Da ich mittlerweile der "gesetzten" Feierabendmusikkolonne angehöre und "nur noch" just for fun" (trotzdem mit dem nötigen Ernst) Musik mache, mache das natürlich nicht, sonst würde uns vielleicht das "Probenbier" nicht mehr schmecken.
 
 

Oben Unten